21.12.2012 14:28
Bewerten
 (0)

DGAP-Ad hoc: Capital Stage AG

DGAP-Adhoc: Capital Stage AG erwirbt 4,6 MWp Solarpark in Norditalien

Capital Stage AG / Schlagwort(e): Vertrag

21.12.2012 14:28

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Hamburg, 21. Dezember 2012 - Die Capital Stage AG, Hamburg (ISIN: DE 0006095003 // WKN: 609 500) hat einen 4,6 MWp Solarpark in der Nähe von Parma, Norditalien, erworben. Die Gesamtkapazität des Solar- und Windpark-Portfolios des Unternehmens steigt damit auf rund 175 MWp. Über den Kaufpreis haben die Parteien Stillschweigen vereinbart. Die Betriebsführung für den Park wird von der Tochtergesellschaft Capital Stage Solar Service GmbH, Halle, übernommen.

---------------------------------------------------------------------------

Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung:



Der Park ist seit März 2012 fertig gestellt und speist seitdem in das öffentliche Stromnetz ein. Der jährliche Umsatz beträgt rund 1,4 Millionen Euro. Der Solarpark liegt in der Provinz Parma in der Region Emilia-Romagna und damit in unmittelbarer Nähe zu einem in diesem Jahr bereits von Capital Stage erworbenen Solarpark. Aufgrund der Finanzierungsstruktur ergeben sich zudem hohe freie Cashflows bereits in der Anfangsphase.

Felix Goedhart, Vorstandsvorsitzender der Capital Stage AG: 'Der Park liegt in einer Region, die aufgrund der hohen Sonneneinstrahlung ausgezeichnete Bedingungen für PV-Parks und damit attraktive Renditen bietet. Durch den Ausbau des Portfolios an diesem Standort festigen wir zudem die Bindung zu lokalen Partnern.'



Über die Capital Stage AG: Seit 2009 hat Capital Stage Solarkraftwerke und Windparks in Deutschland und Italien mit einer Kapazität von rund 175 MWp erworben. Capital Stage ist damit Deutschlands größter Solarparkbetreiber. Die Solar- und Windparks erwirtschaften attraktive Renditen und kontinuierliche Erträge bei gleichzeitig moderaten Risiken.

Informationen zum Unternehmen: www.capitalstage.com

Für weitere Informationen: Karen Westphal Capital Stage AG Fon: +49 40 37 85 62-235 Fax: +49 40 37 85 62-129 e-mail: karen.westphal@capitalstage.com

Dr. Kay Baden Kirchhoff Consult AG Fon: +49 40 60 91 86 0 Fax: +49 40 60 91 86 16 e-mail: baden@kirchhoff.de

21.12.2012 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

--------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: Capital Stage AG Brodschrangen 4 20457 Hamburg Deutschland Telefon: +49 4037 85 62 -0 Fax: +49 4037 85 62 -129 E-Mail: info@capitalstage.com Internet: www.capitalstage.com ISIN: DE0006095003 WKN: 609500 Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard), Hamburg; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart Ende der Mitteilung DGAP News-Service ---------------------------------------------------------------------------

Nachrichten zu Capital Stage AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Capital Stage AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
26.08.2015Capital Stage kaufenBankhaus Lampe KG
26.08.2015Capital Stage buyWarburg Research
24.08.2015Capital Stage kaufenBankhaus Lampe KG
20.07.2015Capital Stage buyWarburg Research
02.07.2015Capital Stage kaufenBankhaus Lampe KG
26.08.2015Capital Stage kaufenBankhaus Lampe KG
26.08.2015Capital Stage buyWarburg Research
24.08.2015Capital Stage kaufenBankhaus Lampe KG
20.07.2015Capital Stage buyWarburg Research
02.07.2015Capital Stage kaufenBankhaus Lampe KG
17.04.2012Capital Stage haltenHot Stocks Europe
11.12.2008Capital Stage nicht verkaufenExtraChancen
01.10.2008Capital Stage investiert bleibenExtraChancen
21.07.2008Capital Stage investiert bleibenExtraChancen
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Capital Stage AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Capital Stage AG Analysen

Heute im Fokus

DAX stabil -- Asiens Börsen unentschlossen -- RWE-Kommunen lehnen Dividendenkürzung ab -- VW-Chef Winterkorn soll bis Ende 2018 verlängern -- Lufthansa drohen erneut Piloten-Streiks

US-Automarkt besser als erwartet: BMW, Daimler schaffen Kehrtwende. Milliarden-Investitionen sollen Indiens Wirtschaft ankurbeln. IWF-Chefin warnt vor Ansteckungsgefahren durch Lage in China. Neues Logo für Google. Fed-Vertreter - Zeitpunkt der Zinsanhebung nicht entscheidend.
So plaziert sich Deutschland

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Was verdient man bei Google?

Welcher Darsteller verdient am meisten?

Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?

Produkte von Google, die keiner kennt

Heute sind sie Milliardäre

mehr Top Rankings

Umfrage

In den zurückliegenden Jahren kletterten die Börsen zum Teil erheblich. Haben Sie analog dazu Ihren Zertifikate-Anteil im Portfolio erhöht?