02.12.2012 17:25
Bewerten
 (0)

Bundesbankvorstand Dombret: 'Basel III' kommt später

    FRANKFURT/BERLIN (dpa-AFX) - Bundesbankvorstandsmitglied Andreas Dombret rechnet damit, dass sich die Einführung schärferer Kapitalregeln für Banken ("Basel III") verschieben wird. "Anfang des neuen Jahres ist dies auch für Europa nicht mehr zu machen. Aber Mitte 2013 ist durchaus realistisch", sagte er dem "Handelsblatt" (Montag). Eigentlich war die Einführung Anfang 2013 geplant. Die neuen Vorgaben seien "das Herzstück der internationalen Regulierung", sagte Dombret. Die Umsetzung sei äußerst wichtig für die Glaubwürdigkeit des Ziels, einen einheitlichen globalen Standard zu erreichen.

 

    Die führenden Wirtschaftsmächte (G20) hatten sich Ende 2010 verpflichtet, "Basel III" ab 2013 anzuwenden. Die Regeln verpflichten Banken zu dickeren Kapitalpuffern. Angesichts von Widerstand aus den USA forderten deutsche Branchenvertreter zuletzt einen Aufschub auch für Europa./DP/he

 

Artikel empfehlen?
  • Relevant+
  • Alle+
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
The Wall Street JournalWie Anshu Jain die Deutsche Bank retten willAufsichtsbehörden nehmen die Deutsche Bank unter Beschuss, Analysten rechnen mit weiteren Gewinnrückgängen - vor den Quartalszahlen ist die Lage des Geldhauses düster.
08:24 Uhr
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu Deutsche Bank AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
25.07.2014Deutsche Bank HoldCommerzbank AG
25.07.2014Deutsche Bank HoldWarburg Research
25.07.2014Deutsche Bank Holdequinet AG
23.07.2014Deutsche Bank kaufenIndependent Research GmbH
21.07.2014Deutsche Bank buyCitigroup Corp.
23.07.2014Deutsche Bank kaufenIndependent Research GmbH
21.07.2014Deutsche Bank buyCitigroup Corp.
18.07.2014Deutsche Bank overweightJP Morgan Chase & Co.
14.07.2014Deutsche Bank overweightHSBC
09.07.2014Deutsche Bank overweightJP Morgan Chase & Co.
25.07.2014Deutsche Bank HoldCommerzbank AG
25.07.2014Deutsche Bank HoldWarburg Research
25.07.2014Deutsche Bank Holdequinet AG
18.07.2014Deutsche Bank NeutralGoldman Sachs Group Inc.
11.07.2014Deutsche Bank NeutralGoldman Sachs Group Inc.
21.07.2014Deutsche Bank SellSociété Générale Group S.A. (SG)
18.06.2014Deutsche Bank SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
19.05.2014Deutsche Bank SellGoldman Sachs Group Inc.
19.05.2014Deutsche Bank UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
19.05.2014Deutsche Bank SellSociété Générale Group S.A. (SG)
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Bank AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige




Die 5 beliebtesten Top-Rankings






mehr Top Rankings
Die Bundesregierung hat ein "starkes Signal" von Wirtschaftssanktionen gegenüber Russland angekündigt: Was halten Sie von dieser Haltung?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen