08.02.2013 21:30
Bewerten
 (0)

DGAP-Ad hoc: Fabasoft AG

DGAP-Adhoc: Fabasoft AG gibt die vorläufigen Zahlen für die ersten neun Monate des Geschäftsjahres 2012/2013 bekannt

Fabasoft AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis

08.02.2013 21:30

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Die Fabasoft AG (ISIN AT0000785407, WKN 922985, Prime Standard) gibt die vorläufigen Konzern-Zahlen für die ersten neun Monate des Geschäftsjahres 2012/2013 (1.4.2012-31.12.2012) bekannt: - Umsatzerlöse: EUR 16,6 Mio. (EUR 17,5 Mio. in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2011/2012) - EBITDA: EUR 0,2 Mio. (EUR 1,6 Mio. in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2011/2012) - EBIT: EUR -1,0 Mio. (EUR 0,6 Mio. in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2011/2012) - Cash Flow aus betrieblicher Tätigkeit: EUR -2,3 Mio. (EUR 1,9 Mio. in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2011/2012) - Bestand der liquiden Mittel: EUR 9,8 Mio. zum 31. Dezember 2012 (EUR 12,6 Mio. zum 31. Dezember 2011)

Im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2012/2013 (1.10.2012-31.12.2012) betrugen die Umsatzerlöse EUR 6,3 Mio. (EUR 6,5 Mio. im Vergleichszeitraum des Vorjahres). Das EBIT des dritten Quartals beträgt EUR 0,1 Mio. (EUR 0,4 Mio. im Vergleichszeitraum des Vorjahres).



Fabasoft ist ein führender europäischer Softwarehersteller für Enterprise Content Management (ECM), Compliance, Electronic Government und MoReq2-zertifizierter Information Governance sowie ein Anbieter von Cloud Services für die sichere und zuverlässige Zusammenarbeit von Unternehmen, Partnern und Kunden über das Internet (www.foliocloud.com).

Fabasoft AG (ISIN AT0000785407; WKN 922985; Bloomberg Code FAA GY; Reuters Code FAAS.DE) Linz, 8. Februar 2013 Leopold Bauernfeind, Mitglied des Vorstandes E-Mail: Leopold.Bauernfeind@fabasoft.com, Telefon: +43 732 60 61 62

08.02.2013 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

--------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: Fabasoft AG Honauerstraße 4 4020 Linz Österreich Telefon: +43 732 606 162 Fax: +43 732 606 162--609 E-Mail: Leopold.Bauernfeind@fabasoft.com Internet: www.fabasoft.com ISIN: AT0000785407 WKN: 922985 Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart Ende der Mitteilung DGAP News-Service ---------------------------------------------------------------------------

Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Technologieaktien: Drei Möglichkeiten, um vom Trend "Digitale Fabrik" zu profitieren!
Die vierte industrielle Revolution ist im vollen Gange und verändert, vom Großteil der Gesellschaft völlig unbemerkt, bereits die Produktionsabläufe in den großen, industriellen Hallen. Wir zeigen Ihnen in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins drei Möglichkeiten, wie Sie in den kommenden Monaten und Jahren von dem Zukunftstrend "Digitale Fabrik" profitieren können.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX um Nulllinie -- Asiens Börsen schließen uneinheitlich -- IBM erneut mit weniger Umsatz -- Postbank sieht Chancen auf IPO -- Yellen sieht US-Geldpolitik auf Kurs

Deutsche Top-Manager warnen Trump vor Strafzöllen und Abschottung. American Express verdient deutlich weniger. Chinas Wachstum fällt auf niedrigsten Stand seit 1990. Winterkorn bleibt dabei: Von Betrug bei VW nichts gewusst.
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Diese 10 Automobil Neuheiten gibt es bei der Detroit Auto Show 2017
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Millionen-Dollar-URLs
Jetzt durchklicken
Welche Commodities entwickelten sich 2016 am stärksten?
Jetzt durchklicken
Mit diesem Studium wird man CEO im Dow Jones
Jetzt durchklicken
Das verdienen YouTube-Stars mit Videos
Jetzt durchklicken
So reich sind die Minister aus Donald Trumps Kabinett
Jetzt durchklicken
mehr Top Rankings

Umfrage

Der künftige US-Präsident Donald Trump hat die Nato als obsolet bezeichnet. Halten Sie das Militärbündnis ebenfalls für überflüssig?
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Commerzbank CBK100
Volkswagen AG Vz. (VW AG) 766403
Deutsche Bank AG 514000
Daimler AG 710000
BASF BASF11
Bayer BAY001
E.ON SE ENAG99
Nordex AG A0D655
Apple Inc. 865985
Allianz 840400
Deutsche Telekom AG 555750
Deutsche Lufthansa AG 823212
Siemens AG 723610
Tesla A1CX3T
Facebook Inc. A1JWVX