22.07.2009 07:45

Senden

DAX rettet erneutes Plus -- Morgan Stanley: Milliardenverlust -- iPhone: Apple profitiert-- Pfizer: Gewinneinbruch -- Praktiker-Aktie bricht ein -- Boeing übertrifft Prognosen


Nachdem zunächst Gewinnmitnahmen den deutschen Handel prägten, schloss der DAX erneut im Plus, Techwerte gaben nach. Bilanzen bewegten. So überzeugte Apple dank iPhone. Pfizer brach der Gewinn ein. Boeing schlug die Erwartungen. Praktiker-Aktien brachen ein. Morgan Stanley verliert Milliarden.


Heute anstehende Termine:
- GB: BoE Sitzungsprotokoll
- EU: Auftragseingänge Industrie Mai
- USA: MBA Hypothekenanträge Woche
- USA: EIA Ölmarktbericht Woche
- BP Billiton: Quartalszahlen
- eBay: Quartalszahlen
- Eli Lilly: Quartalszahlen
- Fiat: Quartalszahlen
- Glaxo Smith Kline: Quartalszahlen
- Morgan Stanley: Quartalszahlen
- Pepsi: Quartalszahlen
- Pfizer: Quartalszahlen
- Praktiker: Quartalszahlen
- QUALCOMM: Quartalszahlen
- Software AG: Quartalszahlen
- Boeing: Quartalszahlen
- TomTom: Quartalszahlen
- Wells Fargo: Quartalszahlen
- Wincor Nixdorf: Quartalszahlen


DAX rettet erneutes Plus
Nachdem über weite Strecken des Handelstages Gewinnmitnahmen das Bild an den deutschen Parketts geprägt hatten, wurde die Stimmung am Nachmittag etwas besser. Schlussendlich verabschiedeten sich die Indizes uneinheitlich aus dem Handel zur Wochenmitte. Abermals standen zahlreiche Bilanzen im Fokus der Anleger - besonders aus den USA kam erneut eine wahre Zahlenflut. Für Verunsicherung auch in Deutschland sorgte dabei ein Milliardenverlust der US-Großbank Morgan Stanley. Aber auch hierzulande haben einige Unternehmen ihre Bücher geöffnet - darunter die Software AG, die mit ihren Zahlen im Rahmen der Erwartungen lag. Auch Praktiker überzeugte trotz Umsatz- und Gewinnrückgang, konnte davon an der Börse aber nicht profitieren - die Aktie brach ein. Der Anteilsschein von Wincor Nixdorf begab sich ebenfalls auf Talfahrt, nachdem der Konzern seine Jahresziele gekappt hatte. Unterdessen mehrten sich Spekulationen, dass Porsche-Chef Wiedeking noch vor der Aufsichtsratssitzung am Donnerstag seinen Hut nehmen muß. Einmal mehr wurde dies von Konzernseite dementiert.

Der DAX startete mit einem leichten Plus von 0,1 Prozent und pendelte zunächst um 5.100 Punkte. Im weiteren Verlauf wurde der Leitindex ins Minus gedrückt, konnte am Nachmittag aber die Gewinnzone zurück erobern. Am Ende verteidigten die Standardwerte ihre Gewinne und gingen mit einem Plus von 0,5 Prozent auf 5.122 Punkte aus dem Handel.

Der TecDAX startete ebenfalls zunächst im Plus, musste sich dem Abwärtstrend aber im weiteren Verlauf geschlagen geben. Techwerteanleger zeigten sich vorsichtiger - sie nahmen Gewinne mit und schickten das Börsenbarometer um 0,6 Prozent auf 664 Zähler ins Minus.

17:15 Uhr: Daimler und Renault vor Koop?
Presseangaben zufolge will der deutsche Autobauer Daimler eine Kooperation mit dem französischen Konkurrenten Renault eingehen. Das berichtet das "manager magazin" am Mittwoch unter Berufung auf Konzernkreise. Das Blatt berichtet dabei, dass die Franzosen als Partner für den Mercedes-Kleinwagen smart im Gespräch seien. Die Beteiligten wollten sich zu dem Bericht nicht äußern.

17:03 Uhr: GM-Absatz fällt weiter
Auch im zweiten Quartal bekam der gerade aus der Insolvenz entlassene US-Autobauer General Motors die Branchenschwäche weiter zu spüren. Der Absatz brach im Berichtszeitraum um 15 Prozent ein - insgesamt verkaufte das Unternehmen in den letzten drei Monaten 1,94 Millionen Fahrzeuge. Im Vergleich zum Auftaktquartal konnte die Tahlfahrt beim Absatz dabei abgebremst werden. Erfolgreich entwickelte sich der asiatische Markt.

16:34 Uhr: US-Öllagerbestände gehen zurück
Die Energy Information Administration (EIA) veröffentlichte am Mittwoch für die Woche zum 17. Juli 2009 einen Rückgang der Öllagerbestände. Demnach wiesen die Rohöllagerbestände ein Minus von 1,8 Millionen Barrel aus. Bei den Mitteldestillaten wie Diesel wurde ein Plus von 1,2 Millionen Barrel bei den Lagerbeständen verzeichnet. Bei Benzin wurde ein Plus von 0,8 Millionen Barrel ausgewiesen.

15:49 Uhr: U.S. Bancorp überzeugt trotz Gewinneinbruch
Die US-Bank U.S. Bancorp hat im abgelaufenen zweiten Quartal nur rund halb so verdient, wie im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Der Nettogewinn lag bei 471 Millionen Dollar, während die Erlöse um 9,4 Prozent auf 4,16 Milliarden Dollar verbessert werden konnten. Den Angaben zufolge haben höhere Kreditkosten sowie Sondereffekte die Gewinnentwicklung belastet.

15:35 Uhr: Morgan Stanley schickt US-Börsen ins Minus
Ein Milliarden-Quartalsverlust von Morgan Stanley verpaßt den US-Börsen zum Handelsstart am Mittwoch einen deutlichen Dämpfer. Zahlreiche Konkurrenten hatten vorher durchaus erfolgreiche Bilanzen vorgelegt, wie auch das Institut Wells Fargo, das am Mittwoch eine Rekordbilanz veröffentlichte. Zudem steht an der Wall Street erneut ein weiterer Zahlenreigen im Fokus. Pharmakonzerne wie Pfizer und Eli Lilly öffneten ebenso ihre Bücher, wie der Flugzeugbauer Boeing, der mit seiner Geschäftsentwicklung positiv überraschte. Auch Apple-Anleger freuen sich über eine erfolgreiche Quartalsbilanz.

Der Dow Jones gibt zum Handelsstart am Mittwoch 0,5 Prozent nach. An der Technologiebörse Nasdaq Composite könnten ebenfalls Gewinnmitnahmen einsetzen.

15:30 Uhr: Dow Jones mit schwachem Start
Der Dow Jones steigt mit einem Minus von 0,5 Prozent in den Handel ein.

Seite: 1234567

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen

Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
Indizes Vergleichscharts
DAX
TecDAX
Dow Jones
Nasdaq Comp.

ANZEIGE

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Unternehmenszahlen

DatumUnternehmenEvent
22.07.09Advanced Analogic Technologies Inc.
Quartalszahlen
22.07.09Affymetrix Inc.
Quartalszahlen
22.07.09Albemarle Corp.
Quartalszahlen
22.07.09Allegheny Technologies Inc.
Quartalszahlen
22.07.09Allstate Corp.
Quartalszahlen
22.07.09Alltel Corp.
Quartalszahlen
22.07.09Altria Group Inc.
Quartalszahlen
22.07.09Anika Therapeutics Inc.
Quartalszahlen
22.07.09Bank of New York Mellon CorpShs
Quartalszahlen
22.07.09BHP Billiton plc
Quartalszahlen
22.07.09Boeing Co.
Quartalszahlen
22.07.09Carlisle Companies Inc.
Quartalszahlen
22.07.09ClickSoftware Technology
Quartalszahlen
22.07.09Cohu Inc.
Quartalszahlen
22.07.09Cymer Inc.
Quartalszahlen
22.07.09eBay Inc.
Quartalszahlen
22.07.09Eli Lilly and Co.
Quartalszahlen
22.07.09Fiat S.p.A.
Quartalszahlen
22.07.09GlaxoSmithKline plc (GSK)
Quartalszahlen
22.07.09Husky Energy Inc.
Quartalszahlen
22.07.09Iberdrola SAShs
Quartalszahlen
22.07.09Insignia Systems IncShs
Quartalszahlen
22.07.09Intersil Corp.
Quartalszahlen
22.07.09Julius Bär Holding AG (I)(Julius Baer)
Quartalszahlen
22.07.09KeyCorp
Quartalszahlen
22.07.09Lennox International Inc.
Quartalszahlen
22.07.09Lonza Group AG (N)
Quartalszahlen
22.07.09Media General Inc
Quartalszahlen
22.07.09Morgan Stanley
Quartalszahlen
22.07.09MWB Wertpapierhandelsbank AG
Quartalszahlen
22.07.09NanoFocus AG
Hauptversammlung
22.07.09Norsk Hydro ASA
Quartalszahlen
22.07.09Northern Trust Corp.
Quartalszahlen
22.07.09Novartis AG
Quartalszahlen
22.07.09PepsiCo Inc.
Quartalszahlen
22.07.09Pfizer Inc.
Quartalszahlen
22.07.09Piper Jaffray Companies
Quartalszahlen
22.07.09Praktiker AG
Quartalszahlen
22.07.09QUALCOMM Inc.
Quartalszahlen
22.07.09SanDisk Corp.
Quartalszahlen
22.07.09Sanmina-SCI Corp
Quartalszahlen
22.07.09Sanofi S.A.
Quartalszahlen
22.07.09schlott gruppe AG
Quartalszahlen
22.07.09Software AG
Quartalszahlen
22.07.09Stanley Black & Decker Inc
Quartalszahlen
22.07.09SunTrust Banks Inc.
Quartalszahlen
22.07.09Terex Corp.
Quartalszahlen
22.07.09TomTom N.V.
Quartalszahlen
22.07.09U.S. Bancorp
Quartalszahlen
22.07.09UMB Financial Corp.
Quartalszahlen
22.07.09Wells Fargo & Co.
Quartalszahlen
22.07.09Whirlpool Corp.
Quartalszahlen
22.07.09Wincor Nixdorf AG
Quartalszahlen

Wirtschaft

DatumWirtschaft
22.07.09
DE; Adoptionen 2008
22.07.09
08:45: FR; Haushaltsausgaben Juni
22.07.09
10:30: GB; BoE Sitzungsprotokoll
22.07.09
11:00: EU; Auftragseingänge Industrie Mai
22.07.09
13:00: US; MBA Hypothekenanträge Woche
22.07.09
16:30: US; EIA Ölmarktbericht Woche

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".