18.09.2012 15:23
Bewerten
 (0)

DGAP-Ad hoc: Deutsche Börse AG

DGAP-Adhoc: Deutsche Börse AG: Aufsichtsrat der Deutsche Börse AG beschließt Personalien

Deutsche Börse AG / Schlagwort(e): Personalie

18.09.2012 15:23

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Aufsichtsrat der Deutsche Börse AG beschließt Personalien * Vorstandsvorsitzender Dr. Reto Francioni für weitere Amtszeit bestellt * Hauke Stars zum IT-Vorstand berufen * Straffung im Bereich Wertpapierhandel

Der Aufsichtsrat der Deutsche Börse AG hat in seiner heutigen Sitzung umfangreiche Personalien beschlossen. Der Vorstandsvorsitzende Dr. Reto Francioni (57) wurde für eine weitere Amtszeit bis zum 31. Oktober 2016 bestellt. Francioni ist seit 2005 Vorstandsvorsitzender der Deutsche Börse AG.



Gleichzeitig berief das Kontrollgremium Frau Hauke Stars (45) zum Mitglied des Vorstandes. Die Informatik-Ingenieurin übernimmt mit Wirkung zum 1. Dezember 2012 die Verantwortung für die Bereiche Informations-Technologie, Market Data & Analytics sowie ausgewählte externe IT-Dienstleistungen, die in einem neu strukturierten Vorstandsbereich zusammengeführt werden. Stars tritt die Nachfolge von Dr.-Ing. Michael Kuhn (58) an, dessen Vertrag zum Jahresende ausläuft und der im guten Einvernehmen aus dem Unternehmen ausscheidet.

Der Vertrag von Kassamarktvorstand Frank Gerstenschläger (52) wird auf dessen Wunsch und in freundschaftlichem Einvernehmen mit dem Unternehmen zum 31. März 2013 auslaufen. Mit dem Ausscheiden Gerstenschlägers plant die Deutsche Börse AG, das Kassamarkt- und Derivategeschäft, das die Segmente Xetra und Eurex umfasst, unter die Leitung des stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden Andreas Preuss (56) zu stellen und das Vorstandsgremium damit von sechs auf fünf Mitglieder zu straffen. Preuss verantwortet bereits seit 2006 das gesamte Derivategeschäft der Gruppe Deutsche Börse.

Unverändert bleibt der Geschäftsbereich Settlement und Custody der Gruppe Deutsche Börse, den Jeffrey Tessler als Vorsitzender der Tochtergesellschaft Clearstream verantwortet, sowie der Finanzbereich unter der Leitung von CFO Gregor Pottmeyer.

Kontakt: Dr. Frank Herkenhoff Tel.: +49-69-21 11 15 00

18.09.2012 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

--------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: Deutsche Börse AG - 60485 Frankfurt am Main Deutschland Telefon: +49 (0)69 211 - 0 Fax: E-Mail: ir@deutsche-boerse.com Internet: www.deutsche-boerse.com ISIN: DE0005810055 WKN: 581005 Indizes: DAX, Eurostoxx 50 Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart; Terminbörse EUREX Ende der Mitteilung DGAP News-Service ---------------------------------------------------------------------------

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Deutsche Börse AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Deutsche Börse AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
24.02.2015Deutsche Börse buyWarburg Research
23.02.2015Deutsche Börse overweightHSBC
20.02.2015Deutsche Börse UnderweightBarclays Capital
20.02.2015Deutsche Börse ReduceKepler Cheuvreux
20.02.2015Deutsche Börse HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
24.02.2015Deutsche Börse buyWarburg Research
23.02.2015Deutsche Börse overweightHSBC
19.02.2015Deutsche Börse KaufDZ-Bank AG
19.02.2015Deutsche Börse buyCitigroup Corp.
19.02.2015Deutsche Börse buyUBS AG
20.02.2015Deutsche Börse HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
20.02.2015Deutsche Börse HoldS&P Capital IQ
19.02.2015Deutsche Börse Equal-WeightMorgan Stanley
19.02.2015Deutsche Börse NeutralGoldman Sachs Group Inc.
19.02.2015Deutsche Börse HoldDeutsche Bank AG
20.02.2015Deutsche Börse UnderweightBarclays Capital
20.02.2015Deutsche Börse ReduceKepler Cheuvreux
19.02.2015Deutsche Börse ReduceKepler Cheuvreux
19.02.2015Deutsche Börse VerkaufenIndependent Research GmbH
19.02.2015Deutsche Börse UnderweightJP Morgan Chase & Co.
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Börse AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Deutsche Börse AG Analysen

Heute im Fokus

DAX schließt mit neuem Allzeithoch -- US-Börsen leicht schwächer -- Apple & Co. von China boykottiert -- BASF mit Gewinnsprung -- Salzgitter, Airbus im Fokus

VW erhöht die Dividende. Tsipras besteht auf Schuldenschnitt. Porsche SE verdient deutlich mehr. Infineon begibt Anleihen. Putin kürzt Kremlbeamten Gehälter um zehn Prozent. Fiat Chrysler ruft hunderttausende Geländewagen zurück. RWE will Dea-Verkauf am Montag abschließen.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Diese Unternehmen haben ihre Gründer reich gemacht

Die wundersame Welt von Google

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Wissenswertes rund um die Investorenlegende

Welche Titel entwickelten sich im Jahr 2014 am besten?

Diese Artikel waren auf finanzen.net 2014 am beliebtesten

Hier ist der Schuldenstand besonders hoch

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

mehr Top Rankings

Umfrage

Viele Bundesbürger bezweifeln, dass ihre staatliche Rente im Alter zum Leben reichen wird. Wie stehen Sie zum Thema Rente?