17.02.2013 13:08
Bewerten
 (0)

Bundesbank will Bankenaufsicht komplett übernehmen - Magazin

   Zwischen Bundesregierung und Bundesbank bahnt sich einem Magazinbericht zufolge ein Konflikt um die Finanzaufsicht an. Wie die Europäische Zentralbank (EZB) auf europäischer Ebene, so wolle die Bundesbank künftig allein zuständig sein für die Kontrolle der Kreditinstitute in Deutschland, schreibt das Nachrichtenmagazin Der Spiegel.

   Die Bundesregierung hingegen plane bei der anstehenden Novelle des Gesetzes über die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, die bisherige Arbeitsteilung zwischen Bundesbank und der federführenden Bankenaufsichtsbehörde BaFin beizubehalten. Vertreter des Finanzministeriums zeigten sich laut Spiegel aber offen dafür, die Aufgaben in der nächsten Legislaturperiode bei der Bundesbank zu konzentrieren.

   Die neuen Wünsche der Bundesbank kämen einem Kurswechsel gleich, so das Magazin. Bislang hatten es die Frankfurter Notenbanker stets abgelehnt, die komplette Bankenaufsicht zu übernehmen. Sie fürchten um ihre Unabhängigkeit, wenn sie in Fragen der Bankenaufsicht dem Bundesfinanzministerium rechenschaftspflichtig wären.

   Ein Bundesbank-Sprecher wollte den Bericht nicht kommentieren, er verwies aber auf die "gute Zusammenarbeit" zwischen Bundesbank und BaFin. Vom Bundesfinanzministerium war unmittelbar kein Kommentar zu bekommen.

   Kontakt zum Autor: konjunktur.de@dowjones.com

   DJG/mgo

   (END) Dow Jones Newswires

   February 17, 2013 06:37 ET (11:37 GMT)

   Copyright (c) 2013 Dow Jones & Company, Inc.- - 06 37 AM EST 02-17-13

Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Vier Aktien für den langfristigen Vermögensaufbau:
In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden vier Aktien vorgestellt, die sich aus Sicht der Redaktion für den langfristigen Vermögensaufbau eignen. Sicherheit allein war nicht das entscheidende Kriterium. Es ging auch darum, Aktien von Unternehmen auszuwählen, die aufgrund ihrer Wettbewerbsstellung aussichtsreich erscheinen und die dennoch große Wachstumschancen bieten.

Heute im Fokus

DAX schließt etwas höher -- Dow auf Vortagesniveau -- Alibaba mit kräftigem Umsatzplus -- Apple kooperiert mit SAP für Firmen-Geschäft -- Tesla, Repsol, Alibaba im Fokus

Eurokurs schwankt um Marke von 1,14 US-Dollar. London wählt Bürgermeister - Muslimischer Politiker Favorit. GM und Fahrdienst Lyft wollen Roboter-Taxis testen. Ölpreise weiten Gewinne aus. Eurokurs fällt unter 1,14 US-Dollar. Sanofi lässt bei Medivation nicht locker. Merck & Co kommt zum Jahresstart in Schwung. Kia unterstützt Kaufprämie für E-Autos. Deutlich mehr prekäre Kredite Wells Fargo. Börsengang der Bahn 'vom Tisch'.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experte
Das haben die Dax-Vorstände 2015 verdient
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Unternehmen sind fantastisch erfolgreich
IT-Gründer ohne Technik-Know-How
Welcher amerikanische Investor ist am vermögendsten?
Wer hatte das größte Emissionsvolumen?
Diese Top 20 haben zur Verbessung der Welt beigetragen
mehr Top Rankings

Umfrage

Indizes als Basiswert sind sowohl bei Anlage- als auch bei Hebelprodukten sehr beliebt. Welchen der folgenden Indizes berücksichtigen Sie primär bei Ihrer Auswahl?