07.12.2012 10:32
Bewerten
 (0)

Commerzbank: Deutsche Wirtschaft kommt erst Mitte 2013 auf Touren

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Die deutsche Wirtschaft wird nach Einschätzung der Commerzbank-Volkswirte erst Mitte 2013 auf Touren kommen. Im laufenden Winter droht zunächst noch eine schrumpfende Wirtschaftsleistung, hieß es in der Konjunkturprognose, die am Freitag veröffentlicht wurde. Wegen der Konjunkturflaute in den Wintermonaten und der Unsicherheit im Zuge der Euro-Schuldenkrise rechnen die Ökonomen für 2013 nur mit einem leichten Wirtschaftswachstum in Deutschland von 0,5 Prozent. Die Commerzbank-Volkswirte bestätigen damit die Prognose vom August.

 

     Ab der zweiten Jahreshälfte 2013 werde die größte europäische Volkswirtschaft stärker an Fahrt gewinnen und die Commerzbank prognostiziert für 2014 ein "stattliches" Wachstum des Bruttoinlandsprodukts (BIP) von 2,5 Prozent. Die Experten setzen bei ihrer Einschätzung allerdings voraus, dass sich die Lage in der Eurozone dank der jüngsten Maßnahmen der Europäischen Zentralbank weiter verbessert.

 

   Commerzbank-Chefvolkswirt Jörg Krämer zeigte sich mit Blick auf die Euro-Schuldenkrise vorsichtig optimistisch. Es gebe "Anzeichen für ein Abklingen der Staatsschuldenkrise". Dies zeige sich unter anderem in einem Rückfluss privater Gelder in die Krisenstaaten der Eurozone. Allerdings: Noch "trauen die Unternehmen dem Frieden nicht". Krämer verwies hierzu auf den Rückgang der Ausrüstungsinvestitionen trotz steigender Exporte.

 

    Für den Euroraum erwartet die Commerzbank im kommenden Jahr ein Stagnation beim Wirtschaftswachstum. Erst 2014 dürfte die Konjunktur im Währungsraum wieder Fahrt aufnehmen und die Experten erwarten eine Zunahme des BIP um 1,5 Prozent. "Im gesamten Euroraum dürfte die Wirtschaftsleistung noch stärker und länger unter der Unsicherheit, die von der Staatsschuldenkrise ausgeht, zu leiden haben", kommentierte Chefvolkswirt Krämer./jkr/jsl

 

Nachrichten zu Commerzbank

  • Relevant
  • Alle3
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Commerzbank

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
29.11.2016Commerzbank VerkaufenDZ BANK
29.11.2016Commerzbank kaufenBankhaus Lampe KG
16.11.2016Commerzbank kaufenBankhaus Lampe KG
14.11.2016Commerzbank HoldHSBC
07.11.2016Commerzbank NeutralCitigroup Corp.
29.11.2016Commerzbank kaufenBankhaus Lampe KG
16.11.2016Commerzbank kaufenBankhaus Lampe KG
04.11.2016Commerzbank kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
04.11.2016Commerzbank buyequinet AG
04.11.2016Commerzbank kaufenBankhaus Lampe KG
14.11.2016Commerzbank HoldHSBC
07.11.2016Commerzbank NeutralCitigroup Corp.
07.11.2016Commerzbank NeutralJP Morgan Chase & Co.
07.11.2016Commerzbank HoldDeutsche Bank AG
07.11.2016Commerzbank NeutralBNP PARIBAS
29.11.2016Commerzbank VerkaufenDZ BANK
07.11.2016Commerzbank UnderweightBarclays Capital
30.09.2016Commerzbank UnderweightBarclays Capital
30.09.2016Commerzbank SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
05.08.2016Commerzbank UnderweightMorgan Stanley
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Commerzbank nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Zalando - Wie der Online-Händler seine Gewinn­margen kräftig steigern will!
Der Einkauf von Waren im Internet gehört zu den Megatrends des 21. Jahrhunderts. Laut einer Erhebung des Digitalverbands Bitkom shoppen 98% aller Internet-Nutzer inzwischen online, wobei mehr als drei Viertel mehrmals im Monat Produkte über das Internet ordern. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins, warum Zalando zu den Profiteuren dieses Megatrends gehört und wie es seine Gewinnmargen weiter steigern will.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX fester -- Dow stabil erwartet -- Uniper und Innogy erobern MDAX --- E.ON und RWE-Aktien heben nach BVG-Urteil ab -- Sanofi erwägt Angebot für Actelion

OPEC will weitere Förderstaaten zu Drosselung bewegen: Was bedeutet dies für den Ölpreis? Allianz senkt laufende Verzinsung bei Lebensversicherungen. Airbus muss für Jahresziel im Dezember fast 100 Flugzeuge ausliefern. ifo-Chef warnt vor Gefahr eines italienischen Euro-Austritts.
Hobby zum Beruf
Jetzt durchklicken
Welche Aktien besitzt Warren Buffett in seinem Portfolio?
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Legenden sind die bestbezahlten Toten der Welt
Jetzt durchklicken
Wo leben die meisten Milliardäre?
Jetzt durchklicken
Die glücklichsten Länder der Welt
Jetzt durchklicken
Von diesen Schnellrestaurants sind die Deutschen begeistert
Jetzt durchklicken
So wurden Steuergelder verschwendet
Jetzt durchklicken
mehr Top Rankings

Umfrage

Welche Folgen erwarten sie aus dem "No" der Italiener zur Verfassungsreform?