18.11.2012 17:55
Bewerten
 (0)

Bundesagentur: Besseres Werben um hochqualifizierte Ausländer nötig

    NÜRNBERG (dpa-AFX) - Deutschland hat der Bundesagentur für Arbeit (BA) zufolge noch Nachholbedarf beim Werben um hochqualifizierte Ausländer. Die Bundesrepublik sei im Ausland leider noch nicht berühmt für seine Willkommenskultur, sagte der zuständige BA-Vorstand Raimund Becker der Tageszeitung "Welt" (Montag). Die "Blue Card", eine erleichterte Arbeitserlaubnis für Ausländer, setze zwar erste gute Signale. "Klar ist aber, dass eine Gesetzesänderung allein nicht reichen kann, um Deutschland für ausländische Fachkräfte attraktiv zu machen."

 

    Er sprach sich für eine "kluges Zuwanderungsmanagement" aus, "vielleicht in Form eines Punktesystems, ausgerichtet auf die Berufe, in denen es in absehbarer Zeit Engpässe oder sogar Mangelsituationen geben wird". Becker warnte aber auch davor, die Ausbildung von Fachkräften in Deutschland zu vernachlässigen. "Es reicht nicht, auf die Fachkräfte im Europäischen Ausland zu schauen", weil die anderen Staaten in den kommenden Jahren vor den gleichen demografischen Herausforderungen stehen würden, sagte Becker./cgl/DP/jha

 

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige




Die 5 beliebtesten Top-Rankings






mehr Top Rankings
Die Bundesregierung hat ein "starkes Signal" von Wirtschaftssanktionen gegenüber Russland angekündigt: Was halten Sie von dieser Haltung?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen