13.11.2012 11:20
Bewerten
 (5)

S&P 500 - Wichtige Entscheidung naht

Chartanalyse
Die US-Wahl ist entschieden: Barack Obama bleibt im Amt. Zeit, einen etwas längerfristigen Ausblick auf die charttechnische Entwicklung in den kommenden vier Jahren seiner Präsidentschaft zu werfen.
€uro am Sonntag

von Jochen Steffens, Technischer Analyst

Der S&P500 befindet sich seit 1997 in einer großen Seitwärtsbewegung zwischen ca. 750 und 1.550 Punkten. Aktuell sind die Kurse wieder an das obere Ende der Seitwärtsbewegung gelaufen. Wird diese Seitwärtsbewegung weiter fortgesetzt, werden die Kurse bis 2014 crashartig auf ca. 750 Punkte einbrechen. Zuvor könnte aber auch noch - vielleicht in Form einer Jahresendrally -, ein letzter Anlauf auf die obere Grenze bei 1.550 Punkten geben.


Mögliche Szenarien

Dieses Szenario würde zum Beispiel eintreten, wenn die Probleme im Zusammenhang mit der fiskalischen Klippe und den drohenden Schuldenobergrenzen in den USA bis zum Jahresende nicht gelöst werden. Die Folgen wären für die US-Wirtschaft dramatisch und das würde sich in dem Kursverlauf des S&P500 widerspiegeln.

Bullish ist das andere Szenario: Die Kurse kämpfen noch eine Weile mit der Oberkante bei 1.550 Punkten und brechen dann nach oben aus. Das wäre der Start einer längeren Aufwärtsbewegung, die den S&P500 mindestens auf 2.300 Punkte treiben würde. Diese Variante würde eintreten, wenn sich abzeichnet, dass die nun schon 12 Jahre andauernde Krisenphase in den kommenden fünf bis zehn Jahren ihr Ende findet, so abwegig das auch im Moment scheinen mag.

Kurz: Wir stehen vor einer wichtigen Entscheidung für den Verlauf der kommenden zwei bis vier Jahre. Diese Entscheidung wird in den kommenden Monaten fallen – so oder so.

Über den Autor

Jochen Steffens arbeitet seit vielen Jahren als freier Wirtschaftsjournalist für viele renommierte Börsenpublikationen. Unter www.stockstreet.de gibt er den Steffens-Daily und weitere Börsenbriefe heraus.

Bildquellen: Andy Dean Photography / Shutterstock.com, Vitaly Korovin / Shutterstock.com
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Vier Aktien für den langfristigen Vermögensaufbau:
In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden vier Aktien vorgestellt, die sich aus Sicht der Redaktion für den langfristigen Vermögensaufbau eignen. Sicherheit allein war nicht das entscheidende Kriterium. Es ging auch darum, Aktien von Unternehmen auszuwählen, die aufgrund ihrer Wettbewerbsstellung aussichtsreich erscheinen und die dennoch große Wachstumschancen bieten.

Trading-Software

Trading Services
Zum Trading-Desk

Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.

Heute im Fokus

DAX schließt unter 10.000 Punkte-Marke -- Dow schließt schwach --- Lufthansa fliegt weniger Verlust ein -- Fresenius mit starkem Quartal -- Commerzbank mit schwachem Auftakt -- FMC, BMW, VW im Fokus

Apple-Chef: "Wir werden Ihnen Dinge geben, ohne die Sie nicht leben können". US-Notenbanker Lockhart: Zinserhöhung im Juni ist eine "reale Option". Rückschlag für US-Mobilfunker Sprint. Edelmetalle bei Anlegern wieder stärker gefragt. Pfizer schlägt sich besser als erwartet. Digitalgeschäft lässt ProSiebenSat.1 weiter rasant wachsen.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experte
Das haben die Dax-Vorstände 2015 verdient
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Unternehmen sind fantastisch erfolgreich
IT-Gründer ohne Technik-Know-How
Welcher amerikanische Investor ist am vermögendsten?
Wer hatte das größte Emissionsvolumen?
Diese Top 20 haben zur Verbessung der Welt beigetragen
mehr Top Rankings

Umfrage

Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat die Volkswagen-Spitze für ihr Beharren auf einen Großteil ihrer Bonus-Zahlungen kritisiert. Wie stehen Sie zu dem Thema?