29.12.2012 07:44
Bewerten
(0)

CFD- und FX-Trading: 5 Tipps wie man sich vor Abzocke schützt!

EMFIS.COM - 1.    Regulierung ist wichtig!

Achten Sie darauf, dass Sie eine regulierte Firma für Ihre Handelsgeschäfte auswählen. Gut regulierte Regionen sind Deutschland und England.


2.    Woher kommen die Kurse?

MM, STP oder ECN?MM steht für „Market Maker“. Hier stellt der Broker selbst die Kurse nach eigenem Ermessen ohne auf einen Referenzpreis angewiesen zu sein. STP bedeutet „Straight Through Processing“ und heißt, dass die Order ohne Eingriffe eines Dealing-Desks weitergegeben und ausgeführt wird. ECN ist das Electronic Communication Network und besonders bei Devisen zu empfehlen, da die Kurse von vielen Banken kommen und die Spreads sehr eng sind. Zu empfehlen sind ganz klar STP- und ECN-Broker.

3.    Über-Nachthandel – Aufgepasst!


Einige Broker stellen auch nachts nach 22 Uhr und vor 8 Uhr Kurse für den DAX. Beachten Sie bitte, dass der Dax nachts nicht gehandelt wird. Die Kurse stammen von Ableitungen der US-Indizes sowie Zins-Futures und dem Handel in Asien. Der Preis ist jedoch rein theoretisch. Oftmals sind auch die Spreads extrem geweitet auf sechs bis zwölf Punkte. Es ist unmöglich mit derartigen Spreads Geld zu verdienen.

4.    Überweisungsgebühren checken

Fragen Sie vor der Wahl nach wie viel eine Überweisung kostet und wie schnell diese verarbeitet wird. Manche Firmen setzen auf die Strategie, dass hier noch Extrageld verdient werden kann, wenn eine Überweisung 20 oder 50 Euro kostet. Der Kunde soll dadurch abgehalten werden sein Geld abzuziehen.

5.    Ständige Telefonanrufe!


Ihr Handelspartner soll Sie bei Problemen rund um das Thema Trading unterstützen. Immer dann wenn es Probleme mit der Plattform oder Ausführungen gibt, ist ein guter Kundendienst schnell zur Stelle. Wenn Sie jedoch am Telefon belästigt werden und man Sie dazu drängt mehr zu handeln und man versucht aktiv in Ihr Trading einzuwirken, sollten Sie schnell wechseln. Dies ist mehr als unseriös und nicht Standard in der Branche!

Ihr Sebastian Hel
lCFD-Experte & Börsenjournalist
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

SAP - Digitalisierung ist eine Goldgrube!

Das Softwarehaus aus Walldorf dominiert den globalen Markt für Unternehmenssoftware. Selbst das innovative Silicon Valley kann den Deutschen nicht das Wasser reichen. Das hat mittlerweile auch die Wall Street erkannt. Der DAX-Titel befindet sich auf Rekordjagd. Immer mehr US-Investoren springen auf. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, wie die Digitalisierung die Aktie antreibt und warum SAP für Trader und Investoren interessant ist.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX geht fester ins Wochenende -- Wall Street wenig bewegt -- BVB-Anschlag: Verdächtiger wettete auf Kursverlust -- Tesla ruft 53.000 Autos zurück -- Deutsche Bank zahlt weitere Millionenstrafe

US-Regierung verweigert Exxon Ausnahmeregel bei Russland-Sanktionen. Trump stellt weitere Finanzregeln auf den Prüfstand. IWF zurückhaltend bei neuen Griechenland-Zahlen. US-Richter billigt Milliarden-Vergleich zwischen VW und US-Justiz. EZB-Chef Draghi bekräftigt Forward Guidance zu Zinsen und Ankäufen. Frankreichs Unternehmen arbeiten vor der Wahl an einem Plan B. So ambitioniert sind Elon Musks Pläne für seine neue Firma Neuralink.

Top-Rankings

Investmentbanken mit den höchsten Einnahmen
Diese Geldhäuser wissen, wie man Geld verdient
KW 15: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 15: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Tops und Flops
So entwickelten sich die Rohstoffe im 1. Quartal 2017
Tops und Flops
So performten die DAX-Unternehmen im ersten Quartal 2017
Viel Geld bei wenig Stress
Diese relaxten Berufe werden gut bezahlt
Die zehn größten Kapitalvernichter
Hier wurde am meisten Anlegergeld verbrannt
Das machen Ex-Spitzensportler nach ihrer Karriere
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Anleger sind besorgt um Wahlausgang in Frankreich. Erwarten Sie einen Sieg der Euro-Kritiker?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
BASFBASF11
Allianz840400
BMW AG519000
CommerzbankCBK100
E.ON SEENAG99
Deutsche Telekom AG555750
TeslaA1CX3T
adidas AGA1EWWW
Siemens AG723610
BayerBAY001