16.01.2013 17:55
Bewerten
 (0)

Cameron gerät mit Opposition wegen Europa in Streit

    LONDON (dpa-AFX) - Zwei Tage vor seiner mit Spannung erwarteten Rede zur Zukunft Großbritanniens in der EU ist Premierminister David Cameron im Parlament mit Oppositionsführer Ed Miliband aneinander geraten. Miliband sagte während der hitzig geführten Debatte, wenn Cameron ein Referendum über die EU-Mitgliedschaft abhalten wolle, dann sei das, als hänge er ein Schild "Geschlossen" über das Land. Ausländische Investoren würden abgeschreckt. Ähnlich hatte sich zuvor Camerons liberaldemokratischer Koalitionspartner und Vizepremier Nick Clegg geäußert.

 

    Cameron will am Freitag in den Niederlanden in einer Rede das britische Verhältnis zur Union neu definieren. Einer der Kernpunkte soll ein britisches EU-Referendum sein. Nach jüngsten Andeutungen will Cameron das Referendum aber erst nach der Parlamentswahl 2015 und erst, wenn Verhandlungsergebnisse mit Brüssel vorliegen. Cameron will verlorene Befugnisse von Brüssel nach London zurückholen. Die EU-Institutionen und die meisten Mitgliedsstaaten wollen jedoch unilaterale Neuverhandlungen von Verträgen keinesfalls zulassen.

 

    Cameron sagte, die EU ändere sich in nächster Zeit grundlegend, hin zu einer stärkeren Verknüpfung vor allem innerhalb der Eurozone. Großbritannien, das nicht in der Eurozone ist, müsse sein Verhältnis neu definieren. Er wolle weiter Teil von Europa sein, aber Teil eines wettbewerbsfähigeren, flexibleren Europas, das den Herausforderungen des globalen Wettlaufs und der aufstrebenden Staaten im Osten und Süden gewachsen sei./dm/DP/jsl

 

Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Bayer: Monsanto-Deal würde ein neues Burg­graben-Unter­nehmen ergeben!
Mit der Übernahme des US-Saatgutspezialisten Monsanto will Bayer im Agrarchemie-Geschäft den großen Wurf landen und zur weltweiten Nummer Eins aufsteigen. Der strategisch sinnvolle Megadeal ist allerdings mit großen Unsicherheiten behaftet. Lesen Sie in der neuen Ausgabe des Anleger­magazins, warum der Life-Science-Konzern dennoch einen näheren Blick wert ist.

Heute im Fokus

Nach Brexit-Entscheid: DAX geht mit kräftigem Abschlag ins Wochenende -- US-Börsen massiv im Minus -- Briten stimmen für EU-Ausstieg -- Staatsanwaltschaft durchsucht Zentrale von thyssenkrupp

Erneut Warnstreiks bei Amazon in Leipzig. Lufthansa Cargo verlangt von Mitarbeitern Gehaltsverzicht. Deutsche Post verliert Finanzvorstand Rosen. Aktiencrash hat offenbar fünf Billionen Dollar vernichtet. Brexit Step-by-step: So geht's für die Briten jetzt weiter.
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Der World Wealth Report 2016
Hier ist Leben preiswert!

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Marke ist die teuerste?
Volatilität in Schwellenländern
Das haben die Dax-Vorstände 2015 verdient
Welches Land gewann am häufigsten die europäische Fußballkrone?
Welches Land schnitt bei den Weltmeisterschaften am besten ab?
mehr Top Rankings

Umfrage

Am Donnerstag, den 23. Juni blicken die Anleger mit Spannung auf das EU-Referendum der Briten. Welchen Ausgang erwarten Sie?