12.02.2013 13:01
Bewerten
 (1)

Bund: Abermals negative Realrendite bei Linker-Auktion

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Angesichts des niedrigen Renditeniveaus in Deutschland müssen Anleger selbst bei inflationsgeschützten Anleihen deutlich Kapitalverluste in Kauf nehmen. Bei einer Versteigerung inflationsindexierter Anleihen lag die Realrendite, die sich aus Nominalzins abzüglich einer veranschlagten Inflationsrate ergibt, bei minus 0,78 Prozent. Das teilte die Bundesbank am Dienstag in Frankfurt mit. Dass die reale Verzinsung der auch als "Linker" bezeichneten Papiere negativ ist, widerspricht im Grunde dem Sinn inflationsgeschützter Anleihen.

 

    Bei der letzten vergleichbaren Auktion am 21. November hatte die Rendite mit minus 0,86 Prozent sogar noch stärker im negativen Bereich gelegen. Die jüngste Auktion der Papiere mit fünfjähriger Laufzeit erbrachte 953 Millionen Euro. Die Nachfrage nach den Papieren war hoch./jkr/bgf/jsl

 

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX schließt deutlich fester -- Dow schließt im Plus -- Tsipras: Griechenland kurz vor Einigung mit Gläubigern -- Apple: Ist Beförderung von Ive sein Abschied? -- Snapchat stellt IPO in Aussicht

Deutsche Wohnen begibt neue Aktien zu je 21,50 Euro. Ölpreise drehen ins Minus. Airbus-Verwaltungsrat will CEO Enders länger verpflichten. Grünes Licht für Änderung bei Maklerprovisionen. CTS Eventim verdient zum Jahresstart deutlich mehr. US-Geschäft wird für Einzelhändler Ahold teuer - Harter Wettbewerb.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welche Aktien könnten bis 2018 hin steigen?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die rasende Welt der Elektroautos

Die wundersame Welt von Google

Was verdient man bei Apple?

Die größten deutschen Kapitalvernichter

10 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält

mehr Top Rankings

Umfrage

Die Schweizer Steuerverwaltung präsentiert die Namen möglicher deutscher und anderer ausländischer Steuerbetrüger im Internet. Was halten Sie von diesem Schritt?