13.02.2013 14:00
Bewerten
 (3)

Aktienklima-Indikator: Jahresauftakt nach Maß

DAX & Co
Wer in der Lage ist, das Aktienklima eindeutig zu bestimmen, kann sich entsprechend an den Börsen positionieren. Was der Indikator aktuell sagt, lesen Sie hier.
€uro am Sonntag

von Ralf Goerke, Technischer Analyst

Wie der Januar, so das ganze Jahr. Sollte dieser „Januar-Effekt“ auch dieses Jahr zutreffen, dürfen wir uns auf ein vielversprechendes Börsenjahr freuen. Der S & P-500-Index, einer der wichtigsten Aktienindizes der Welt, stieg im vergangenen Monat um 5,0 Prozent. Dies war der beste Monat für diesen Index seit 1997. Im Sog einer freundlichen Wall Street zogen die meisten Indizes rund um den Globus mit.

Ein Jahresauftakt nach Maß für die Anlageklasse Aktie. Von den 63 Jahren zwischen 1950 und 2012 beendete der S & P 500-Index das jeweilige Börsenjahr 46-mal im Plus. In diesen Jahren stiegen die Kurse im Januar insgesamt 34-mal. Das heißt, dass in fast 74 Prozent der Fälle der Januar den Takt für das Gesamtjahr vorgab. In den 17 Verlustjahren endete in 13 Fällen auch schon der Januar im Minus. Das ist eine Trefferquote von etwa 76 Prozent. Nur in 16 Fällen der letzten 63 Jahre gab es keinen Zusammenhang zwischen der Tendenz im Januar und der des Gesamtjahres.


Aktienklima-Indikator im Hausse-Modus


















Anleger, die in der Vergangenheit also auf den „Januar-Effekt“ setzten, hatten die statistische Wahrscheinlichkeit auf ihrer Seite. Der Aktienklima-Indikator ist schon seit Anfang September letzten Jahres im Hausse-Stadium — mit einer kurzen Unterbrechung im November.

Fazit: Die 50 wichtigsten internationalen Indizes stiegen im Januar im Durchschnitt um 4,6 Prozent. Und von diesen 50 Indizes stiegen 44 und nur sechs Indizes beendeten den Monat im Verlust. Ein Jahresauftakt nach Maß also.

Mehr Informationen zur Strategie von Ralf Goerke finden Sie unter: www.momentumstrategie.de.

Ralf Goerke
Der innovative Technische Analyst entwickelte eine Reihe eigener Indikatoren. Zudem verbesserte er die Strategie der relativen Stärke entscheidend.

Bildquellen: Andrey Burmakin / Shutterstock.com
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Vier Aktien für den langfristigen Vermögensaufbau:
In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden vier Aktien vorgestellt, die sich aus Sicht der Redaktion für den langfristigen Vermögensaufbau eignen. Sicherheit allein war nicht das entscheidende Kriterium. Es ging auch darum, Aktien von Unternehmen auszuwählen, die aufgrund ihrer Wettbewerbsstellung aussichtsreich erscheinen und die dennoch große Wachstumschancen bieten.

Trading-Software

Trading Services
Zum Trading-Desk

Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.

Heute im Fokus

DAX kaum bewegt erwartet -- Asiens Börsen im Minus -- Deutsche Telekom legt dank USA zu -- Siemens glänzt auch im zweiten Quartal mit guten Ergebnissen -- HeidelbergCement erhöht Ergebnisprognose

KUKA startet mit Gewinnplus ins Jahr. Dialog Semiconductor leidet unter Smartphone-Schwäche - Aktienrückkauf. Google und Fiat Chrysler kooperieren bei selbstfahrenden Autos. Société Générale steigert Gewinn. Takata muss angeblich weitere 35 Millionen Airbags zurückrufen. Jeder vierte geht vorzeitig in Rente - trotz Abschlägen.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experte
Das haben die Dax-Vorstände 2015 verdient
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Unternehmen sind fantastisch erfolgreich
IT-Gründer ohne Technik-Know-How
Welcher amerikanische Investor ist am vermögendsten?
Wer hatte das größte Emissionsvolumen?
Diese Top 20 haben zur Verbessung der Welt beigetragen
mehr Top Rankings

Umfrage

Indizes als Basiswert sind sowohl bei Anlage- als auch bei Hebelprodukten sehr beliebt. Welchen der folgenden Indizes berücksichtigen Sie primär bei Ihrer Auswahl?