09.11.2012 14:37
Bewerten
 (0)

DAX-FLASH: 2-Monatstief wegen Konjunktur- und Schuldensorgen

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax (DAX) ist am Freitagnachmittag mit minus 1,95 Prozent auf 7.064,34 Punkte auf den tiefsten Stand seit Anfang September gefallen. Börsianer verwiesen auf schwache Industrieproduktionsdaten aus Frankreich und Italien, die den seit der US-Wahl zu spürenden Verkaufsdruck nochmal verstärkt hätten. Dazu kämen anhaltende Sorgen über die Euro-Schuldenkrise. Händlerin Anita Paluch vom Broker Gekko Markets erinnerte daran, dass in Griechenland am Sonntagabend über den Haushalt für das kommende Jahr abgestimmt wird. Aus EU-Ratskreisen hieß es, die Eurogruppe der Finanzminister dürfte kommenden Montag noch nicht über die nächste Hilfszahlung entscheiden. Als weiteren Belastungsfaktor sieht die Expertin den hartnäckigen Widerstand Spaniens gegen einen offiziellen Hilfsantrag beim Krisenfonds ESM, was die Europäische Zentralbank zur Untätigkeit verdamme. Einige Börsianer verwiesen auch auf den angeschlagenen Chart, denn mit dem neuen Zwischentief sei ein weiteres negatives Signal gegeben worden. Andererseits warte im Bereich um 7.050 Punkte schon deutliche Unterstützung./gl/fat
Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

Heute im Fokus

DAX um die Nulllinie -- Dow fester -- Fed beendet Anleihekäufe -- Apple-Chef Tim Cook outet sich als schwul -- Lufthansa kassiert Prognose 2015 -- VW, Bayer, Linde im Fokus

Kellogg's verkauft weniger Lebensmittel. Deutschland: Inflation weiter auf tiefstem Stand seit über vier Jahren. Mastercard profitiert weiter vom Konsumaufschwung. US-Wirtschaft wächst um 3,5 Prozent. Russland sieht Chance für Gas-Einigung. Ratiopharm-Mutter Teva verdient besser und kauft mehr Aktien zurück.
In welchen europäischen Ländern ist das Preisniveau besonders hoch?

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Facebook & Co: Welche Börsengänge waren ein Desaster?

Welches Unternehmen erzielte bislang das größte Emissions- volumen?

Welche Darsteller verdienen am meisten?

Diese Models verdienten 2014 am meisten

In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?

mehr Top Rankings

Umfrage

Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) hat den Sparkurs der Bundesregierung infrage gestellt. Denken Sie auch, dass der Staat mehr investieren sollte?