27.11.2012 13:12
Bewerten
 (0)

Jetzt schon zu klein: Hauptstadtflughafen bekommt Probleme bei Abfertigung

Chaosflughafen Berlin
Der von einer Pannenserie begleitete künftige Hauptstadtflughafen in Berlin wird einem Gutachten zufolge das erwartete Passagieraufkommen nicht bewältigen können.
Das geht nach einem Bericht der "Berliner Morgenpost" aus einer Expertise hervor, die die CDU-Fraktion des Brandenburger Landtages bei einem Flughafenexperten in Auftrag gegeben hat. So seien statt der geplanten 120 Check-in-Schalter eigentlich 224 notwendig. Zudem gebe es "erhebliche Engpässe in der Gepäckabfertigung und der Gepäckverladung".

     Eine ordnungsgemäße Passagierabfertigung sei "nicht möglich", heißt es in dem Gutachten weiter. Die brandenburgische CDU-Landtagsfraktion wollte das Gutachten am Nachmittag in Potsdam vorstellen. Auch der Flughafenexperte Dieter Faulenbach da Costa, der es erstellt hat, sollte dabei sein. Er wie auch die brandenburgische CDU-Oppositionsfraktion hatten zuvor das Flughafenprojekt immer wieder massiv kritisiert. Ein Sprecher der SPD-Landtagsfraktion in Potsdam sagte, man solle nun nicht versuchen, die Arbeit am Flughafen mit einer "Skandalisierung" zu behindern.

     Der Flughafen soll nach mehrmaliger Verschiebung wegen Planungsmängeln am 27. Oktober 2013 eröffnet werden. Die Hinweise auf mögliche Probleme mit den Check-in-Schaltern sind nicht neu. Ein früherer Probebetrieb mit Komparsen hatte gezeigt, dass sich zu Spitzenzeiten längere Warteschlangen bilden können.

   POTSDAM/BERLIN (dpa-AFX)

Bildquellen: BER Flughafen Berlin
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Vier Aktien für den langfristigen Vermögensaufbau:
In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden vier Aktien vorgestellt, die sich aus Sicht der Redaktion für den langfristigen Vermögensaufbau eignen. Sicherheit allein war nicht das entscheidende Kriterium. Es ging auch darum, Aktien von Unternehmen auszuwählen, die aufgrund ihrer Wettbewerbsstellung aussichtsreich erscheinen und die dennoch große Wachstumschancen bieten.

Heute im Fokus

DAX leichter -- Volkswagen meldet Gewinneinbruch -- Brexit-Anhänger holen in Umfrage auf -- Rocket Internet bremst Verluste bei Start-ups -- Salzgitter im Fokus

Zalando will Gewinne auch in kommenden Jahren nicht ausschütten. Teslas Gigafactory geht offiziell an den Start. Heidelberger Druck liebäugelt mit Übernahmen. "Cum-Ex"-Deals - Wie Investoren den Staat plünderten. Deutschlands Arbeitslosenzahl im Mai auf 2,664 Millionen gesunken. Jazz Pharmaceuticals bietet 1,5 Milliarden Dollar für Celator.
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Welche Marke ist die teuerste?
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Unternehmen sind fantastisch erfolgreich
IT-Gründer ohne Technik-Know-How
Welcher amerikanische Investor ist am vermögendsten?
Wer hatte das größte Emissionsvolumen?
Diese Top 20 haben zur Verbessung der Welt beigetragen
mehr Top Rankings

Umfrage

Die SPD will der Union beim Koalitionsgipfel ein klares Bekenntnis für mehr Lohngleichheit von Frauen und Männern abringen. Wie stehen Sie zu diesem Thema?