29.10.2012 17:20
Bewerten
 (0)

Burger King muss um die Kunden buhlen - Gewinn fällt

    MIAMI (dpa-AFX) - Die Hamburger-Kette Burger King kämpft um die Kundschaft. Das Geschäft mit Whopper und Co. kam im dritten Quartal kaum von der Stelle. Der Gewinn fiel sogar deutlich. Der größere Rivale McDonalds hatte ein ähnliches Schicksal erlitten. Burger-King-Chef Bernardo Hees sprach am Montag von einer "herausfordernden globalen Wirtschaftslage".

 

    Burger King verdiente unterm Strich knapp 7 Millionen Dollar (5 Mio Euro) nach 39 Millionen Dollar im Vorjahreszeitraum. Der Umsatz schrumpfte um mehr als ein Viertel auf 451 Millionen Dollar. Das lag jedoch vor allem daran, dass Burger King viele früher selbst betriebene Filialen in die Hände von Partnern gelegt hat. Diesen Effekt und Währungsschwankungen ausgeklammert, stieg der Umsatz minimal.

 

    Burger King schnitt insgesamt besser ab als erwartet, die Aktie verteuerte sich um zwei Prozent. Das Unternehmen war erst im Juni an die Börse zurückgekehrt. Davor war Burger King fast zwei Jahre lang im Besitz des Finanzinvestors 3G Capital, der weiterhin einen großen Anteil hält./das/DP/wiz

 

Artikel empfehlen?
  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu McDonald's Corp.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
22.10.2013McDonalds haltenIndependent Research GmbH
25.09.2013McDonalds kaufenDeutsche Bank AG
23.07.2013McDonalds haltenIndependent Research GmbH
08.03.2013McDonalds haltenIndependent Research GmbH
29.01.2013McDonalds haltenIndependent Research GmbH
25.09.2013McDonalds kaufenDeutsche Bank AG
24.01.2013McDonalds kaufenDeutsche Bank AG
09.11.2012McDonalds buyUBS AG
26.10.2012McDonalds buyUBS AG
23.10.2012McDonalds kaufenHamburger Sparkasse AG (Haspa)
22.10.2013McDonalds haltenIndependent Research GmbH
23.07.2013McDonalds haltenIndependent Research GmbH
08.03.2013McDonalds haltenIndependent Research GmbH
29.01.2013McDonalds haltenIndependent Research GmbH
12.12.2012McDonalds neutralCitigroup Corp.
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für McDonald's Corp. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

Heute im Fokus

DAX stabil -- Wirtschaftsprofessor: Mehr Vereine werden BVB folgen -- Neue Gerüchte um Ebay -- Ermittlungen gegen GM-Rechtsabteilung

Schmolz + Bickenbach nicht an ThyssenKrupp-Tochter VDM interessiert. Bund: Konjunkturdelle nur zeitweise. Deutsche Steuereinnahmen steigen im Sommer weiter an. Baumarkt-Kette Home Depot tauscht Chef aus.
Diese Models verdienten 2014 am meisten

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Welche Darsteller verdienen am meisten?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welches Land schnitt bei den Weltmeisterschaften am besten ab?

Welcher Nationaltrainer verdient am meisten?

In welchen Disziplinen ist Deutschland Weltspitze?

Wer ist die reichste erfundene Gestalt?

Wer kickt am besten?

mehr Top Rankings
Laut Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig wirken befristete Jobs wie die Anti-Baby-Pille. Sind Sie auch dieser Meinung?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen