07.12.2012 10:40
Bewerten
(0)

Börsen in Europa am Morgen: Indizes bewegen sich kaum von der Stelle

DRUCKEN

Paris (www.aktiencheck.de) - Die wichtigsten europäischen Indizes bewegen sich im frühen Freitaghandel kaum von der Stelle. Die Anleger warten bereits gespannt auf die am Nachmittag anstehende Veröffentlichung des US-Arbeitsmarktberichts. Der Dow Jones EURO STOXX 50 verliert derzeit 0,02 Prozent auf 2.602,78 Punkte. Der auch britische und schweizerische Titel umfassende Dow Jones STOXX 50 steigt um 0,08 Prozent auf 2.583,57 Zähler. Die europäischen Länderbörsen tendieren mehrheitlich schwächer.

In Frankreich geht es für die Anteilsscheine von Air France-KLM im breiten Markt um 0,7 Prozent nach oben. Die Fluggesellschaft konnte im November im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresmonat die Zahl der Fluggäste steigern. Die Auslastung erhöhte sich ebenfalls. Ganz oben auf dem Einkaufszettel im französischen Leitindex CAC 40 stehen zur Stunde die Aktien von Publicis Groupe mit einem Aufschlag von 1,2 Prozent. Gleichzeitig trennen sich die Anleger bevorzugt von den Titeln von Alcatel-Lucent, die um 2,9 Prozent fallen.

In Großbritannien verlieren unterdessen die Papiere des Energie- und Erdgasversorgers BG Group 0,8 Prozent an Wert. Das Unternehmen prüft Presseangaben von gestern zufolge den Verkauf einiger seiner Infrastruktur-Assets in Zusammenhang mit seinem 20 Mrd. US-Dollar teuren Erdgas-Entwicklungsprojekt in Australien (Queensland Curtis LNG). Vorne verteuern sich im FTSE 100 Diageo um 1,4 Prozent, während auf dem letzten Platz Marks & Spencer 1,7 Prozent an Wert verlieren.

Miba konnte in den ersten neun Monate des laufenden Fiskaljahres Umsatz und Ergebnis verbessern. Gerade in einem herausfordernden Marktumfeld profitiert die Miba den Angaben zufolge von ihrem breiten Produktportfolio und ihrem globalen Netzwerk. Fast alle für die Miba relevanten Märkte, insbesondere jene für Lkw, Schiffe, Baumaschinen und Anlagegüter, sind von Rückgängen betroffen. Die Automobilindustrie, in der die Miba etwa ein Drittel ihres Umsatzes erwirtschaftet, entwickelte sich trotz einer merklichen Abschwächung in Europa insgesamt noch stabil. Die Dauer und Intensität der Abschwächung sind nach Aussage des Konzerns schwer abschätzbar. Für das Gesamtjahr 2012/13 rechnet die Miba nach wie vor damit, das Vorjahresniveau halten zu können. IMMOFINANZ entwickelt und realisiert derweil im Düsseldorfer Medienhafen ein wegweisendes Plus-Energiehaus. Wie schon gestern bekannt gegeben wurde, wird das Projekt von der IMMOFINANZ Group im Rahmen eines 80:20 Joint Ventures gemeinsam mit dem Düsseldorfer Projektentwickler capricorn DEVELOPMENT entstehen. Für die Gestaltung des Gebäudekomplexes mit der Bezeichnung Casa Stupenda zeichnet Star-Architekt Renzo Piano verantwortlich. Die offenen Baukosten betragen den Angaben zufolge noch knapp 100 Mio. Euro, die Arbeiten werden voraussichtlich 2015 abgeschlossen sein. Die Aktie des Immobilienkonzerns verteuert sich auf Platz zwei der Gewinnerliste im österreichischen Leitindex ATX um 1,2 Prozent. Besser läuft es nur noch für STRABAG mit einem Zugewinn von 1,5 Prozent. Die rote Laterne wird unterdessen von voestalpine mit einem Minus von 0,9 Prozent getragen.

