07.01.2013 12:34
Bewerten
 (0)

Dementi: Staatsfonds CIC verhandelt nicht über Daimler-Anteilskauf

China-Einstieg bei Daimler?
Der chinesische Staatsfonds CIC verhandelt nach Aussage informierter Personen nicht über den Kauf einer Beteiligung an dem deutschen Automobilbauer Daimler.
CIC spreche nicht über einen Anteilskauf, sagte eine mit der Situation vertraute Person, die damit einen anders lautenden Pressebericht zurückwies.

   Die Zeitung Financial Times hatte unter Berufung auf die chinesische Zeitung People's Daily geschrieben, CIC wolle einen Anteil von vier bis zehn Prozent an Daimler kaufen. Dafür müssten die Chinesen nach aktuellen Aktienkursen 1,8 bis 4,5 Milliarden Euro bezahlen. Der Aktienkurs von Daimler war am Montagmorgen in Folge des Medienberichtes um 1,9 Prozent gestiegen.

   Seitdem Ende 2011 erstmals Medien berichteten, Daimler habe eine Investmentbank mit der Ausarbeitung einer Transaktion beauftragt, wurde immer wieder darüber spekuliert, dass der Staatsfonds CIC ein potenzieller Investor sein könnte. Der Autobauer Daimler wünscht sich mehr langfristige Investoren im Aktionärskreis. Man wolle so attraktiv für potenzielle Investoren sein, "dass wir mehr langfristige Aktionäre für uns gewinnen. Dabei sind uns auch Investoren aus China willkommen", hatte Daimler-Chef Dieter Zetsche in einem Interview mit der Börsen-Zeitung erst vergangene Woche gesagt.

Dow Jones Newswires,  Copyright (c) 2013 Dow Jones & Company, Inc.- - 04 59 AM EST 01-07-13

Bildquellen: Frank Gartner / Shutterstock.com
Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Daimler AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Daimler AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
30.01.2015Daimler kaufenBankhaus Lampe KG
30.01.2015Daimler buyDeutsche Bank AG
30.01.2015Daimler buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
29.01.2015Daimler buyWarburg Research
28.01.2015Daimler buyCommerzbank AG
30.01.2015Daimler kaufenBankhaus Lampe KG
30.01.2015Daimler buyDeutsche Bank AG
30.01.2015Daimler buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
29.01.2015Daimler buyWarburg Research
28.01.2015Daimler buyCommerzbank AG
27.01.2015Daimler NeutralBNP PARIBAS
21.01.2015Daimler HaltenDZ-Bank AG
20.01.2015Daimler NeutralUBS AG
14.01.2015Daimler market-performBernstein Research
12.01.2015Daimler Equal-WeightMorgan Stanley
04.08.2014Daimler UnderweightBarclays Capital
23.07.2014Daimler Reduceequinet AG
21.07.2014Daimler Reduceequinet AG
17.07.2014Daimler Reduceequinet AG
03.07.2014Daimler UnderweightBarclays Capital
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Daimler AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Daimler AG Analysen
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Heute im Fokus

DAX mit schwachem Handelsschluss -- Wall Street im Minus -- Apple-Aktie auf Allzeithoch -- Russland: Notenbank senkt Leitzinsen -- MasterCard, Microsoft, Amazon im Fokus

Ölpreise springen kräftig nach oben - Spekulation über sinkende Produktion. AT&T blättert in US-Frequenzauktion 18,2 Milliarden Dollar hin. US-Telekom-Tochter lässt für Mobilfunklizenzen fast 2 Milliarden Dollar springen. Daimler-Tochter zahlt Millionen wegen Diskriminierung von Mitarbeitern. Schlichtung für Kabinenpersonal der Lufthansa kommt nicht voran. Bundesregierung wohl bereit für neues Griechenland-Hilfspaket. Conti schließt milliardenschwere Veyance-Übernahme ab.

Themen in diesem Artikel

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Das sind die 5 Finalisten

Hier sollten Sie ihr Geld nicht anlegen!

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Titel entwickelten sich im Jahr 2014 am besten?

Diese Artikel waren auf finanzen.net 2014 am beliebtesten

Hier ist der Schuldenstand besonders hoch

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

mehr Top Rankings

Umfrage

Quo vadis Griechenland? Was kommt nach dem Wahlsieg von Alexis Tsipras?