27.11.2012 08:59
Bewerten
 (0)

Commerzbank ideas daily - DAX: kurzfristig neutral

Der DAX zeigte am Montag eine volatile Seitwärtsbewegung innerhalb einer engen Range zwischen 7.274 und 7.313 Punkten. Der Index leitete damit nach über 5 Prozent an Kursgewinnen seit dem Tief vom 16. November eine Konsolidierungsphase ein.

Ganz kurzfristig erscheint die technische Ausgangslage neutral. Im Tageschart formte sich eine Spinning-Top-Kerze, die auf dem aktuellen Kursniveau eine Pattsituation zwischen Bullen und Bären anzeigt. Im Stundenchart formte sich eine seitwärtsgerichtete Handelsspanne. Frische Impulse sind bei einem Ausbruch aus der aktuellen Stauzone zu erwarten. Auf der Unterseite stützen das gestrige Tagestief, die 20-Stunden-Linie sowie die 50-Tage-Linie bei 7.272/7.274 Punkten. Fällt der DAX heute nachhaltig darunter, würde sich Korrekturpotenzial bis 7.216-7.227 Punkte eröffnen. Zwischengeschaltet befindet sich eine untergeordnete Unterstützung bei 7.261 Punkten. Kurzfristig deutlicher eintrüben würde sich das Bild mit einem Rutsch unter 7.216 und anschließend 7.192/7.196 Punkte.

Auf der Oberseite deckeln der horizontale Widerstand des gestrigen Tageshochs und des Tagestiefs vom 5. November bei 7.313 Punkten und das 76,4%-Fibonacci-Retracement bei 7.321 Punkten. Ein Stundenschluss darüber könnte die Rally der vergangenen Tage bis 7.352 und möglicherweise 7.417 Punkte ausdehnen. Spätestens an der letztgenannten Marke würde sich eine ausgeprägtere Konsolidierungsphase aufdrängen.

Technische Analyse


Erhalten Sie jeden Börsentag die Analyse schon kurz nach 8 Uhr mit dem Commerzbank ideas daily Newsletter - hier kostenlos abonnieren.

Finden Sie Ihr passendes Investment mit Optionsscheinen auf den DAX und Turbo-Zertifikaten auf den DAX.


Impressum / Disclaimer

Bei dieser Publikation handelt es sich um eine Werbemitteilung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und um die unveränderte Weitergabe eines Marktberichtes, einer Chart-Analyse, einer Marktidee bzw. einer sonstigen Marktinformation der Finanzpark AG durch die Commerzbank AG. Für den Inhalt ist ausschließlich die Finanzpark AG verantwortlich. Wegen weiterer Informationen sowie der Offenlegung möglicher Interessenkonflikte wird auf die Homepage der Finanzpark AG verwiesen (www.finanzpark.de). Die in dieser Publikation enthaltenen Texte geben ausschließlich die Meinung oder Einschätzung der Finanzpark AG wider, die von denen der Commerzbank AG abweichen können. Die Commerzbank AG übernimmt für den Inhalt, die Richtigkeit, die Vollständigkeit und die Aktualität der Informationen keine Gewähr. Die Commerzbank AG unterliegt der Aufsicht der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht. Die Publikation stellt keine Anlageberatung oder Handlungsempfehlung in Bezug auf die genannten Wertpapiere seitens der Commerzbank AG dar. Wertentwicklungen in der Vergangenheit sind kein verlässlicher Indikatior für die künftige Wertentwicklung.

Eine Anlageentscheidung sollte nur auf der Grundlage der Informationen in den Endgültigen Bedingungen und den darin enthaltenen allein maßgeblichen vollständigen Emissionsbedingungen getroffen werden. Die Endgültigen Bedingungen sind im Zusammenhang mit dem jeweils zugehörigen Basisprospekt zu lesen und können zusammen mit dem Basisprospekt unter Angabe der WKN bei der Commerzbank AG, GS-MO 5.4.1 Zertifikate, Kaiserplatz, 60261 Frankfurt am Main, angefordert werden.

Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.
News von

Trading-Software

Trading Services
Zum Trading-Desk

Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.

Heute im Fokus

DAX schließt im Minus -- Deutsche Bank-Aktie mit neuem Allzeittief -- TV-Duell mit Schlagabtausch Trump-Clinton -- Commerzbank: 9.000 Stellen und Dividende in Gefahr -- Twitter im Fokus

Erste Bilder aufgetaucht: Google bringt neue Smartphones auf den Markt. American Express-Aktie steigt: Anleger erhalten mehr Dividende. Lufthansa-Aktie verliert: Aufsichtsrat entscheidet wohl zu Air-Berlin-Deal. EZB und Chinas Notenbank verlängern Währungsswap um drei Jahre.
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Das sind die reichsten Nichtakademiker in Europa

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Eigenzulassungen 2015
Diese Firmen sind innovativ
In diesen Städten stehen Sie am längsten im Stau
Das sind die besten Universitäten
Die wertvollsten Marken 2016
mehr Top Rankings

Umfrage

Kanzlerin Merkel will der Deutschen Bank im Streit mit der US-Justiz nicht helfen. Was halten Sie von dieser Einstellung?