27.06.2013 13:49
Bewerten
 (2)

Kursziele für BASF und LANXESS massiv gesenkt

Chemiewerte sacken ab
Eine Sektorstudie von JPMorgan hat Chemiewerte am Donnerstag deutlich belastet. Nach drei Jahren Rückenwind könnten die guten Zeiten für europäische Chemiekonzerne nun vorbei sein.
Dies schrieb Analyst Martin Evans. Im europäischen Branchentableau zählten Chemiewerte mit minus 0,78 Prozent dann auch zu den schwächsten Sektoren. Für BASF ging es zeitweise rund 3 Prozent nach unten. Die Spezialchemie-Titel von LANXESS sackten zwischenzeitlich sogar nahezu um 5 Prozent ab und setzten damit ihre Talfahrt der vergangenen Wochen fort. Mit einem Minus von rund 20 Prozent seit Anfang Juni ist LANXESS der schwächste DAX-Wert in dieser Periode. Der deutsche Leitindex stand am Donnerstagvormittag auf dem Niveau seines Vortagesschlusses.

HOHE GEWINNMARGEN NICHT VON DAUER

    Während der jüngsten Boomjahre habe die Branche von Sondereffekten profitiert, wie einem Lagerbestandsaufbau und knappen Kapazitäten, so Evans. Die hohen Gewinnmargen der Unternehmen seien, anders als vom Markt erwartet, aber nicht dauerhaft. Vor allem in Asien und dem Mittleren Osten stiegen die Kapazitäten für chemische Grundstoffe. Zusätzlich belasten könnte die Entwicklung der US-Konkurrenz. Diese könnte von dem in den USA günstig verfügbaren Erdgas profitieren und Kostenvorteile erzielen. Gleichzeitig sei der Spielraum für weitere umfangreiche Kostensenkungen begrenzt.

    Wegen dieser sich verschlechternden Geschäftsperspektiven dürften die teils hohen Bewertungen europäischer Chemietitel kaum Bestand haben, fuhr Evans fort. Daher stufte er die Papiere von LANXESS und BASF von "Neutral" auf "Underweight" ab. Auch die Kursziele reduzierte der Experte deutlich: Für BASF um 18 auf 58 Euro und für LANXESS um 21 auf 35 Euro.

BAADER: LANXESS VERKAUFEN

    Auch Analyst Norbert Barth von der Baader Bank äußerte sich verhalten zu LANXESS. Er sprach eine neue Verkaufsempfehlung aus und senkte das Kursziel ebenfalls deutlich auf 43 Euro. Es gebe keine Anzeichen einer Erholung im Geschäft mit künstlichem Kautschuk, schrieb der Experte in einer Studie. Auch auf Bewertungsseite sieht er keine Unterstützung für die Aktien. Ein fortgesetzte Kursschwäche könnte sogar den Verbleib im deutschen Leitindex gefährden.

    Zusätzlich zu den Analystenkommentaren setzten Nachrichten über chinesische Strafzölle auf Toluidine, ein Vorprodukt bei der Herstellung von Farbstoffen, die LANXESS-Titel unter Druck, sagte ein Händler.

FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: Pedro Salaverría / Shutterstock.com

Nachrichten zu BASF

  • Relevant1
  • Alle4
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu BASF

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
09:01 UhrBASF buyUBS AG
30.11.2016BASF buyCommerzbank AG
30.11.2016BASF buyDeutsche Bank AG
27.11.2016BASF NeutralGoldman Sachs Group Inc.
17.11.2016BASF OutperformMacquarie Research
09:01 UhrBASF buyUBS AG
30.11.2016BASF buyCommerzbank AG
30.11.2016BASF buyDeutsche Bank AG
17.11.2016BASF OutperformMacquarie Research
15.11.2016BASF OutperformBNP PARIBAS
27.11.2016BASF NeutralGoldman Sachs Group Inc.
15.11.2016BASF HoldBaader Bank
08.11.2016BASF Equal weightBarclays Capital
31.10.2016BASF HoldWarburg Research
28.10.2016BASF HoldJefferies & Company Inc.
07.11.2016BASF UnderperformBernstein Research
03.11.2016BASF UnderperformBernstein Research
28.10.2016BASF UnderweightJP Morgan Chase & Co.
28.10.2016BASF UnderperformCredit Suisse Group
28.10.2016BASF UnderperformBernstein Research
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für BASF nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Zalando - Wie der Online-Händler seine Gewinn­margen kräftig steigern will!
Der Einkauf von Waren im Internet gehört zu den Megatrends des 21. Jahrhunderts. Laut einer Erhebung des Digitalverbands Bitkom shoppen 98% aller Internet-Nutzer inzwischen online, wobei mehr als drei Viertel mehrmals im Monat Produkte über das Internet ordern. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins, warum Zalando zu den Profiteuren dieses Megatrends gehört und wie es seine Gewinnmargen weiter steigern will.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX geht mit kleinem Verlust ins Wochenende -- Im Wahljahr 2017 droht Euro-Krise 2.0 -- US-Arbeitslosenquote sinkt auf tiefsten Stand seit 2007 -- AIXTRON, SLM Solutions im Fokus

Italiens Wirtschaftsminister: Kein Finanzbeben nach Referendum. Eine schöne Bescherung: Doch wer bekommt eigentlich Weihnachtsgeld? Tim Cook antwortet per Mail auf Userbeschwerde zu Apple-AirPods. Italien soll Staatshilfe für Monte dei Paschi beantragen. Hillary Clintons Vorsprung vor Donald Trump ist noch größer als bislang angenommen.
Hobby zum Beruf
Jetzt durchklicken
Welche Aktien besitzt Warren Buffett in seinem Portfolio?
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Legenden sind die bestbezahlten Toten der Welt
Jetzt durchklicken
Wo leben die meisten Milliardäre?
Jetzt durchklicken
Die glücklichsten Länder der Welt
Jetzt durchklicken
Von diesen Schnellrestaurants sind die Deutschen begeistert
Jetzt durchklicken
So wurden Steuergelder verschwendet
Jetzt durchklicken
mehr Top Rankings

Umfrage

Das Europaparlament hat ein Einfrieren der EU-Beitrittsgespräche mit der Türkei gefordert. Halten Sie diese Entscheidung für richtig?