01.03.2013 06:35
Bewerten
 (0)

Bund und Kommunen haben seit Einführung 356 Milliarden Euro für Hartz IV ausgegeben

   Seit der Einführung des Arbeitslosengeld II (Hartz IV) in 2005 haben Bund und Kommunen insgesamt 355,5 Milliarden Euro für Langzeitarbeitslose ausgegeben. Das berichtet die Bild-Zeitung unter Berufung auf eine Aufstellung des Bundesarbeitsministeriums.

   Demnach wurden für den Zeitraum Januar 2005 bis Dezember 2012 insgesamt 178,7 Milliarden Euro für Arbeitslosengeld II und Sozialgeld ausgegeben. Die Kosten für Unterkunft und Heizung summierten sich auf 106,8 Milliarden Euro. Für Leistungen zur Eingliederung in Arbeit wie z.B. Umschulungen und Weiterbildungskurse wurden 38,8 Milliarden Euro gezahlt. Die Verwaltungskosten für Hartz IV beliefen sich auf 31,3 Milliarden Euro.

   DJG/chg

   (END) Dow Jones Newswires

   March 01, 2013 00:05 ET (05:05 GMT)

   Copyright (c) 2013 Dow Jones & Company, Inc.- - 12 05 AM EST 03-01-13

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige




Die 5 beliebtesten Top-Rankings






mehr Top Rankings
Unsere siegreichen DFB-Kicker erhalten für ihren WM-Sieg die Rekord-Prämie von 300.000 Euro pro Mann. Halten sie dies für angenessen?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen