07.12.2012 10:32
Bewerten
 (0)

Commerzbank: Deutsche Wirtschaft kommt erst Mitte 2013 auf Touren

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Die deutsche Wirtschaft wird nach Einschätzung der Commerzbank-Volkswirte erst Mitte 2013 auf Touren kommen. Im laufenden Winter droht zunächst noch eine schrumpfende Wirtschaftsleistung, hieß es in der Konjunkturprognose, die am Freitag veröffentlicht wurde. Wegen der Konjunkturflaute in den Wintermonaten und der Unsicherheit im Zuge der Euro-Schuldenkrise rechnen die Ökonomen für 2013 nur mit einem leichten Wirtschaftswachstum in Deutschland von 0,5 Prozent. Die Commerzbank-Volkswirte bestätigen damit die Prognose vom August.

 

     Ab der zweiten Jahreshälfte 2013 werde die größte europäische Volkswirtschaft stärker an Fahrt gewinnen und die Commerzbank prognostiziert für 2014 ein "stattliches" Wachstum des Bruttoinlandsprodukts (BIP) von 2,5 Prozent. Die Experten setzen bei ihrer Einschätzung allerdings voraus, dass sich die Lage in der Eurozone dank der jüngsten Maßnahmen der Europäischen Zentralbank weiter verbessert.

 

   Commerzbank-Chefvolkswirt Jörg Krämer zeigte sich mit Blick auf die Euro-Schuldenkrise vorsichtig optimistisch. Es gebe "Anzeichen für ein Abklingen der Staatsschuldenkrise". Dies zeige sich unter anderem in einem Rückfluss privater Gelder in die Krisenstaaten der Eurozone. Allerdings: Noch "trauen die Unternehmen dem Frieden nicht". Krämer verwies hierzu auf den Rückgang der Ausrüstungsinvestitionen trotz steigender Exporte.

 

    Für den Euroraum erwartet die Commerzbank im kommenden Jahr ein Stagnation beim Wirtschaftswachstum. Erst 2014 dürfte die Konjunktur im Währungsraum wieder Fahrt aufnehmen und die Experten erwarten eine Zunahme des BIP um 1,5 Prozent. "Im gesamten Euroraum dürfte die Wirtschaftsleistung noch stärker und länger unter der Unsicherheit, die von der Staatsschuldenkrise ausgeht, zu leiden haben", kommentierte Chefvolkswirt Krämer./jkr/jsl

 

Nachrichten zu Commerzbank

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Commerzbank

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
16.09.2016Commerzbank buyHSBC
14.09.2016Commerzbank buyDeutsche Bank AG
01.09.2016Commerzbank OutperformBNP PARIBAS
01.09.2016Commerzbank buyHSBC
26.08.2016Commerzbank HoldWarburg Research
16.09.2016Commerzbank buyHSBC
14.09.2016Commerzbank buyDeutsche Bank AG
01.09.2016Commerzbank OutperformBNP PARIBAS
01.09.2016Commerzbank buyHSBC
05.08.2016Commerzbank kaufenBankhaus Lampe KG
26.08.2016Commerzbank HoldWarburg Research
12.08.2016Commerzbank NeutralBNP PARIBAS
08.08.2016Commerzbank NeutralGoldman Sachs Group Inc.
03.08.2016Commerzbank NeutralBNP PARIBAS
03.08.2016Commerzbank NeutralUBS AG
05.08.2016Commerzbank UnderweightMorgan Stanley
03.08.2016Commerzbank UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
01.08.2016Commerzbank UnderweightBarclays Capital
30.06.2016Commerzbank UnderweightMorgan Stanley
10.05.2016Commerzbank UnderweightBarclays Capital
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Commerzbank nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.

Heute im Fokus

DAX schließt im Minus -- Dow fester -- Deutsche Bank-Aktie mit neuem Allzeittief -- TV-Duell mit Schlagabtausch Trump-Clinton -- Commerzbank: 9.000 Stellen und Dividende in Gefahr -- Twitter im Fokus

Erste Bilder aufgetaucht: Google bringt neue Smartphones auf den Markt. American Express-Aktie steigt: Anleger erhalten mehr Dividende. Lufthansa-Aktie verliert: Aufsichtsrat entscheidet wohl zu Air-Berlin-Deal. EZB und Chinas Notenbank verlängern Währungsswap um drei Jahre.
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Das sind die reichsten Nichtakademiker in Europa

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Eigenzulassungen 2015
Diese Firmen sind innovativ
In diesen Städten stehen Sie am längsten im Stau
Das sind die besten Universitäten
Die wertvollsten Marken 2016
mehr Top Rankings

Umfrage

Kanzlerin Merkel will der Deutschen Bank im Streit mit der US-Justiz nicht helfen. Was halten Sie von dieser Einstellung?