08.02.2013 09:10
Bewerten
 (0)

China: Inflation rückläufig - Notenbank dennoch besorgt

    PEKING (dpa-AFX) - In China hat sich der Preisauftrieb zu Jahresbeginn deutlich abgeschwächt. Die jährliche Inflationsrate sank im Januar von 2,5 Prozent im Vormonat auf 2,0 Prozent, wie aus Regierungszahlen vom Freitag hervorgeht. Die Entwicklung geht auf spürbar geringere Preise für Nahrungsmittel zurück. Im Monatsvergleich stiegen die Verbraucherpreise jedoch deutlich um 1,0 Prozent und damit so stark wie seit elf Monaten nicht mehr.

 

    Die chinesische Notenbank zeigt sich trotz der geringeren Jahresrate besorgt. Bereits am Donnerstag hatte sie in ihrem vierteljährlichen Bericht zur Geldpolitik vor dem Risiko importierter Inflation gewarnt. Als Grund nannte sie die Geldschwemme zahlreicher großer Notenbanken. Die People's Bank of China befürchtet, dass infolgedessen insbesondere die Rohstoffpreise weiter steigen werden. Zudem könnte sich die globale Konjunkturerholung in höheren Güterpreisen niederschlagen./bgf/hbr

 

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Heute im Fokus

DAX vorbörslich auf Rekordniveau -- Google übertrifft Vorjahresquartal -- Amazon macht mit höherem Umsatz weniger Gewinn -- Bei Air Berlin übernimmt der neue Chef Pichler

Rückrufe wegen Airbag-Desasters belasten Hondas Bilanz. Großaktionär steigt bei Aareal Bank aus. SMA will erste Prognosen zum wirtschaftlichen Verlauf 2015 geben. Bei Air Berlin übernimmt der neue Chef Pichler. Visa profitiert von gestiegener Kauflaune. US-Mobilfunkauktion endet mit Rekord.
Hier sollten Sie ihr Geld nicht anlegen!

Hier können Sie ihr Geld anlegen!

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Titel entwickelten sich im Jahr 2014 am besten?

Diese Artikel waren auf finanzen.net 2014 am beliebtesten

Hier ist der Schuldenstand besonders hoch

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

mehr Top Rankings

Umfrage

Quo vadis Griechenland? Was kommt nach dem Wahlsieg von Alexis Tsipras?