18.08.2011 09:32
Bewerten
 (0)

DGAP-Ad hoc: CTS EVENTIM AG

DGAP-Adhoc: CTS EVENTIM AG: Ticketing wächst weiterhin zweistellig

CTS Eventim AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis

18.08.2011 09:32

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG

Halbjahresbericht Geschäftsjahr 2011 (1.1. bis 30.6.2011)

CTS EVENTIM: Ticketing wächst weiterhin zweistellig



Segment Ticketing steigert Umsatz um 27,7% auf 104,1 Mio. EUR / Internet-Ticketmenge legt auf 8,5 Mio. Tickets zu / Rund 204 Mio. Besucher auf den EVENTIM-Onlineportalen / Segment Live-Entertainment mit 162,9 Mio. EUR Umsatz erwartungsgemäß unter Rekord-Vorjahr / Konzern erreicht Umsatz von 263,8 Mio. EUR und normalisiertes EBITDA von 47,1 Mio. EUR / Positive Umsatz- und Ergebnisprognose für das Gesamtjahr

München, 18.08.2011. Die im SDAX notierte CTS EVENTIM AG (ISIN DE0005470306) hat auch im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2011 ihre Ausnahmestellung im europäischen Ticketmarkt behauptet. Im Segment Ticketing konnte der Umsatz deutlich gesteigert werden. Insbesondere das hochprofitable Internet-Geschäft wächst weiterhin zweistellig. Das Segment Live-Entertainment verzeichnete erwartungsgemäß einen Rückgang bei Umsatz und Ergebnis. Für das laufende Geschäftsjahr 2011 erwartet der Vorstand für den Konzern eine positive Geschäftsentwicklung und eine erneute Umsatz- und Ergebnisverbesserung, vor allem aufgrund des traditionell starken vierten Quartals.

Der CTS Konzern erwirtschaftete vom 1. Januar bis 30. Juni 2011 einen Umsatz von 263,8 Mio. EUR (Vorjahr 270,9 Mio. EUR, minus 2,6%), ein normalisiertes EBITDA von 47,1 Mio. EUR (Vorjahr 46,7 Mio. EUR, plus 0,9%) sowie ein normalisiertes EBIT vor Abschreibungen aus Kaufpreisallokation (Ticketcorner Holding AG und See Tickets Germany GmbH) von 41,2 Mio. EUR (Vorjahr 42,2 Mio. EUR, minus 2,5%). Das operative Ergebnis ist durch Sondereffekte, insbesondere Einmalaufwendungen für Akquisitionen, Personalrestrukturierungen bei der See Tickets Germany / Ticket Online Gruppe und Rechtsberatungskosten im Zusammenhang mit dem laufenden Live Nation Schiedsgerichtsverfahren temporär belastet. Das EBITDA nach diesen Sondereffekten beträgt 41,2 Mio. EUR (Vorjahr 43,6 Mio. EUR, minus 5,4%) und das EBIT 30,1 Mio. EUR (Vorjahr 37,9 Mio. EUR, minus 20,4%).

Im Segment Ticketing konnte durch organisches Wachstum in den europäischen Kernmärkten und die erfolgreichen Akquisitionen eine deutliche Steigerung des Umsatzes vor Konsolidierung zwischen den Segmenten realisiert werden, obwohl die Umsatzerlöse aus der im Juni 2010 durch Live Nation gekündigten Kooperationsvereinbarung fehlen. Der Umsatz erreichte 104,1 Mio. EUR (Vorjahr 81,5 Mio. EUR), ein Plus von 27,7%. Der CTS Konzern verkaufte im Berichtszeitraum alleine im Internet 8,5 Mio. Tickets, rund 16% mehr als ein Jahr zuvor (7,4 Mio.). Rund 204 Mio. Interessenten besuchten die Eventim-Onlineportale (Vorjahr 160 Mio.). Die erwähnten Sondereffekte beeinflussen ausschließlich das Segment Ticketing. Das normalisierte EBITDA beträgt 34,8 Mio. EUR (Vorjahr 27,3 Mio. EUR, plus 27,3%) und das normalisierte EBIT vor Abschreibungen aus Kaufpreisallokation 29,9 Mio. EUR (Vorjahr 23,9 Mio. EUR, plus 25,0%). Nach Sondereffekten beträgt das EBITDA 29,0 Mio. EUR (Vorjahr 24,3 Mio. EUR, plus 19,4%) und das EBIT 18,9 Mio. EUR (Vorjahr 19,6 Mio. EUR, minus 3,6%).

Im Segment Live-Entertainment konnten im ersten Halbjahr 2011 erwartungsgemäß die Rekordzahlen aus 2010 nicht erreicht werden. Hauptgrund dafür ist - neben der Dekonsolidierung der FKP Scorpio Gruppe zum 1. Juli 2010 - die geringere Anzahl großer Tourneen und Veranstaltungen im Vergleich zum Vorjahr. Der Umsatz erreichte im ersten Halbjahr 162,9 Mio. EUR (Vorjahr 192,8 Mio. EUR, minus 15,5%). Das EBITDA lag bei 12,3 Mio. EUR (Vorjahr 19,3 Mio. EUR, minus 36,6%), das EBIT bei 11,3 Mio. EUR (Vorjahr 18,3 Mio. EUR, minus 38,3%). Auf vergleichbarer Basis, ohne Dekonsolidierungseffekte, zeigt das zweite Quartal einen positiven Trend: sowohl Umsatz als auch EBITDA weisen eine Steigerung gegenüber dem Vorjahr aus.

Im zweiten Halbjahr stehen der kontinuierliche Ausbau des Internet-Ticketings, die internationale Expansion sowie die Integration der akquirierten Gesellschaften im Mittelpunkt der Konzernaktivitäten. Ende Juli hat zudem in London das Hearing im laufenden Live Nation Schiedsgerichtsverfahren stattgefunden.

Für weitere Informationen: Marco Haeckermann, Director Investor Relations, CTS Eventim AG, + 49 421 3666 270 Volker Bischoff, Vorstand Finanzen, CTS EVENTIM AG, +49 421 3666 250

18.08.2011 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

--------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: CTS Eventim AG Dingolfinger Str. 6 81673 München Deutschland Telefon: 0421/ 3666-233 Fax: 0421/ 3666-290 E-Mail: claudia.aderhold@eventim.de Internet: www.eventim.de ISIN: DE0005470306 WKN: 547030 Indizes: SDAX Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart Ende der Mitteilung DGAP News-Service ---------------------------------------------------------------------------

Nachrichten zu CTS Eventim AG & Co. KGaA

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu CTS Eventim AG & Co. KGaA

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
15.07.2016CTS Eventim buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
31.05.2016CTS Eventim HoldDeutsche Bank AG
30.05.2016CTS Eventim HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
30.05.2016CTS Eventim buyOddo Seydler Bank AG
27.05.2016CTS Eventim kaufenDZ-Bank AG
15.07.2016CTS Eventim buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
30.05.2016CTS Eventim buyOddo Seydler Bank AG
27.05.2016CTS Eventim kaufenDZ-Bank AG
27.05.2016CTS Eventim kaufenBankhaus Lampe KG
20.05.2016CTS Eventim kaufenBankhaus Lampe KG
31.05.2016CTS Eventim HoldDeutsche Bank AG
30.05.2016CTS Eventim HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
21.04.2016CTS Eventim Neutralequinet AG
21.04.2016CTS Eventim HoldDeutsche Bank AG
30.03.2016CTS Eventim NeutralBNP PARIBAS
19.05.2008CTS EVENTIM verkaufenSES Research GmbH
05.03.2008CTS EVENTIM verkaufenSES Research GmbH
04.03.2008CTS EVENTIM verkaufenSES Research GmbH
29.02.2008CTS EVENTIM verkaufenSES Research GmbH
18.01.2008CTS EVENTIM verkaufenSES Research GmbH
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für CTS Eventim AG & Co. KGaA nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Bayer: Monsanto-Deal würde ein neues Burg­graben-Unter­nehmen ergeben!
Mit der Übernahme des US-Saatgutspezialisten Monsanto will Bayer im Agrarchemie-Geschäft den großen Wurf landen und zur weltweiten Nummer Eins aufsteigen. Der strategisch sinnvolle Megadeal ist allerdings mit großen Unsicherheiten behaftet. Lesen Sie in der neuen Ausgabe des Anleger­magazins, warum der Life-Science-Konzern dennoch einen näheren Blick wert ist.

Heute im Fokus

DAX schließt nach ifo-Daten im Plus -- Verizon macht Yahoo-Deal perfekt -- VW-Konzern wohl trotz Diesel-Krise Halbjahres-Absatzkönig -- Sartorius, Daimler, Tesla im Fokus

Neue Spekulationen über Marktstart des Apple Car. US-Telekom-Rivale Sprint weiter tief in den roten Zahlen. Allianz will sich bei Pimco stärker einmischen. Nintendo-Aktie stürzt ab - Ernüchterung über "Pokémon Go". ifo-Geschäftsklima trübt sich nach Brexit-Votum nur leicht ein. Philips schlägt sich erneut besser als gedacht.
Welche deutsche Stadt hat die meiste Kohle?
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Die wertvollsten Marken 2016

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Wo hat man am meisten Urlaub?
Rohstoff-Performer im ersten Halbjahr 2016
DAX-Performer im ersten Halbjahr 2016
Welche deutsche Stadt ist bereit für die Zukunft?
TecDAX-Performer im ersten Halbjahr 2016
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Bundesregierung sieht keine Auswirkungen des Putschversuchs in der Türkei auf das Flüchtlingsabkommen mit der EU. Sehen Sie das auch so?