-->-->
01.02.2013 08:14
Bewerten
 (1)

China: Stimmung der Einkaufsmanager lässt Wachstum erwarten

    PEKING (dpa-AFX) - In China stehen die Zeichen weiter auf Wachstum in der Industrie. Der am Freitag veröffentlichte offizielle Indikator der Regierung für die Stimmung von Einkaufsmanagern im Verarbeitenden Gewerbe und der zeitgleich veröffentlichte Indikator der britischen Großbank HSBC lagen für den Januar jeweils über der Marke von 50 Punkten. Werte oberhalb der sogenannten Expansionsschwelle deuten auf Wachstum hin. Während der Stimmungsindikator der Regierung die Markterwartung enttäuschte, fiel das Stimmungsbarometer von HSBC überraschend gut aus.
-->

 

    Für Januar meldete die HSBC einen Anstieg ihres Stimmungsindikators von 51,5 Punkten im Vormonat auf 52,3 Zähler. Der Indikator erreichte damit ein Zwei-Jahreshoch. Zuvor hatten Volkswirte nur einen Anstieg auf 52,0 Punkte erwartet. Der offizielle Stimmungsindikator des Nationalen Statistikbüros und der China Federation auf Logistics and Purchasing sanken hingegen von 50,6 Punkte im Dezember auf 50,4 Punkte im Januar. Hier hatten Experten zuvor einen Zuwachs auf 51,0 Punkte erwartet.

 

    Der Stimmungsindikator des Nationalen Statistikbüros basierte im Januar erstmals auf einer Befragung von Managern in 3.000 Industrieunternehmen. Zuvor hatten die staatlichen Statistiker nur Manager in 820 Unternehmen befragt. Der Stimmungsindikator von HSBC basiert auf der Befragung von Managern aus nur etwa 400 Unternehmen./jkr/fbr

 

 

 

Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.

Heute im Fokus

DAX im Minus -- ifo-Daten enttäuschen -- Muss Apple 19 Milliarden an Steuern nachzahlen? -- Marc Faber: Bevorstehender Crash wird Gewinne der letzten fünf Jahre auslöschen -- HP, Fielmann im Fokus

EU gibt Kion grünes Licht für Dematic-Übernahme. CTS Eventim wächst im ersten Halbjahr nur leicht. Studie: BMW weiterhin gewinnstärkster Autobauer der Welt. Gold: Auf Viermonatstief abgerutscht. Frankreich bestreitet Lücken in Bericht über Renault-Emissionen. Wirtschaftspolitiker der Union wollen Steuersenkungen.
Wer ist die bestbezahlte Schauspielerin der Welt im Jahr 2016?
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Die Top 10

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Eigenzulassungen 2015
Diese Firmen sind innovativ
In diesen Städten stehen Sie am längsten im Stau
Das sind die besten Universitäten
Die wertvollsten Marken 2016
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Bundesregierung will die Bevölkerung wieder zur Vorratshaltung animieren, damit sie sich im Falle schwerer Katastrophen oder eines bewaffneten Angriffs vorübergehend selbst versorgen kann. Panikmache oder begründet?
-->