29.03.2013 10:34
Bewerten
 (0)

DAX: Einstiegschance oder Beginn einer stärkeren Korrektur?

EMFIS.COM - Der Dax fiel nach seinem Höhenflug über die Marke von 8.000 Punkten wieder deutlich zurück. Der von einigen befürchtete Kurssturz blieb allerdings bislang aus. Und dafür ist vor allem die Wall Street verantwortlich: In den USA sorgen sein einigen Monaten unerwartet gute Konjunkturdaten für eine positive Grundstimmung am Aktienmarkt.


Starke US-Konjunkturdaten

Bemerkenswert waren vor allem die starken Einzelhandelsumsätze. Gut möglich, dass der US-Konsument zumindest etwas von seiner früheren Kauflaune zurückgewinnt. Verantwortlich dafür ist nicht zuletzt die Erholung am Häusermarkt. Die Preise für Eigenheime stiegen im Januar so stark wie seit sechs Jahren nicht mehr. Ich setze daher schon seit längerem sehr erfolgreich auf US-Aktien. Die Indizes Dow Jones Industrial und S&P 500 stiegen bereits auf neue Allzeithochs. Für den deutschen Aktienmarkt, der sich selten von der Wall Street abkoppeln kann, bedeutet dies in all dem Zypern-Schlamassel zumindest eine wichtige Stütze – zumal auch hierzulande die Konjunkturindikatoren nach oben zeigen. Und auch von den deutschen Unternehmen kam zumeist Positives. Aus dem DAX konnten zuletzt K+S, Lufthansa, HeidelbergCement und Münchener Rück mit ihren Jahresergebnissen oder Ausblicken positiv überraschen.


Notenbanken bleiben expansiv

Neben der Hoffnung auf eine Konjunkturerholung ist es die anhaltend expansive Geldpolitik der Notenbanken, die die Börsen stützt. Auch der Zypern-Schock wurde daher trotz des Schwächeanfalls in der abgelaufenen Woche unter dem Strich bislang gut verdaut. Charttechnisch zeigt sich aber, dass der DAX durch den Fall unter die Unterstützung bei 7.850 Punkten deutlich an Schwung verloren hat. Eine längere Konsolidierung ist daher möglich, eine stärkere Korrektur erwarte ich aber nicht. Es wird genug Anleger geben, die Kursrückgänge zum Einstieg nutzen. Ich rechne vorerst mit einer Seitwärtsbewegung zwischen 7.700 und 8.000 Punkten. Kurse am unteren Ende dieses Bereichs sind Einstiegskurse!



Erfolgreiche Investments wünscht

Ihr
Stefan Böhm

Chefredakteur DaxVestor

http://www.dax-vestor.de


Konkrete Empfehlungen für Aktien, Optionsscheine und Hebelzertifikate sowie hochwertige Basiswissenserien. Testen Sie den DaxVestor: https://www.dax-vestor.de/abo.php
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Technologieaktien: Drei Möglichkeiten, um vom Trend "Digitale Fabrik" zu profitieren!
Die vierte industrielle Revolution ist im vollen Gange und verändert, vom Großteil der Gesellschaft völlig unbemerkt, bereits die Produktionsabläufe in den großen, industriellen Hallen. Wir zeigen Ihnen in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins drei Möglichkeiten, wie Sie in den kommenden Monaten und Jahren von dem Zukunftstrend "Digitale Fabrik" profitieren können.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

Asiens Börsen mehrheitlich fester -- May kündigt laut britischen Medien harten Brexit an -- Deutsch-italienischer Streit um Fiat Chrysler spitzt sich zu

Ölpreise geben etwas nach. Schäuble setzt auf freien Handel mit den USA. Italien wohl in Verhandlungen mit EU-Kommission über Staatsdefizit. So viel kostet es Neukunden jetzt, ihren Tesla aufzuladen.
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Diese 10 Aktien kann sich nicht jeder Investor leisten
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Jetzt durchklicken

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Umfrage

Der künftige US-Präsident Donald Trump hat die Nato als obsolet bezeichnet. Halten Sie das Militärbündnis ebenfalls für überflüssig?
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG 710000
Deutsche Bank AG 514000
Volkswagen AG Vz. (VW AG) 766403
E.ON SE ENAG99
BMW AG 519000
Commerzbank CBK100
BASF BASF11
Apple Inc. 865985
Allianz 840400
HUGO BOSS AG A1PHFF
Deutsche Telekom AG 555750
Nordex AG A0D655
Bayer BAY001
Siemens AG 723610
Deutsche Lufthansa AG 823212