06.05.2013 20:20
Bewerten
 (0)

DGAP-Ad hoc: Jetter AG

DGAP-Adhoc: Jetter AG erleidet im vierten Quartal einen Umsatzeinbruch mit entsprechendem Verlust

Jetter AG / Schlagwort(e): Gewinnwarnung/Gewinnwarnung

06.05.2013 20:20

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Ludwigsburg, 6.5.2013. Die Jetter AG, Ludwigsburg, (ISIN: DE0006264005) gibt vorläufige Zahlen für das Geschäftsjahr zum 31. März 2013 bekannt. Im letzten Geschäftsquartal erlitt das Unternehmen einen Umsatzeinbruch, vorwiegend durch Verschiebung von Großprojekten, sowie die Insolvenz eines wichtigen Abnehmers. Der Quartalsumsatz betrug ca. 9 Mio. Euro, der Jahresumsatz ca. 40 Mio. Euro (Vorjahr: 9 Mio. im Quartal und 44 Mio. im Geschäftsjahr). Noch im März beschloss der Vorstand weit reichende Sparmaßnahmen, die jedoch erst im laufenden Geschäftsjahr greifen werden; das abgeschlossene Jahr wurde dagegen durch die Restrukturierungskosten zusätzlich belastet. Nach ersten Schätzungen beläuft sich der Quartalsverlust vor Zinsen und Steuern auf ca. eine Mio. Euro, im Geschäftsjahr ca. 1,2 Mio. Euro (Vorjahr: TEUR -82 im Quartal und TEUR +432 im Jahr).

Gleichzeitig war seit Februar 2013 ein Anstieg beim Auftragseingang zu verzeichnen. Der Auftragsbestand zum 31. März lag erstmals seit Herbst 2012 wieder deutlich über 5 Mio. Euro, was teilweise auf die verschobenen Projekte zurückzuführen ist.



Da der Umsatzrückgang mit einem Abbau des hohen Lagerbestands einherging, hatte der Verlust unterproportionale Auswirkungen auf den Cash-Bestand. Der Umsatzeinbruch wird nach Einschätzung des Vorstands die Ausnahme bleiben, da die Großprojekte nachgeholt werden und der insolvente Kunde mittlerweile von einem Investor übernommen wurde.

Aufgrund der Kooperation zwischen Emhart Glass und Jetter wird auch die letzte Woche gemeldete Vereinbarung zwischen dem weltgrößten Flaschenproduzenten Owens-Illinois Inc., USA und Emhart Glass für die Jetter AG zu zusätzlichen Umsatzimpulsen führen. Des Weiteren werden die getroffenen Sparmaßnahmen nun sukzessive greifen.

Der vollständige Geschäftsbericht wird am 28. Juni 2013 veröffentlicht und steht dann auf den Webseiten von Jetter (http://www.jetter.de) und der Deutschen Börse (http://deutsche-boerse.com) zur Verfügung.

Ihr Ansprechpartner für Rückfragen: Jetter AG, Günter Eckert, Finanzvorstand Tel.: +49 7141-2550-514 Fax.: +49 7141-2550-555 E-Mail: geckert@jetter.de

06.05.2013 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

--------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: Jetter AG Gräterstraße 2 71642 Ludwigsburg Deutschland Telefon: 07141 2550-0 Fax: 07141 2550-425 E-Mail: info@jetter.de Internet: www.jetter.de ISIN: DE0006264005 WKN: 626400 Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Stuttgart Ende der Mitteilung DGAP News-Service ---------------------------------------------------------------------------

Nachrichten zu Jetter AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten, die älter als ein Jahr sind, im Archiv
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten, die älter als ein Jahr sind, im Archiv
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten, die älter als ein Jahr sind, im Archiv

Analysen zu Jetter AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
20.11.2012Jetter holdClose Brothers Seydler Research AG
10.08.2012Jetter buyClose Brothers Seydler Research AG
06.07.2012Jetter buyClose Brothers Seydler Research AG
19.06.2012Jetter buyClose Brothers Seydler Research AG
07.02.2012Jetter buyClose Brothers Seydler Research AG
10.08.2012Jetter buyClose Brothers Seydler Research AG
06.07.2012Jetter buyClose Brothers Seydler Research AG
19.06.2012Jetter buyClose Brothers Seydler Research AG
07.02.2012Jetter buyClose Brothers Seydler Research AG
28.11.2011Jetter buyClose Brothers Seydler Research AG
20.11.2012Jetter holdClose Brothers Seydler Research AG
02.08.2007Jetter haltenSES Research
19.07.2007Jetter haltenSES Research
27.06.2007Jetter dabeibleibenDer Aktionär
26.06.2007Jetter haltenSES Research
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Jetter AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Jetter AG Analysen

Meistgelesene Jetter News

Keine Nachrichten gefunden.
Weitere Jetter News

Heute im Fokus

DAX beendet August mit roten Vorzeichen -- Dow im Minus -- China macht Schuldige für Börsencrash aus -- Lufthansa zieht Gebühr durch -- Infineon, RWE, VW im Fokus

Eurokurs steigt wieder über 1,12 US-Dollar. Ölpreise steigen deutlich - WTI knackt Marke von 48 US-Dollar pro Fass. Weitere Bilanzprobleme bei Toshiba entdeckt. Börsen in Fernost schließen überwiegend in Rot. Bayer arbeitet an neuer Drei-Säulen-Strategie. Anleihenkäufe und Niedriginflation bei der EZB im Fokus.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Was verdient man bei Google?

Welcher Darsteller verdient am meisten?

Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?

Produkte von Google, die keiner kennt

Heute sind sie Milliardäre

mehr Top Rankings

Umfrage

Der deutsche Leitindex kann die Marke von 10.000 Punkten zum Wochenauftakt vorbörslich nicht mehr verteidigen. Wo sehen sie den DAX in einem Monat?