Dow Jones EURO STOXX 50: 2.602,78 (-0,02 Prozent) Dow Jones STOXX 50: 2.583,57 (+0,08 Prozent) FTSE 100 (London): 5.894,52 (-0,12 Prozent) CAC40 (Paris): 3.603,05 (+0,04 Prozent) MIB (Mailand): 15.682,21 (-0,97 Prozent) SMI (Zürich): 6.900,92 (-0,16 Prozent) ATX (Wien): 2.340,62 (+0,02 Prozent) (07.12.2012/ac/n/m)

Nachrichten zu IMMOFINANZ

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu IMMOFINANZ

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
28.08.2012IMMOFINANZ Immobilien Anlagen sellSociété Générale Group S.A. (SG)
07.08.2012IMMOFINANZ Immobilien Anlagen equal-weightMorgan Stanley
21.06.2012IMMOFINANZ Immobilien Anlagen sellSociété Générale Group S.A. (SG)
13.04.2012IMMOFINANZ Immobilien Anlagen kaufenErste Bank AG
02.04.2012IMMOFINANZ Immobilien Anlagen kaufenErste Bank AG
07.08.2012IMMOFINANZ Immobilien Anlagen equal-weightMorgan Stanley
29.09.2011IMMOFINANZ Immobilien Anlagen holdSociété Générale Group S.A. (SG)
31.03.2011IMMOFINANZ Immobilien Anlagen holdSociété Générale Group S.A. (SG)
04.03.2011IMMOFINANZ Immobilien Anlagen holdSociété Générale Group S.A. (SG)
27.04.2009IMMOFINANZ Immobilien holdMinerva Investments Taurus AG
28.08.2012IMMOFINANZ Immobilien Anlagen sellSociété Générale Group S.A. (SG)
21.06.2012IMMOFINANZ Immobilien Anlagen sellSociété Générale Group S.A. (SG)
21.12.2011IMMOFINANZ Immobilien Anlagen sellSociété Générale Group S.A. (SG)
14.12.2011IMMOFINANZ Immobilien Anlagen sellSociété Générale Group S.A. (SG)
06.09.2010IMMOFINANZ Immobilien Anlagen sellSociété Générale Group S.A. (SG)

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für IMMOFINANZ nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Payment-Trend: Der Vormarsch von digitalen Zahlungsabwicklern

Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, warum vor allem asiatische Unternehmen beim Mobile-Payment eine wichtige Rolle spielen und welche Aktien vom mobilen Bezahlen profitieren könnten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX geht schwächer ins Wochenende -- Dow schwächer -- Sinn: Krise der Eurozone nicht vorbei -- Morgan Stanley-Chef: Bitcoin könnte weitere 700% steigen -- Tesla stellt Lkw & Roadster vor

Nächster BER-Eröffnungstermin soll im Dezember genannt werden. Air-Berlin-Chef - Etihad wollte schon vor einem Jahr aussteigen. Tausende protestieren bei Siemens gegen Stellenabbau. Londoner Startup will Bitcoin zum normalen Zahlungsmittel machen. Foot Locker: Hoffnung auf anziehende Sportschuh-Käufe in den USA. Warum Warren Buffett mit seinem Apple-Investment alles genau richtig macht. VW-Kernmarke sieht sich mit Sparprogramm auf Kurs.

Top-Rankings

KW 46: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
KW 45: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Die Länder mit den größten Goldreserven 2017
Wo lagert das meiste Gold?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Das sind die bestbezahlten Schauspieler 2017
Wer verdiente am meisten?
Die wertvollsten Unternehmen nach Marktkapitalisierung 2017
Welches Unternehmen macht das Rennen?
Erster Job
Wo Absolventen am meisten Geld verdienen
Das sind die größten Privatbanken weltweit
Welche Bank macht 2017 das Rennen?
Die besten Städte für Londoner Banker
Welche Stadt bietet die meisten Vorteile?
mehr Top Rankings

Umfrage

Glauben Sie, dass eine Jamaika-Koalition zustande kommt?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
GAZPROM903276
EVOTEC AG566480
Deutsche Bank AG514000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Daimler AG710000
TeslaA1CX3T
Fresenius SE & Co. KGaA (St.)578560
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Apple Inc.865985
GeelyA0CACX
CommerzbankCBK100
Siemens AG723610
E.ON SEENAG99
Bitcoin Group SEA1TNV9
Infineon AG623100