08.11.2012 09:05
Bewerten
 (0)

Bosch trennt sich von Beteiligung am japanischen Zulieferer Denso

    STUTTGART (dpa-AFX) - Der Stuttgarter Automobilzulieferer Bosch hat sich von seiner Beteiligung am japanischen Zulieferer Denso getrennt. Wie die Stuttgarter am Donnerstag mitteilten, wurden die 46 Millionen Aktien für rund 1,1 Milliarden Euro kürzlich verkauft. Der Engagement entsprach zuletzt einem Anteil von rund 5 Prozent an dem japanischen Unternehmen. Bereits 2009 hatte Bosch seine Beteiligung gesenkt. Die Stuttgarter waren seit Mitte der 1950er-Jahre bei den Japanern an Bord. Den Erlös will Bosch ins Unternehmen stecken oder für Zukäufe verwenden.

 

    Bosch und Denso arbeiten schon seit fast 60 Jahren in einigen Bereichen zusammen und sind über Partnerschaften und Gemeinschaftsunternehmen miteinander verbunden. Daran werde sich nichts ändern, teilte Bosch weiter mit./stk/mmb/

 

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX schließt wieder über 12.000 Punkten -- US-Börsen leicht schwächer -- Daimler-Chef Zetsche soll Vertragsverlängerung erhalten -- Lufthansa im Fokus

Eurokurs weiter unter 1,08 US-Dollar. Lufthansa verspricht langfristige Hilfe. BMW legt in den USA deutlich zu. Ölpreise steigen stark. Griechenland will sich nicht an IWF-Zahlungsfrist halten. Agrarkonzern Monsanto verdient weniger und wird wegen Dollarstärke vorsichtig.
Was verdient man bei Apple?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welcher Vorstandsvorsitzende verdiente 2014 am besten?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Wissenswertes rund um die Investorenlegende

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

10 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

Die wundersame Welt von Google

mehr Top Rankings

Umfrage

Welche Rolle spielen bei Ihrer Geldanlage ethische oder ökologische Aspekte?