08.02.2013 09:11
Bewerten
 (0)

Commerzbank ideas daily - DAX: seitwärts erwartet

Der DAX zeigte bis zum Donnerstagnachmittag eine Erholungsbewegung, die im Widerstandsbereich bei 7.658/7.665 Punkten scheiterte (Tageshoch: 7.661). Anschließende dynamische Gewinnmitnahmen drückten die Notierung zwischenzeitlich ins Minus (Tagestief: 7.565). Dank später Stabilisierungstendenzen erkämpften sich die Bullen jedoch letztlich einen knappen Sieg.

Der Abwärtstrend im Stundenchart bleibt intakt. Verlässliche Anzeichen einer Bodenbildung sind noch nicht vorhanden. Entsprechend haben die kurzfristigen Bären weiterhin einen technischen Vorteil. Eine Ausdehnung der laufenden Abwärtskorrektur sollte eingeplant werden. Nächste potenzielle Unterstützungen befinden sich bei 7.537, 7.479, 7.455, 7.420 und 7.405 Punkten. Im mittelfristigen Zeitfenster bleiben die Bullen im Vorteil, solange der Support bei 7.351 Punkten hält. Darunter wäre mit fortgesetzten Abgaben in Richtung 7.195 Punkte (Gap vom 22. November) und 7.027 Punkte (steigende 200-Tage-Linie) zu rechnen.

Erste Hinweise auf ein mögliches Ende der laufenden Korrektur wären heute ein erneuter erfolgreicher Test des Tiefs bei 7.537 Punkten, gefolgt von einem Anstieg über 7.661 Punkte. Weitere potenzielle Hürden befinden sich bei 7.694/7.705 Punkten und 7.733/7.744 Punkten.


Erhalten Sie jeden Börsentag die Analyse schon kurz nach 8 Uhr mit dem Commerzbank ideas daily Newsletter - hier kostenlos abonnieren.

Finden Sie Ihr passendes Investment mit Optionsscheinen auf den DAX und Turbo-Zertifikaten auf den DAX.


Impressum / Disclaimer

Bei dieser Publikation handelt es sich um eine Werbemitteilung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und um die unveränderte Weitergabe eines Marktberichtes, einer Chart-Analyse, einer Marktidee bzw. einer sonstigen Marktinformation der Finanzpark AG durch die Commerzbank AG. Für den Inhalt ist ausschließlich die Finanzpark AG verantwortlich. Wegen weiterer Informationen sowie der Offenlegung möglicher Interessenkonflikte wird auf die Homepage der Finanzpark AG verwiesen (www.finanzpark.de). Die in dieser Publikation enthaltenen Texte geben ausschließlich die Meinung oder Einschätzung der Finanzpark AG wider, die von denen der Commerzbank AG abweichen können. Die Commerzbank AG übernimmt für den Inhalt, die Richtigkeit, die Vollständigkeit und die Aktualität der Informationen keine Gewähr. Die Commerzbank AG unterliegt der Aufsicht der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht. Die Publikation stellt keine Anlageberatung oder Handlungsempfehlung in Bezug auf die genannten Wertpapiere seitens der Commerzbank AG dar. Wertentwicklungen in der Vergangenheit sind kein verlässlicher Indikatior für die künftige Wertentwicklung.

Eine Anlageentscheidung sollte nur auf der Grundlage der Informationen in den Endgültigen Bedingungen und den darin enthaltenen allein maßgeblichen vollständigen Emissionsbedingungen getroffen werden. Die Endgültigen Bedingungen sind im Zusammenhang mit dem jeweils zugehörigen Basisprospekt zu lesen und können zusammen mit dem Basisprospekt unter Angabe der WKN bei der Commerzbank AG, GS-MO 5.4.1 Zertifikate, Kaiserplatz, 60261 Frankfurt am Main, angefordert werden.

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Trading-Software

Trading Services
Zum Trading-Desk

Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.

Heute im Fokus

DAX schließt knapp im Plus -- Dow schließt mit kräftigen Gewinnen -- Deutsche Bank schreibt Millionengewinn -- Alibaba-Aktie bricht nach verfehltem Umsatzziel ein -- Infineon, Apple, Samsung im Fokus

Visa profitiert von gestiegener Kauflaune. Google übertrifft Vorjahresquartal. Amazon macht mit höherem Umsatz weniger Gewinn. US-Mobilfunkauktion endet mit Rekord - Gebote über fast 45 Milliarden Dollar. Wacker-Chemie-CFO ist für 2015 vorsichtig optimistisch.
Hier sollten Sie ihr Geld nicht anlegen!

Hier können Sie ihr Geld anlegen!

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Titel entwickelten sich im Jahr 2014 am besten?

Diese Artikel waren auf finanzen.net 2014 am beliebtesten

Hier ist der Schuldenstand besonders hoch

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

mehr Top Rankings

Umfrage

Quo vadis Griechenland? Was kommt nach dem Wahlsieg von Alexis Tsipras?