25.02.2013 07:50
Bewerten
 (0)

China: Industriestimmung gibt deutlich nach - HSBC

    PEKING (dpa-AFX) - Die Stimmung in der chinesischen Industrie hat spürbar nachgegeben. Der von der Großbank HSBC erhobene Einkaufsmanagerindex sank von Januar auf Februar um 1,9 Punkte auf 50,4 Zähler, wie HSBC am Montag mitteilte. Es ist der tiefste Stand seit vier Monaten. Dennoch liegt die Kennzahl immer noch leicht über der Schwelle von 50 Punkten, die Wachstum von Kontraktion trennt. "Die chinesische Wirtschaft ist immer noch auf moderatem Erholungskurs", kommentierte Qu Hongbin, China-Chefvolkswirt bei HSBC. Er verwies darauf, dass der Index bereits seit mehreren Monaten über 50 Punkte liege./MNI/bgf/stb

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX schließt fester -- Euro fällt auf 11-Jahres-Tief -- Athen lockt säumige Schuldner -- RBS streicht 14.000 Stellen -- Henkel, Axel Springer, Standard Chartered im Fokus

US-Notenbanker Evans möchte Zinswende erst im Jahr 2016. Polens Notenbank senkt Leitzins auf Rekordtief. Stellenabbau bei Südzucker. Öffentliche Banken sehen kurzfristig niedrigere Bund-Renditen. Areva mit Rekordverlust. Bundesbank: Neue 20-Euro-Note macht Fälschungen deutlich schwerer. DZ Bank 2014 mit Rekordergebnis.
Wer besitzt wieviel Vermögen?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Unternehmen werden die meisten Jobs streichen

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Wissenswertes rund um die Investorenlegende

Welche Titel entwickelten sich im Jahr 2014 am besten?

Diese Artikel waren auf finanzen.net 2014 am beliebtesten

Hier ist der Schuldenstand besonders hoch

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

mehr Top Rankings

Umfrage

Welche Risikopräferenz haben Sie beim Kauf eines Zertifikats? Welcher der fünf folgenden Risikoklassen (RK) würden Sie sich persönlich zuordnen?