14.12.2012 15:37
Bewerten
 (1)

Cayenne erobert Pole-Position bei Porsche - Endmontage in Leipzig

    STUTTGART/LEIPZIG (dpa-AFX) - Zehn Jahre nach ihrer Einführung bestimmt die Porsche -Baureihe Cayenne immer stärker die Absatzstatistiken der Stuttgarter Sportwagenschmiede. Knapp 429.000 Mal verkaufte Porsche die Geländelimousine seit deren Start im Dezember 2002, wie die VW-Tochter am Freitag auf dpa-Anfrage mitteilte. In der Bilanz des laufenden Jahres (elf Monate) liefert der Cayenne 53 Prozent des Porsche-Absatzes, Tendenz steigend. Das Modell wird im Leipziger Porsche-Werk endmontiert.

 

    Der Einstieg ins Segment der geländegängigen Mehrzweckfahrzeuge markiert bei Porsche auch eine Zäsur. Mit dem Klassiker 911 und dem Mitte der 1990er Jahre gestarteten Boxster stand die Marke lange Zeit für Luxusflitzer - schnittig, aber eben auch eng und ohne viel Platz.

 

    Dann, im Zuge des Firmenumbaus nach der Beinahe-Pleite in den 1990er Jahren, läutete der Cayenne eine neue Ära ein. Die in der Regel wohlhabende Porsche-Klientel bekam in Zuffenhausen plötzlich auch ein Angebot, in das das Golf- und Skigepäck der Familie passte oder das Pferdeanhänger und Boote zog. Und die Bodenfreiheit freute nicht nur Jäger oder Offroad-Fans - Geländelimousinen (SUV) mit erhöhtem Sitz und guter Rundumsicht sollten ganz generell ein Trend werden, wie die Zulassungsstatistiken in Deutschland zeigen.

 

    Die Geländelimousine ist zudem eine Geschichte über den Erfolg von Kooperationen mit Volkswagen (Volkswagen vz). Der Cayenne wird anfänglich wie der VW-Touareg im VW-Werk Bratislava (Slowakei) gebaut. Im Porsche-Werk Leipzig erfolgt die Komplettierung.

 

    Mit dem kleinen Cayenne-Bruder Macan, der in gut einem Jahr auf den Markt kommen soll, will Porsche den SUV-Erfolg wiederholen. Der Macan soll in Leipzig vom Band rollen. Porsche baut dazu seine Leipziger Fabrik derzeit vom Montage- zum Vollwerk aus.

 

    Die kostensparende Gleichteilestrategie mit VW, wo Porsche seit diesem Sommer komplett unter dem Konzerndach angesiedelt ist, wird dabei fortgeführt, auch mit Hilfe der VW-Tochter Audi und deren "Q" genannten SUV-Reihe. "Der Gleichteileanteil zwischen Macan und Audi Q5 dürfte über 75 Prozent liegen", sagte Ferdinand Dudenhöffer von der Universität Duisburg-Essen. So lässt sich gut sparen - je mehr Volumen gemeinsam entsteht, desto höher sind die Spareffekte - und am Ende auch die Margen.

 

    Bisher setzte Porsche in diesem Jahr 68 435 Cayenne ab, das sind gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum 23 Prozent Plus. Im jüngsten Vergleich der Monate November kam der Cayenne sogar auf 50 Prozent Absatzzuwachs./loh/hoe/DP /she

 

Aktuelle Zertifikate von

(Anzeige)

Nachrichten zu Porsche

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Profitabelste VW-Marke
Der Sport- und Geländewagenbauer Porsche hat sich erneut als profitabelste Marke des Volkswagen-Konzerns erwiesen.
28.07.15
22.07.15
22.07.15

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Porsche

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
03.02.2015Porsche UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
27.01.2015Porsche NeutralGoldman Sachs Group Inc.
09.01.2015Porsche buyDeutsche Bank AG
07.01.2015Porsche UnderperformBNP PARIBAS
18.12.2014Porsche kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
09.01.2015Porsche buyDeutsche Bank AG
18.12.2014Porsche kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
14.11.2014Porsche buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
11.11.2014Porsche kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
14.10.2014Porsche kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
27.01.2015Porsche NeutralGoldman Sachs Group Inc.
12.12.2014Porsche NeutralJP Morgan Chase & Co.
11.12.2014Porsche HoldCommerzbank AG
10.12.2014Porsche HoldCommerzbank AG
10.12.2014Porsche NeutralCitigroup Corp.
03.02.2015Porsche UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
07.01.2015Porsche UnderperformBNP PARIBAS
03.12.2014Porsche VerkaufenDZ-Bank AG
12.11.2014Porsche VerkaufenDZ-Bank AG
12.11.2014Porsche ReduceKepler Cheuvreux
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Porsche nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Porsche Analysen

Heute im Fokus

DAX schließt im Plus -- Dow schließt fester -- Tsipras: Vorgezogene Neuwahlen nicht ausgeschlossen -- VW kassiert Verkaufsprognose -- Bayer mit Gewinnwachstum -- Twitter, HeidelbergCement, O2 im Fokus

Facebook-Umsatz und Gewinn ziehen an. US-Notenbank Fed hält Leitzins an der Nulllinie. KUKA hebt nach starkem Halbjahr die Prognose an. Alphaform stellt Insolvenzantrag. Panasonic steigert Quartalsgewinn. Nissan profitiert von starker Nachfrage in Nordamerika und Europa. Porsche fährt erneut mehr Gewinn ein als Marke VW.
Das sind die10 innovativsten Länder der Welt

Die heißesten deutschen Überflieger

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Acht überraschende Fakten über den Chef des Tech-Riesen

Deutschland liegt ganz weit vorne

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Welche Aktien könnten bis 2018 hin steigen?

Bestnoten für diese Chefs

mehr Top Rankings

Umfrage

Daimler will noch in diesem Jahr einen selbstfahrenden Lastwagen auf einer deutschen Autobahn testen. Was halten Sie davon, dass ein Computer den Fahrer ersetzt?