12.02.2013 13:01
Bewerten
 (1)

Bund: Abermals negative Realrendite bei Linker-Auktion

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Angesichts des niedrigen Renditeniveaus in Deutschland müssen Anleger selbst bei inflationsgeschützten Anleihen deutlich Kapitalverluste in Kauf nehmen. Bei einer Versteigerung inflationsindexierter Anleihen lag die Realrendite, die sich aus Nominalzins abzüglich einer veranschlagten Inflationsrate ergibt, bei minus 0,78 Prozent. Das teilte die Bundesbank am Dienstag in Frankfurt mit. Dass die reale Verzinsung der auch als "Linker" bezeichneten Papiere negativ ist, widerspricht im Grunde dem Sinn inflationsgeschützter Anleihen.

 

    Bei der letzten vergleichbaren Auktion am 21. November hatte die Rendite mit minus 0,86 Prozent sogar noch stärker im negativen Bereich gelegen. Die jüngste Auktion der Papiere mit fünfjähriger Laufzeit erbrachte 953 Millionen Euro. Die Nachfrage nach den Papieren war hoch./jkr/bgf/jsl

 

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX kaum verändert -- Varoufakis: Einigung mit Gläubigern kommt in jedem Fall zustande -- IWF: Griechenlands Verschuldung ist nicht mehr tragfähig -- Tesla liefert 52 Prozent mehr Wagen aus

ADAC: Tanken am frühen Abend am günstigsten. Deal beschlossen: US-Krankenversicherer Aetna kauft Humana für 34 Milliarden Dollar. EU-Politiker fordern 'Ja' der Griechen beim Spar-Referendum. Ford ruft hunderttausende Wagen wegen Software-Fehlern zurück. Dämpfer für Allianz: Mittelabfluss bei Fondstochter Pimco wieder beschleunigt.
Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Promis machen Werbung für Finanzprodukte

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Acht überraschende Fakten über den Chef des Tech-Riesen

Deutschland liegt ganz weit vorne

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Welche Aktien könnten bis 2018 hin steigen?

Bestnoten für diese Chefs

mehr Top Rankings

Umfrage

Wie wird sich nach Ihrer Einschätzung der DAX bis zum Jahresende entwickeln?