Kurse + Charts + RealtimeNews + AnalysenFundamentalUnternehmenzugeh. WertpapiereAktion
Kurs + ChartChart (groß)NewsBilanz/GuVDividende/HVZertifikateDepot/Watchlist
Times + SalesChart-AnalyseAnalysenSchätzungenTermineOptionsscheinemyHome
BörsenplätzeChartvergleichKurszieleVergleichProfilKnock-OutsSenden/Drucken
OrderbuchRealtime StuttgartFundamentalanalyseRatingInsidertradesFondsInvestmentreport
HistorischRealtime PushmyNewsAusblickim ForumAnleihen
Kaufen
Verkaufen

20.12.2012 16:55

Senden

China will mehr Kion-Aktien kaufen

Linde zu myNews hinzufügen Was ist das?


    WIESBADEN (dpa-AFX) - China will eine seine bisher größte Investition in Deutschland weiter ausbauen. Der Staatskonzern Weichai Power sicherte sich das Zugriffsrecht auf weitere 3,3 Prozent Aktien des Gabelstaplerherstellers Kion, teilte das Unternehmen am Donnerstag in Wiesbaden mit. Bislang halten die Chinesen 25 Prozent. Im Fall eines Börsengangs ergebe sich eine weitere Option auf 5,0 Prozent der Aktien. Über den Börsengang sei aber noch nicht entschieden, sagte ein Firmensprecher der dpa. Weichai Power könnte dann bis zu 33,3 Prozent am weltweit zweitgrößten Hersteller von Gabelstaplern halten.

 

    Eine 70-Prozent-Mehrheit übernehmen die Chinesen an der Hydraulik-Sparte von Kion. In Aschaffenburg wollen sie bis 2015 eine neue Fabrik bauen. Alle 1.400 betroffenen Arbeitskräfte hätten einem Wechsel zu dem neuen Unternehmen Linde Hydraulics zugestimmt, sagte der Sprecher. Weichai Power war Ende August für 476 Millionen Euro bei Kion eingestiegen./fko/DP/stb

 

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen
  • Relevant
  • Alle
    2
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • Sprache:
  • Alle
  • DE
  • EN
  • Sortieren:
  • Datum
  • meistgelesen
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Linde AG

mehr
  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
17.04.14Linde NeutralNomura
14.04.14Linde Equal weightBarclays Capital
11.04.14Linde NeutralMerrill Lynch & Co., Inc.
10.04.14Linde NeutralBNP PARIBAS
10.04.14Linde UnderperformCredit Suisse Group
10.04.14Linde buyCommerzbank AG
04.04.14Linde OutperformBernstein Research
31.03.14Linde buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
31.03.14Linde buyKelper Cheuvreux
26.03.14Linde buyJefferies & Company Inc.
17.04.14Linde NeutralNomura
14.04.14Linde Equal weightBarclays Capital
11.04.14Linde NeutralMerrill Lynch & Co., Inc.
10.04.14Linde NeutralBNP PARIBAS
28.03.14Linde NeutralJP Morgan Chase & Co.
10.04.14Linde UnderperformCredit Suisse Group
03.04.14Linde UnderperformCredit Suisse Group
18.03.14Linde UnderperformCredit Suisse Group
17.01.14Linde verkaufenCredit Suisse Group
14.11.13Linde verkaufenCredit Suisse Group
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Linde AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

Linde AG148,35
1,48%
Linde Jahreschart

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

ANZEIGE

Die 5 beliebtesten Top-Rankings






Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen