08.11.2012 09:05
Bewerten
 (0)

Bosch trennt sich von Beteiligung am japanischen Zulieferer Denso

    STUTTGART (dpa-AFX) - Der Stuttgarter Automobilzulieferer Bosch hat sich von seiner Beteiligung am japanischen Zulieferer Denso getrennt. Wie die Stuttgarter am Donnerstag mitteilten, wurden die 46 Millionen Aktien für rund 1,1 Milliarden Euro kürzlich verkauft. Der Engagement entsprach zuletzt einem Anteil von rund 5 Prozent an dem japanischen Unternehmen. Bereits 2009 hatte Bosch seine Beteiligung gesenkt. Die Stuttgarter waren seit Mitte der 1950er-Jahre bei den Japanern an Bord. Den Erlös will Bosch ins Unternehmen stecken oder für Zukäufe verwenden.

 

    Bosch und Denso arbeiten schon seit fast 60 Jahren in einigen Bereichen zusammen und sind über Partnerschaften und Gemeinschaftsunternehmen miteinander verbunden. Daran werde sich nichts ändern, teilte Bosch weiter mit./stk/mmb/

 

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX schließt mit kräftigem Plus -- Dow schließt fest -- Google-Suchanfragen: Nach diesen Preisen googelt die Welt -- LinkedIn-Aktie bricht in Frankfurt um rund 20 Prozent ein -- Apple, adidas im Fokus

Moody's versieht Postbank-Rating mit negativem Ausblick. Bahnstreik kostet halbe Milliarde Euro. Varoufakis: Griechenland käme auch ohne neuen Kredit aus. Buffett legt starke Zahlen vor und kündigt Übernahmen in Deutschland an. Infineon übernimmt koreanische Power Semitech komplett.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die rasende Welt der Elektroautos

Die wundersame Welt von Google

Was verdient man bei Apple?

Die größten deutschen Kapitalvernichter

10 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält

mehr Top Rankings

Umfrage

Die Lokführer wollen fast eine ganze Woche lang streiken. Haben Sie Verständnis für die GDL?