21.03.2017 00:48
Bewerten
(0)

DGAP-Ad hoc: Jupiter Technologie GmbH & Co. KGaA

DRUCKEN
DGAP-Adhoc: GUB Wagniskapital GmbH & Co. KGaA: Aufsichtsräte beraten über Verschmelzung der beiden GUB Publikumsgesellschaften

DGAP-Ad-hoc: GUB Wagniskapital GmbH & Co. KGaA / Schlagwort(e): Fusionen & Übernahmen/Firmenzusammenschluss
GUB Wagniskapital GmbH & Co. KGaA: Aufsichtsräte beraten über Verschmelzung der beiden GUB Publikumsgesellschaften

21.03.2017 / 00:48 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Ad Hoc Mitteilung

Emittent: GUB Wagniskapital GmbH & Co. KGaA
WKN: A0AYXP ISIN: DE000A0AYXP8 Kürzel: GWG

Aufsichtsräte beraten über Verschmelzung der beiden GUB Publikumsgesellschaften

21. März 2017
Auf den heutigen Sitzungen der Aufsichtsräte der GUB Wagniskapital GmbH & Co. KGaA und der GUB Unternehmensbeteiligungen GmbH & Co. KGaA werden gemeinsam mit der persönlich haftenden Gesellschafterin die Möglichkeiten einer grundlegenden Strukturänderung, einschließlich einer Verschmelzung der beiden Unternehmen beraten.

Favorisiert wird die Möglichkeit einer Verschmelzung der GUB Unternehmensbeteiligungen auf die GUB Wagniskapital. Voraussetzung hierfür ist, dass die GUB Wagniskapital als aufnehmende Gesellschaft auch nach einer Verschmelzung ihren steuerlichen Verlustvortrag behält. Hierzu wird das Unternehmen im Vorfeld weiterer Entscheidungsfindungen beim zuständigen Betriebsstättenfinanzamt einen Antrag auf eine verbindliche Auskunft einholen. Diese wird frühestens für das 3. Quartal 2017 erwartet. Erst danach werden die Gremien beider Unternehmen eine endgültige Entscheidung treffen.

GUB Wagniskapital GmbH & Co. KGaA,
die persönlich haftende Gesellschafterin

(Ende)

Kontakt:
Diese Mitteilung wurde veranlasst durch Herrn Gerald Glasauer, Geschäftsführer der persönlich haftenden Gesellschafterin der Emittentin.

21.03.2017 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: GUB Wagniskapital GmbH & Co. KGaA
Danziger Straße 28
74182 Obersulm
Deutschland
Telefon: +49 7130 57 890-20
Fax: +49 7130 57 890-29
E-Mail: post@gub.de
Internet: www.gub.de
ISIN: DE000A0AYXP8
WKN: A0AYXP
Börsen: Freiverkehr in Hamburg

 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

556019  21.03.2017 CET/CEST

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=556019&application_name=news&site_id=smarthouse

Nachrichten zu GUB Wagniskapital

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu GUB Wagniskapital

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
Keine Analysen gefunden.
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

The rise of Tiger and Dragon: Die besten Aktien aus China!

China ist das Bevölkerungsreichste Land der Erde. Mit einem zuletzt gemeldeten Wirtschaftswachstum von fast 7 % im 1. Halbjahr 2017 ist das Land auf bestem Wege, das eigene Wachstumsziel zu übertreffen. Erfahren Sie im neuen Anlegermagazin, bei welchen chinesischen Aktien vielversprechende Zukunftsaussichten bestehen und warum.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

GUB Wagniskapital Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

Asiens Börsen uneinig -- Trump droht Nordkorea vor UN mit "totaler Vernichtung" -- thyssenkrupp einigt sich mit Tata auf Stahlfusion -- Fed-Leitzinsentscheid am Abend

Zara-Mutter Inditex halten Neueröffnungen auf Wachstumskurs. Japans Exporte mit höchstem Wachstum seit fast vier Jahren. Briten wollen angeblich 20 Milliarden Euro für Scheidung von EU anbieten. Investor: Teslas Model 3 wird das Ende für die BMW 3er-Reihe sein.

Umfrage

Der Dieselskandal hat die Reputation der deutschen Wirtschaft beschädigt. Unterstützen Sie deshalb die Forderung der Anti-Korruptions-Organisation nach einem Unternehmensstrafrecht?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Bitcoin Group SEA1TNV9
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Apple Inc.865985
Deutsche Telekom AG555750
BASFBASF11
TeslaA1CX3T
CommerzbankCBK100
EVOTEC AG566480
Allianz840400
E.ON SEENAG99
Nordex AGA0D655
GeelyA0CACX