13.03.2012 17:47
Bewerten
 (0)

DGAP-Ad hoc: HUGO BOSS AG Vz.

DGAP-Adhoc: HUGO BOSS AG: Umwandlung aller Vorzugsaktien in Stammaktien und Dividendenerhöhung

HUGO BOSS AG / Schlagwort(e): Hauptversammlung/Dividende



13.03.2012 17:47

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Metzingen. Vorstand und Aufsichtsrat der HUGO BOSS AG haben heute beschlossen, der ordentlichen Hauptversammlung der Gesellschaft am 3. Mai 2012 die Umwandlung aller Vorzugsaktien in Stammaktien vorzuschlagen. Zugleich sollen die bisherigen Inhaberaktien auf Namensaktien umgestellt werden.

Mit der Umwandlung der Vorzugsaktien in Stammaktien soll die Handelsliquidität erhöht und die Gewichtung der HUGO BOSS Aktie im MDAX gestärkt werden. Hierzu sollen alle stimmrechtslosen Vorzugsaktien der HUGO BOSS AG obligatorisch im Verhältnis 1:1 in stimmberechtigte Stammaktien umgewandelt werden. Dabei bleibt die Höhe des Grundkapitals der Gesellschaft unverändert. Nach der Umwandlung gewährt jede Aktie ein Stimmrecht. Eine Barzuzahlung ist weder für die Stammaktionäre noch für die Vorzugsaktionäre vorgesehen.


Vorstand und Aufsichtsrat der HUGO BOSS AG haben heute weiterhin beschlossen, der Hauptversammlung eine deutliche Dividendenerhöhung vorzuschlagen. Für das Geschäftsjahr 2011 soll die Dividende je Stammaktie auf 2,88 EUR (2010: 2,02 EUR) und die Dividende je Vorzugsaktie auf 2,89 EUR (2010: 2,03 EUR) steigen. Der Vorschlag entspricht einer Ausschüttungsquote von 70% des auf die Anteilseigner entfallenden Konzerngewinns des Jahres 2011.

Der Vorstand

Kontakt: Judith Eckl, Direktorin Recht Tel: +49 7123-94 2767 Dennis Weber, Head of Investor Relations Tel: +49 7123 94-1326

---------------------------------------------------------------------------

Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung:

HUGO BOSS plant Vereinfachung der Aktienstruktur und schlägt höhere Dividende vor

* Vorzugsaktien sollen in Stammaktien umgewandelt werden * Gleichzeitige Einführung von Namensaktien geplant * Dividendenvorschlag sieht deutliche Erhöhung der Ausschüttung auf 2,89 EUR je Vorzugsaktie vor (2010: 2,03 EUR)

Metzingen, 13. März 2012. Vorstand und Aufsichtsrat der HUGO BOSS AG haben heute beschlossen, der ordentlichen Hauptversammlung der Gesellschaft am 3. Mai 2012 die Umwandlung aller Vorzugsaktien in Stammaktien vorzuschlagen.

'Mit der Zusammenlegung der beiden Aktiengattungen vereinfachen wir die Aktienstruktur. Dies wird unsere Handelsliquidität erhöhen und entspricht nationalen und internationalen Corporate Governance Standards', so Mark Langer, Finanzvorstand der HUGO BOSS AG. 'Gleichzeitig erwarten wir einen positiven Effekt auf die Gewichtung unserer Aktie im MDAX. Die Attraktivität unserer Aktie wird sich hierdurch also deutlich erhöhen.'

Im Zuge der Zusammenlegung der Aktiengattungen sollen alle stimmrechtslosen Vorzugsaktien der HUGO BOSS AG obligatorisch im Verhältnis 1:1 in stimmberechtigte Stammaktien umgewandelt werden. Dabei bleibt die Höhe des Grundkapitals der Gesellschaft unverändert. Nach der Umwandlung gewährt jede Aktie ein Stimmrecht. Eine Barzuzahlung ist weder für die Stammaktionäre noch für die Vorzugsaktionäre vorgesehen.

Zugleich beabsichtigt die Gesellschaft, ihre Inhaberaktien auf Namensaktien umzustellen. Vorstand und Aufsichtsrat der HUGO BOSS AG werden der Hauptversammlung auch hierzu einen entsprechenden Vorschlag unterbreiten. Namensaktien bieten Vorteile für die Aktionäre und das Unternehmen. Sie ermöglichen eine direkte Kommunikation zwischen Anteilseignern und Unternehmen und ermöglichen eine höhere Transparenz hinsichtlich der Aktionärsstruktur. Darüber hinaus ergeben sich Kosteneinsparungen, beispielsweise durch den direkten Versand der Einladungen für die Hauptversammlung durch das Unternehmen an die Aktionäre.

Nach Zustimmung der Hauptversammlung zu beiden Maßnahmen sollen die Umwandlung der Vorzugsaktien in Stammaktien und die Umstellung auf Namensaktien zügig umgesetzt werden. Die Aktionäre werden rechtzeitig von ihren Depotbanken über die bevorstehende Umwandlung der Vorzugsaktien sowie die Umstellung auf Namensaktien und die Anmeldung zum Aktienregister informiert.

