03.12.2012 08:32
Bewerten
 (0)

DGAP-Ad hoc: GERRY WEBER International AG

DGAP-Adhoc: GERRY WEBER International AG: Gerhard Webers Vorstandsvertrag um ein weiteres Jahr verlängert

Gerry Weber International AG / Schlagwort(e): Personalie

03.12.2012 08:32

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Ad-hoc Mitteilung gemäß § 15 WpHG

Gerhard Webers Vorstandsvertrag um ein weiteres Jahr verlängert

(Halle/Westfalen, 3. Dezember 2012) Der Vorstandsvertrag von Gerhard Weber, Gründer und Vorstandsvorsitzender der GERRY WEBER International AG, wurde vorzeitig um ein weiteres Jahr verlängert. Der ursprünglich im Oktober 2013 auslaufende Vertrag wurde durch den Aufsichtsrat entsprechend bis Oktober 2014 fortgeschrieben.



Mit der vorzeitigen Vertragsverlängerung von Gerhard Weber stellt der Aufsichtsrat den fließenden Übergang auf die nächste Vorstands- und Führungsgeneration sicher. Gerhard Weber sagt dazu: 'Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2011/12 haben wir entscheidende Weichen für den weiteren Ausbau unseres Retail Geschäftes und die fortschreitende Internationalisierung gestellt. Diese Entwicklung werde ich in den nächsten beiden Jahren gemeinsam mit meinen Vorstandskollegen und dem Management weiterführen und meine Erfahrung und mein Wissen an unsere Mitarbeiter weitergeben.'

Gerhard Weber steht nun seit Gründung der Gesellschaft und damit seit fast 40 Jahren an der Spitze der GERRY WEBER Gruppe. Mit seiner unternehmerischen Vision, seiner Leidenschaft für Mode und seinem Mut zu innovativen Ideen hat er das Unternehmen zu einem international agierenden Modekonzern geführt. Gemäß seines Mottos, sich nie auf dem erreichten Erfolg auszuruhen und das Unternehmen stets weiter zu entwickeln, wird er die GERRY WEBER International AG auch zukünftig entscheidend mitprägen und die internationale Expansion vorantreiben.

Über GERRY WEBER

Mit seinen fünf starken Modemarken GERRY WEBER, GERRY WEBER EDITION, G.W., TAIFUN und SAMOON by GERRY WEBER ist die GERRY WEBER International AG eines der führenden deutschen Mode- und Lifestyle Unternehmen.

Seit unserer Gründung im Jahr 1973 hat sich das Unternehmen zu einem international agierenden Modekonzern mit weltweit mehr als 750 HOUSES of GERRY WEBER und Monolabel Stores, über 2.600 Shopflächen und erfolgreichen Marken-Onlineshops entwickelt. Der Konzern mit seinen weltweit nahezu 4.700 Mitarbeitern verfügt über Vertriebsstrukturen in mehr als 60 Ländern und zählt zu den bekanntesten und erfolgreichsten börsennotierten Modekonzernen in Deutschland. Die GERRY WEBER International AG ist im MDAX der Deutschen Börse gelistet.

Zulassung: Regulierter Markt der Frankfurter Wertpapierbörse (Prime Standard) ISIN: DE0003304101 WKN: 330410

Kontakt GERRY WEBER International AG Neulehenstraße 8 D - 33790 Halle/Westfalen

Investor Relations Claudia Kellert Tel.: +49 (0) 52 01-185 8422 E-mail: c.kellert@gerryweber.de

Presse Nina Lauterbach Tel.: +49 (0) 52 01-185 320 E-mail: n.lauterbach@gerryweber.de

03.12.2012 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

--------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: Gerry Weber International AG Neulehenstraße 8 33790 Halle/Westfalen Deutschland Telefon: +49 (0)5201 185-0 Fax: +49 (0)5201 5857 E-Mail: c.kellert@gerryweber.de Internet: www.gerryweber-ag.de ISIN: DE0003304101 WKN: 330410 Indizes: MDAX Börsen: Regulierter Markt in Düsseldorf, Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Stuttgart Ende der Mitteilung DGAP News-Service ---------------------------------------------------------------------------

Nachrichten zu GERRY WEBER International AG

  • Relevant2
  • Alle2
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu GERRY WEBER International AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
16.01.2017GERRY WEBER International verkaufenDZ BANK
11.01.2017GERRY WEBER International HoldHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
05.01.2017GERRY WEBER International HaltenIndependent Research GmbH
03.01.2017GERRY WEBER International HoldDeutsche Bank AG
30.12.2016GERRY WEBER International kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
30.12.2016GERRY WEBER International kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
28.11.2016GERRY WEBER International kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
26.01.2016GERRY WEBER International KaufDZ-Bank AG
30.10.2015GERRY WEBER International kaufenDZ-Bank AG
14.09.2015GERRY WEBER International kaufenDZ-Bank AG
11.01.2017GERRY WEBER International HoldHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
05.01.2017GERRY WEBER International HaltenIndependent Research GmbH
03.01.2017GERRY WEBER International HoldDeutsche Bank AG
10.10.2016GERRY WEBER International HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
22.09.2016GERRY WEBER International HoldDeutsche Bank AG
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für GERRY WEBER International AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Technologieaktien: Drei Möglichkeiten, um vom Trend "Digitale Fabrik" zu profitieren!
Die vierte industrielle Revolution ist im vollen Gange und verändert, vom Großteil der Gesellschaft völlig unbemerkt, bereits die Produktionsabläufe in den großen, industriellen Hallen. Wir zeigen Ihnen in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins drei Möglichkeiten, wie Sie in den kommenden Monaten und Jahren von dem Zukunftstrend "Digitale Fabrik" profitieren können.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX schließt mit Verlusten -- US-Börsen schließen im Minus -- Yahoo übertrifft Erwartungen -- USA ziehen sich aus Handelsabkommen TPP zurück -- Coba, Apple, Samsung im Fokus

Volkwagens Milliarden-Vergleich mit US-Autohändlern im Dieselskandal ist in trockenen Tüchern. Musk warnt Tesla-Kunden: Deswegen werden ältere Teslas nicht nachgerüstet. Takata-Aktie stürzt wegen Insolvenzgerüchten zweistellig ab. McDonald's schwächelt in der Heimat. Wie Media Markt mit seinem neuen Angebot Amazon den Rang abläuft.
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Diese 10 Automobil Neuheiten gibt es bei der Detroit Auto Show 2017
Jetzt durchklicken

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Millionen-Dollar-URLs
Jetzt durchklicken
Welche Commodities entwickelten sich 2016 am stärksten?
Jetzt durchklicken
Mit diesem Studium wird man CEO im Dow Jones
Jetzt durchklicken
Das verdienen YouTube-Stars mit Videos
Jetzt durchklicken
So reich sind die Minister aus Donald Trumps Kabinett
Jetzt durchklicken
mehr Top Rankings

Umfrage

Am Freitag wurde Donald Trump in das Amt des US-Präsidenten eingeführt. Wsas halten Sie von dem Republikaner?
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Volkswagen AG Vz. (VW AG) 766403
Deutsche Bank AG 514000
Daimler AG 710000
BASF BASF11
Deutsche Cannabis AG A0BVVK
Commerzbank CBK100
Bayer BAY001
Allianz 840400
Apple Inc. 865985
E.ON SE ENAG99
Deutsche Telekom AG 555750
Nordex AG A0D655
Siemens AG 723610
Deutsche Lufthansa AG 823212
BMW AG 519000