-->-->
29.03.2012 13:21
Bewerten
 (0)

DGAP-Ad hoc: CinemaxX AG

DGAP-Adhoc: CinemaxX AG: Erneute Verbesserung der operativen Ergebnisse
-->

CinemaxX AG / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis

29.03.2012 13:21

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Ad-hoc-Mitteilung nach §15 WpHG CinemaxX AG: vorläufiges Jahresergebnis 2011 Erneute Verbesserung der operativen Ergebnisse

Hamburg, 29. März 2011 Höhere Gesamtleistung und deutliche Steigerung der operativen Ergebnisse: Die Hamburger CinemaxX AG konnte im Geschäftsjahr 2011 ihre Ziele erreichen. Dabei erzielte der Konzern die besten operativen Ergebnisse in der Unternehmensgeschichte, trotz einer Nivellierung bei den Besucherzahlen, die sich nach der deutlich über dem Marktniveau liegenden Entwicklung des Vorjahres im Jahr 2011 wieder an die vorherigen Marktanteile angepasst haben.



Die Gesamtleistung des Konzerns stieg im Jahr 2011 noch einmal, von EUR 220,5 Mio. im Vorjahr auf nun EUR 222,9 Mio. an. Der Umsatz ging um 2,5%, von EUR 204,6 Mio. auf nun EUR 199,6 Mio. zurück, was durch die sonstigen betrieblichen Erträge, in denen eine Steuererstattung des Finanzamtes für in der Vergangenheit zu viel gezahlte Mehrwertsteuer auf Popcorn und Tortilla-Chips in Höhe von EUR 6,8 Mio. enthalten ist, mehr als kompensiert wurde.

Die Besucherzahlen des CinemaxX Konzerns gingen im Geschäftsjahr um 7,1% zurück. Gegenläufige Entwicklungen gab es durch höherwertige Angebote, die zu steigenden Pro-Kopf-Erlösen führten sowie durch eine deutliche Steigerung der Werbeerlöse und der Erlöse aus dem Vertrieb von Sonderveranstaltungen.

Die insgesamt für die CinemaxX-Gruppe positive Entwicklung spiegelt sich in den besten operativen Ergebnissen der Unternehmensgeschichte wider. So weist das Unternehmen vorläufig ein EBITDA nach IFRS von EUR 41,2 Mio. (Vorjahr: EUR 37,5 Mio.) aus, was einer Steigerung von knapp 10% zum Vorjahr entspricht. Nach Abschreibungen in Höhe von EUR 11,5 Mio. (Vorjahr: 11,6 Mio.) beläuft sich das vorläufige Betriebsergebnis (Ergebnis vor Finanzergebnis und Steuern, EBIT) auf EUR 29,7 Mio. (Vorjahr EUR 25,9 Mio.).

Nach dem Finanzergebnis ergibt sich eine Steigerung des Ergebnisses vor Steuern um 38%, von EUR 17,6 Mio. im Vorjahr auf nun EUR 24,4 Mio.

Nach Abzug von Steueraufwendungen vom Einkommen und vom Ertrag in Höhe von EUR 5,6 Mio. (Vorjahr: aufgrund der Aktivierung latenter Steuern Hinzurechnung in Höhe von EUR 10,6 Mio.) ergibt sich voraussichtlich ein Jahresüberschuss von EUR 18,8 Mio. gegenüber einem Jahresüberschuss von EUR 28,2 Mio. im Vorjahr.

Das Eigenkapital des Konzerns hat sich nach den vorläufigen Zahlen auf EUR 45,1 Mio. (Vorjahr: EUR 26,2 Mio.) stark verbessert.

Für das laufende Geschäftsjahr erwartet CinemaxX auf Konzernebene einen Besucherzuwachs und damit erneut positive operative Ergebnisse - ohne den einmaligen Steuereffekt allerdings unterhalb des Niveaus des Jahres 2011.

Rückfragen:

Arne Schmidt, Presse, Tel.(040) 450 68-183

29.03.2012 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

--------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: CinemaxX AG Valentinskamp 18-20 20354 Hamburg Deutschland Telefon: +49 (0)40 45068-0 Fax: +49 (0)40 45068-201 E-Mail: presse@cinemaxx.de Internet: www.cinemaxx.de ISIN: DE0005085708 WKN: 508570 Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard), Hamburg; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Stuttgart Ende der Mitteilung DGAP News-Service ---------------------------------------------------------------------------

Nachrichten zu CinemaxX AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten, die älter als ein Jahr sind, im Archiv
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten, die älter als ein Jahr sind, im Archiv
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten, die älter als ein Jahr sind, im Archiv

Analysen zu CinemaxX AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
09.09.2010CinemaxX haltenDer Aktionär
29.03.2010CinemaxX kaufenFuchsbriefe
11.02.2010CinemaxX Stoppkurs 1,50 EURDer Aktionär
19.08.2009CinemaxX chancenreichDer Aktionär
27.08.2008CinemaxX chancenreichDer Aktionär
29.03.2010CinemaxX kaufenFuchsbriefe
11.02.2010CinemaxX Stoppkurs 1,50 EURDer Aktionär
19.08.2009CinemaxX chancenreichDer Aktionär
27.08.2008CinemaxX chancenreichDer Aktionär
09.09.2010CinemaxX haltenDer Aktionär
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für CinemaxX AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen

Meistgelesene CinemaxX News

Keine Nachrichten gefunden.
Weitere CinemaxX News
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.

Heute im Fokus

DAX im Minus -- ifo-Daten enttäuschen -- Muss Apple 19 Milliarden an Steuern nachzahlen? -- Marc Faber: Bevorstehender Crash wird Gewinne der letzten fünf Jahre auslöschen -- HP, Fielmann im Fokus

EU gibt Kion grünes Licht für Dematic-Übernahme. CTS Eventim wächst im ersten Halbjahr nur leicht. Studie: BMW weiterhin gewinnstärkster Autobauer der Welt. Gold: Auf Viermonatstief abgerutscht. Frankreich bestreitet Lücken in Bericht über Renault-Emissionen. Wirtschaftspolitiker der Union wollen Steuersenkungen.
Wer ist die bestbezahlte Schauspielerin der Welt im Jahr 2016?
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Die Top 10

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Eigenzulassungen 2015
Diese Firmen sind innovativ
In diesen Städten stehen Sie am längsten im Stau
Das sind die besten Universitäten
Die wertvollsten Marken 2016
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Bundesregierung will die Bevölkerung wieder zur Vorratshaltung animieren, damit sie sich im Falle schwerer Katastrophen oder eines bewaffneten Angriffs vorübergehend selbst versorgen kann. Panikmache oder begründet?
-->
-->