18.11.2012 17:55
Bewerten
 (0)

Bundesagentur: Besseres Werben um hochqualifizierte Ausländer nötig

    NÜRNBERG (dpa-AFX) - Deutschland hat der Bundesagentur für Arbeit (BA) zufolge noch Nachholbedarf beim Werben um hochqualifizierte Ausländer. Die Bundesrepublik sei im Ausland leider noch nicht berühmt für seine Willkommenskultur, sagte der zuständige BA-Vorstand Raimund Becker der Tageszeitung "Welt" (Montag). Die "Blue Card", eine erleichterte Arbeitserlaubnis für Ausländer, setze zwar erste gute Signale. "Klar ist aber, dass eine Gesetzesänderung allein nicht reichen kann, um Deutschland für ausländische Fachkräfte attraktiv zu machen."

 

    Er sprach sich für eine "kluges Zuwanderungsmanagement" aus, "vielleicht in Form eines Punktesystems, ausgerichtet auf die Berufe, in denen es in absehbarer Zeit Engpässe oder sogar Mangelsituationen geben wird". Becker warnte aber auch davor, die Ausbildung von Fachkräften in Deutschland zu vernachlässigen. "Es reicht nicht, auf die Fachkräfte im Europäischen Ausland zu schauen", weil die anderen Staaten in den kommenden Jahren vor den gleichen demografischen Herausforderungen stehen würden, sagte Becker./cgl/DP/jha

 

Artikel empfehlen?
Kostenlosen Report anfordern

Heute im Fokus

DAX mit Gewinnen gestartet -- Deutsche Bank stellt steigende Dividende in Aussicht -- Nokia: Keine Pläne für Rückkehr ins Handy-Geschäft -- Apple dürfte Gewinn und Umsatz klar steigern

Deutsche Bank will Postbank-Aktie zunächst vom Markt nehmen - Neuer IPO in 2016. VW-Patriarch Piëch legt Aufsichtsratsmandat nieder. Britische Regierung will Versuch einer Übernahme von BP verhindern. Nordex erteilt Übernahmespekulationen eine Absage. EZB-Ratsmitglied Liikanen warnt vor Blasen an den Märkten.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die schlechtesten Index-Performer

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die rasende Welt der Elektroautos

Die wundersame Welt von Google

Was verdient man bei Apple?

Die größten deutschen Kapitalvernichter

10 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält

mehr Top Rankings

Umfrage

Die Lokführergewerkschaft GDL hat nach den gescheiterten Tarifgesprächen am Sonntag offiziell beschlossen, erneut zu streiken. Haben Sie dafür Verständnis?