Schließlich haben Vorstand und Aufsichtsrat der HUGO BOSS AG angesichts der starken Ergebnisentwicklung im vergangenen Jahr beschlossen, der Hauptversammlung eine deutliche Dividendenerhöhung vorzuschlagen. Für das Geschäftsjahr 2011 soll die Dividende je Stammaktie auf 2,88 EUR (Dividende für das Geschäftsjahr 2010: 2,02 EUR) und die Dividende je Vorzugsaktie auf 2,89 EUR (Dividende für das Geschäftsjahr 2010: 2,03 EUR) steigen. Der Vorschlag entspricht einer Ausschüttungsquote von 70% des auf die Anteilseigner entfallenden Konzerngewinns des Jahres 2011.

Für weiterführende Informationen zu der geplanten Umwandlung der Vorzugsaktien und der Einführung von Namensaktien besuchen Sie bitte auch unsere Website http://group.hugoboss.com/de/share_conversion.htm.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Dr. Hjördis Kettenbach Leiterin Unternehmenskommunikation

Telefon: +49 (0) 7123 94-2375 Fax: +49 (0) 7123 94-2051

Dennis Weber Leiter Investor Relations

Telefon: +49 (0) 7123 94-86267 Fax: +49 (0) 7123 94-886267

13.03.2012 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

--------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: HUGO BOSS AG Dieselstraße 12 72555 Metzingen Deutschland Telefon: +49 (0)712 394-0 Fax: +49 (0)712 394-2014 E-Mail: info@hugoboss.com Internet: www.hugoboss.com ISIN: DE0005245534, DE0005245500, WKN: 524553, 524550, Indizes: MDAX Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), Stuttgart; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München Ende der Mitteilung DGAP News-Service ---------------------------------------------------------------------------

Nachrichten zu HUGO BOSS AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu HUGO BOSS AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
19.01.2017HUGO BOSS buyWarburg Research
17.01.2017HUGO BOSS kaufenIndependent Research GmbH
17.01.2017HUGO BOSS NeutralJP Morgan Chase & Co.
17.01.2017HUGO BOSS HoldKepler Cheuvreux
17.01.2017HUGO BOSS SellSociété Générale Group S.A. (SG)
19.01.2017HUGO BOSS buyWarburg Research
17.01.2017HUGO BOSS kaufenIndependent Research GmbH
16.01.2017HUGO BOSS buyCommerzbank AG
16.01.2017HUGO BOSS buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
12.01.2017HUGO BOSS buyCommerzbank AG
17.01.2017HUGO BOSS NeutralJP Morgan Chase & Co.
17.01.2017HUGO BOSS HoldKepler Cheuvreux
17.01.2017HUGO BOSS Equal weightBarclays Capital
17.01.2017HUGO BOSS HoldDeutsche Bank AG
16.01.2017HUGO BOSS HoldDeutsche Bank AG
17.01.2017HUGO BOSS SellSociété Générale Group S.A. (SG)
17.01.2017HUGO BOSS SellUBS AG
16.01.2017HUGO BOSS VerkaufenDZ BANK
30.12.2016HUGO BOSS VerkaufenDZ BANK
15.12.2016HUGO BOSS SellUBS AG
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für HUGO BOSS AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Technologieaktien: Drei Möglichkeiten, um vom Trend "Digitale Fabrik" zu profitieren!
Die vierte industrielle Revolution ist im vollen Gange und verändert, vom Großteil der Gesellschaft völlig unbemerkt, bereits die Produktionsabläufe in den großen, industriellen Hallen. Wir zeigen Ihnen in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins drei Möglichkeiten, wie Sie in den kommenden Monaten und Jahren von dem Zukunftstrend "Digitale Fabrik" profitieren können.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX geht mit kleinem Plus ins Wochenende -- Wall Street reagiert verhalten auf Amtsantritt von US-Präsident Trump -- Postbank sieht Chancen auf IPO -- Yellen: US-Geldpolitik auf Kurs -- GE im Fokus

Buffett-Investment BYD träumt vom Gigaerfolg in den USA. AIG schlägt Milliardenrisiken an Berkshire Hathaway los. Deutsche Top-Manager warnen Trump vor Strafzöllen und Abschottung. American Express verdient deutlich weniger. Chinas Wachstum fällt auf niedrigsten Stand seit 1990. Winterkorn bleibt dabei: Von Betrug bei VW nichts gewusst.
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Diese 10 Automobil Neuheiten gibt es bei der Detroit Auto Show 2017
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Millionen-Dollar-URLs
Jetzt durchklicken
Welche Commodities entwickelten sich 2016 am stärksten?
Jetzt durchklicken
Mit diesem Studium wird man CEO im Dow Jones
Jetzt durchklicken
Das verdienen YouTube-Stars mit Videos
Jetzt durchklicken
So reich sind die Minister aus Donald Trumps Kabinett
Jetzt durchklicken
mehr Top Rankings

Umfrage

Der künftige US-Präsident Donald Trump hat die Nato als obsolet bezeichnet. Halten Sie das Militärbündnis ebenfalls für überflüssig?
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG 514000
Daimler AG 710000
Scout24 AG A12DM8
E.ON SE ENAG99
AMD Inc. (Advanced Micro Devices) 863186
BASF BASF11
Allianz 840400
Apple Inc. 865985
Volkswagen AG Vz. (VW AG) 766403
Nestle SA A0Q4DC
BMW AG 519000
Deutsche Telekom AG 555750
Commerzbank CBK100
Airbus SE 938914
Facebook Inc. A1JWVX