08.11.2012 08:17
Bewerten
 (0)

China erhebt Strafzölle auf Stahlrohre aus Europa und Japan

   Von Liyan Qi

   PEKING--Der Handelsstreit zwischen China und westlichen Ländern geht in eine neue Runde. China hat jetzt Strafzölle auf einige nahtlose Stahlrohre aus Japan und Europa verhängt. Die Zölle werden ab Freitag erhoben, wie das Handelsministerium mitteilte. Es hatte im vergangenen September mit den Ermittlungen in dem Fall begonnen. Auf den Import der Rohre werden künftig Zölle zwischen 9,2 und 14,4 Prozent fällig. Der Anti-Dumping-Beschluss ist für fünf Jahre gültig.

   Kontakt zum Autor: konjunktur.de@dowjones.com

   DJG/DJN/chg/sgs

   (END) Dow Jones Newswires

   November 08, 2012 01:51 ET (06:51 GMT)

   Copyright (c) 2012 Dow Jones & Company, Inc.- - 01 51 AM EST 11-08-12

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX in Grün erwartet -- Klöckner & Co zahlt nach Rückkehr in schwarze Zahlen wieder Dividende -- US-Pharmakonzern Abbvie vor Milliarden-Übernahme

Deutsche Annington schafft Rekordgewinn. Mehrere Länder wollen Mietpreisbremse schnell anwenden. IG Metall und VW zurren wohl neuen Haustarif fest. Rechtsstreit um Abwerbestopp: Tech-Riesen in USA vor 415-Millionen-Vergleich. Airbus bekommt A350-Darlehen und Hubschrauber-Aufträge.
Wer besitzt wieviel Vermögen?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Unternehmen werden die meisten Jobs streichen

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Wissenswertes rund um die Investorenlegende

Welche Titel entwickelten sich im Jahr 2014 am besten?

Diese Artikel waren auf finanzen.net 2014 am beliebtesten

Hier ist der Schuldenstand besonders hoch

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

mehr Top Rankings

Umfrage

Welche Risikopräferenz haben Sie beim Kauf eines Zertifikats? Welcher der fünf folgenden Risikoklassen (RK) würden Sie sich persönlich zuordnen?