24.06.2013 07:10
Bewerten
 (1)

Commerzbank will bei Stellenabbau Ältere halten

Auf Wissen angewiesen
Bei ihrem jüngst beschlossenen Abbau von rund 5200 Stellen will die Commerzbank nach Worten von Personalvorstand Ulrich Sieber ältere Mitarbeiter halten.
Die Abfindungsregeln für langjährige Mitarbeiter seien daher weniger attraktiv als in früheren Programmen, sagte Sieber der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" und fügte hinzu: "Wir brauchen Erfahrungswissen, deshalb wollen wir auch ältere Mitarbeiter im Unternehmen halten."

    Das teilverstaatlichte Institut hatte am Mittwoch bekanntgegeben, dass rund 5200 Arbeitsplätze und damit gut jede zehnte Stelle im Konzern gestrichen werde. Auf betriebsbedingte Kündigungen will die Commerzbank nach eigenen Angaben bis 2016 verzichten, sofern die Ziele zum Arbeitsplatzabbau erreicht werden. Die Gewerkschaft Verdi hatten den Stellenabbau scharf kritisiert.

    Um eine "ausgeglichene Altersbalance zu halten" hat der Vorstand dem Bericht zufolge den gerade unterschriebenen Sozialplan entsprechend justiert. Gegenüber bisherigen Sparprogrammen werde der Abschied für erfahrene Mitarbeiter weniger lukrativ. "Sie erwarten als Kunde, dass auch erfahrene Berater in der Filiale sitzen", erläuterte Sieber.

    Angesichts der beschlossenen Schritte sei die Stimmung in der Belegschaft "realistisch", sagte der Personalvorstand - "so realistisch wie in der gesamten Branche: In den Banken ist gerade niemandem zum Jubeln zumute". Der Commerzbank-Vorstand sprach von einem "brachialen Strukturwandel, der Zehntausende Stellen in der gesamten Finanzindustrie gefordert hat - und weiter fordern wird"./rad/DP/zb

FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: Commerzbank AG

Nachrichten zu Commerzbank

  • Relevant2
  • Alle2
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Commerzbank

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
18.05.2016Commerzbank buyHSBC
18.05.2016Commerzbank buyDeutsche Bank AG
17.05.2016Commerzbank buySociété Générale Group S.A. (SG)
10.05.2016Commerzbank UnderweightBarclays Capital
09.05.2016Commerzbank neutralRobert W. Baird & Co. Incorporated
18.05.2016Commerzbank buyHSBC
18.05.2016Commerzbank buyDeutsche Bank AG
17.05.2016Commerzbank buySociété Générale Group S.A. (SG)
06.05.2016Commerzbank kaufenBankhaus Lampe KG
05.05.2016Commerzbank overweightJP Morgan Chase & Co.
09.05.2016Commerzbank neutralRobert W. Baird & Co. Incorporated
04.05.2016Commerzbank NeutralBNP PARIBAS
03.05.2016Commerzbank HaltenIndependent Research GmbH
03.05.2016Commerzbank HoldWarburg Research
03.05.2016Commerzbank NeutralCitigroup Corp.
10.05.2016Commerzbank UnderweightBarclays Capital
03.05.2016Commerzbank verkaufenDeutsche Bank AG
15.02.2016Commerzbank UnderweightBarclays Capital
09.02.2016Commerzbank SellGoldman Sachs Group Inc.
25.01.2016Commerzbank SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Commerzbank nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Vier Aktien für den langfristigen Vermögensaufbau:
In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden vier Aktien vorgestellt, die sich aus Sicht der Redaktion für den langfristigen Vermögensaufbau eignen. Sicherheit allein war nicht das entscheidende Kriterium. Es ging auch darum, Aktien von Unternehmen auszuwählen, die aufgrund ihrer Wettbewerbsstellung aussichtsreich erscheinen und die dennoch große Wachstumschancen bieten.

Heute im Fokus

DAX geht mit Plus ins Wochenende -- Dow unverändert -- US-Wirtschaft wächst schwach -- VW will wohl Milliarden in Batteriefabrik für E-Autos investieren -- SGL, Google und Oracle im Fokus

BMW & Co.: Autobauer rufen in den USA Millionen Wagen zurück. Nach G7: Russland will Sanktionen gegen Westen bis 2017 verlängern. Razzia bei McDonald's in Frankreich. KUKA-Vorstand sieht Chancen im Übernahmeangebot aus China. Vestas stellt höhere Prognose in Aussicht.
Welche Marke ist die teuerste?
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
In welcher Metropolregion leben am meisten Menschen?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Unternehmen sind fantastisch erfolgreich
IT-Gründer ohne Technik-Know-How
Welcher amerikanische Investor ist am vermögendsten?
Wer hatte das größte Emissionsvolumen?
Diese Top 20 haben zur Verbessung der Welt beigetragen
mehr Top Rankings

Umfrage

Bundeskanzlerin Merkel hält trotz aller Kritik am umstrittenen Flüchtlingspakt mit der Türkei fest. Wie bewerten Sie dessen Chancen?