26.02.2013 07:01
Bewerten
 (0)

DGAP-Ad hoc: Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA (FMC) St.

DGAP-Adhoc: Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA veröffentlicht Geschäftszahlen für das Gesamtjahr 2012 und gibt Prognose für das Jahr 2013 bekannt

Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA / Schlagwort(e): Jahresergebnis

26.02.2013 07:01

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Fresenius Medical Care hat seine Ziele für das Geschäftsjahr 2012 erreicht.

Der Umsatz der Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA betrug 13,800 Milliarden US-Dollar im Geschäftsjahr 2012, ein Anstieg von 10% im Vergleich zum Geschäftsjahr 2011.



Das operative Ergebnis (EBIT) stieg im Geschäftsjahr 2012 um 7% auf 2,219 Milliarden US-Dollar verglichen mit 2,075 Milliarden US-Dollar im Geschäftsjahr 2011. Bereinigt um Einmalaufwendungen stieg das operative Ergebnis für das Geschäftsjahr 2012 um 12% auf 2,329 Milliarden US-Dollar.

Das Konzernergebnis, das auf die Anteilseigner der Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA entfällt, erhöhte sich im Geschäftsjahr 2012 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 11% auf 1,187 Milliarden US-Dollar. Bereinigt um einen positiven steuerfreien Beteiligungsertrag in Höhe von 140 Millionen US-Dollar und den sonstigen Einmalaufwendungen in Höhe von 71 Millionen US-Dollar wuchs das auf die Anteilseigner der Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA entfallende Konzernergebnis um 4% auf 1,118 Milliarden US-Dollar.

Die Aktionäre können das sechzehnte Jahr in Folge mit einer Anhebung der Dividende rechnen. Auf der Hauptversammlung am 16. Mai 2013 wird das Unternehmen vorschlagen, die Dividende je Stammaktie um 9% auf 0,75 Euro (2011: 0,69 Euro) zu erhöhen.

Fresenius Medical Care erwartet für das Geschäftsjahr 2013 einen Umsatz von mehr als 14,6 Milliarden US-Dollar. Das auf die Anteilseigner der Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA entfallende Konzernergebnis soll zwischen 1,1 und 1,2 Milliarden betragen. Auf Basis des um den sonstigen Beteiligungsertrag bereinigten Konzernergebnisses für das Jahr 2012 liegt das erwartete Ergebniswachstum im Jahr 2013 zwischen 5% und 15%.

Am Kapital der Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA ist die Fresenius SE & Co. KGaA (WKN 578 560) mit 30,77% beteiligt.

Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA vertreten durch die Fresenius Medical Care Management AG diese vertreten durch den Vorstand Bad Homburg v.d.H., den 26. Februar 2013

26.02.2013 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

--------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA Else-Kröner-Straße 1 61352 Bad Homburg Deutschland Telefon: +49 (0) 6172- 609 2525 Fax: +49 (0) 6172- 609 2301 E-Mail: ir@fmc-ag.com Internet: www.fmc-ag.de ISIN: DE0005785802, DE0005785836, WKN: 578580, 578583 Indizes: DAX Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart; Terminbörse EUREX; NYSE Ende der Mitteilung DGAP News-Service ---------------------------------------------------------------------------

Nachrichten zu Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA (FMC) St.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA (FMC) St.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
16:11 UhrFresenius Medical Care buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
11.02.2016Fresenius Medical Care UnderweightBarclays Capital
10.02.2016Fresenius Medical Care buyOddo Seydler Bank AG
09.02.2016Fresenius Medical Care buyKepler Cheuvreux
02.02.2016Fresenius Medical Care kaufenIndependent Research GmbH
16:11 UhrFresenius Medical Care buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
10.02.2016Fresenius Medical Care buyOddo Seydler Bank AG
09.02.2016Fresenius Medical Care buyKepler Cheuvreux
02.02.2016Fresenius Medical Care kaufenIndependent Research GmbH
28.01.2016Fresenius Medical Care overweightMorgan Stanley
19.01.2016Fresenius Medical Care HoldDeutsche Bank AG
23.11.2015Fresenius Medical Care NeutralUBS AG
18.11.2015Fresenius Medical Care NeutralJP Morgan Chase & Co.
04.11.2015Fresenius Medical Care HoldWarburg Research
03.11.2015Fresenius Medical Care Equal weightBarclays Capital
11.02.2016Fresenius Medical Care UnderweightBarclays Capital
16.12.2015Fresenius Medical Care UnderperformJefferies & Company Inc.
25.11.2015Fresenius Medical Care UnderweightBarclays Capital
09.11.2015Fresenius Medical Care UnderweightBarclays Capital
29.10.2015Fresenius Medical Care VerkaufenDZ-Bank AG
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA (FMC) St. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen

Heute im Fokus

DAX geht mit kräftigem Plus ins Wochenende -- US-Börsen schließen höher -- Commerzbank mit Milliardengewinn -- Deutsche Bank startet Anleihen-Rückkauf -- Groupon, Renault im Fokus

Springer-Konzern verwirft Umwandlung der Rechtsform. Tim Cook blamiert sich mit der iPhone-Kamera - und reagiert humorlos. Wachstum in China kurbelt VW-Verkäufe wieder an. Triebwerksbauer Rolls-Royce kappt wegen Krise Dividende. Japans Regierung deutet Intervention gegen starken Yen an.
Wo verdiene ich am meisten?
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten
Wer hatte das größte Emissionsvolumen?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die öffentliche Verschwendung
Wen sieht die BrandZ-Studie vorn?
Diese Materialien könnten Sie sich nach Ihrem nächsten Lottogewinn gönnen
Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?
Wie entwickelten sich Rohstoffe im 3. Quartal?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Geldgeber Griechenlands sind mit den Reformbemühungen der Regierung in Athen laut einem Medienbericht noch nicht zufrieden. Ist für Sie das Thema Grexit abgehakt?