31.01.2013 15:31
Bewerten
 (0)

Börsenbetreiber Nasdaq OMX zum Jahresschluss mit Gewinn dank Kostenkontrolle

    NEW YORK (dpa-AFX) - Der transatlantische Börsenbetreiber NASDAQ OMX hat im abgelaufenen vierten Quartal von Kostensenkungen profitiert. Nach Gewinnrückgängen in den vorangegangen Jahresvierteln stieg der Gewinn von Oktober bis Dezember von 82 auf 85 Millionen Dollar (63 Mio Euro), wie der Rivale der Deutschen Börse (Deutsche Boerse) am Donnerstag in New York mitteilte. Mit den Gewinnziffern übertraf die Börse die Erwartungen der Analysten. Die Erlöse fielen im Jahresvergleich von 698 auf 603 Millionen Dollar. Im Gesamtjahr ging der Gewinn von 387 auf 352 Millionen Dollar zurück.

 

    Weltweit haben Börsenbetreiber mit sinkenden Umsätzen zu kämpfen. Viele Investoren hielten sich trotz der Erholung der Kurse im Laufe des Jahres zurück. Mitte des Jahres hatte die Nasdaq OMX den Tritt auf die Kostenbremse angekündigt. Der verpatzte Facebook -Börsengang im Mai vergangenen Jahres hatte dem Betreiber zudem ein Imageproblem eingebrockt. Der Börsenbetreiber will sich weiter vor allem mit Datendiensten und anderen Angeboten, die einen Festpreis haben, unabhängiger von den Schwankungen an den Finanzmärkten machen.

 

    Die Handelsvolumina seien zwar im vierten Quartal weiter schwach gewesen, sagte Nasdaq-OMX-Chef Robert Greifeld. Aber das Unternehmen habe von seiner breiten Aufstellung profitiert. Für das laufende Jahr erwartet Greifeld ein Anziehen der Volumina, unter anderem durch private Investoren, die ihr Geld wieder in Fonds anlegen.

 

    An allen US-Börsen zusammen sind im vierten Quartal nach Daten der Nachrichtenagentur Bloomberg im Schnitt 6,07 Milliarden Aktien pro Tag gehandelt worden, ein Rückgang von 18 Prozent zum Vorjahr./stk/ep/jha/

 

Aktuelle Zertifikate von

(Anzeige)

Nachrichten zu Facebook Inc.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Euro am Sonntag-Titel
Facebook, Apple, Netflix, Google und Co sind die Giganten im Web - und an der Börse. Wo Anleger auch künftig mitverdienen.
12.02.16
Facebook Is the New Apple (EN, The Wall Street Journal Deutschland)

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Facebook Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
28.01.2016Facebook buyGoldman Sachs Group Inc.
28.01.2016Facebook buyCantor Fitzgerald
28.01.2016Facebook buyStifel, Nicolaus & Co., Inc.
28.01.2016Facebook OutperformRobert W. Baird & Co. Incorporated
28.01.2016Facebook kaufenAtlantic Equities
28.01.2016Facebook buyGoldman Sachs Group Inc.
28.01.2016Facebook buyCantor Fitzgerald
28.01.2016Facebook buyStifel, Nicolaus & Co., Inc.
28.01.2016Facebook OutperformRobert W. Baird & Co. Incorporated
28.01.2016Facebook kaufenAtlantic Equities
28.01.2016Facebook market-performBernstein Research
05.11.2015Facebook market-performBernstein Research
31.07.2015Facebook market-performBernstein Research
24.04.2014Facebook market-performBernstein Research
30.01.2014Facebook haltenBernstein
25.01.2016Facebook SellSociété Générale Group S.A. (SG)
22.01.2016Facebook SellSociété Générale Group S.A. (SG)
05.06.2012Facebook underperformSanford C. Bernstein and Co., Inc.
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Facebook Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen

Heute im Fokus

DAX geht mit kräftigem Plus ins Wochenende -- US-Börsen schließen höher -- Commerzbank mit Milliardengewinn -- Deutsche Bank startet Anleihen-Rückkauf -- Groupon, Renault im Fokus

Springer-Konzern verwirft Umwandlung der Rechtsform. Tim Cook blamiert sich mit der iPhone-Kamera - und reagiert humorlos. Wachstum in China kurbelt VW-Verkäufe wieder an. Triebwerksbauer Rolls-Royce kappt wegen Krise Dividende. Japans Regierung deutet Intervention gegen starken Yen an.
Wo verdiene ich am meisten?
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten
Wer hatte das größte Emissionsvolumen?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die öffentliche Verschwendung
Wen sieht die BrandZ-Studie vorn?
Diese Materialien könnten Sie sich nach Ihrem nächsten Lottogewinn gönnen
Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?
Wie entwickelten sich Rohstoffe im 3. Quartal?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Geldgeber Griechenlands sind mit den Reformbemühungen der Regierung in Athen laut einem Medienbericht noch nicht zufrieden. Ist für Sie das Thema Grexit abgehakt?