24.04.2012 10:00
Bewerten
 (0)

DGAP-Ad hoc: Merck KGaA

DGAP-Adhoc: Merck KGaA: Merck kündigt Implementierungspläne für Merck Serono in der Schweiz im Rahmen des Effizienzsteigerungsprogramms an

Merck KGaA / Schlagwort(e): Unternehmensrestrukturierung

24.04.2012 10:00

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Darmstadt, 24. April 2012 - Die Geschäftsleitung der Merck KGaA hat heute Pläne für Effizienzsteigerungsmaßnahmen in Bezug auf das operative Geschäft von Merck Serono in der Schweiz beschlossen. Diese Pläne sind Teil des im Februar vorgestellten umfassenden Transformationsprogramms von Merck. Sie sehen die Schließung der Merck-Serono-Zentrale in Genf, einen Personalabbau und die Verlagerung bestimmter in der Schweiz beheimateter Funktionen an andere Merck-Standorte vor: Über 750 Positionen der 1.250 derzeit in Genf angesiedelten Stellen sollen verlegt werden. Rund 500 der derzeit in Genf angesiedelten Stellen sowie rund 80 Stellen an den drei Schweizer Produktionsstandorten sollen wegfallen, um eine schlankere und agilere Organisation zu etablieren.

Nach Abschluss des Konsultationsprozesses mit den Mitarbeitern und der Auswertung der Ergebnisse beabsichtigt das Unternehmen, in der zweiten Hälfte 2012 mit den Versetzungen und dem Stellenabbau zu beginnen. Ziel ist, die komplette Umsetzung der Pläne in der ersten Hälfte 2013 abzuschließen.



---------------------------------------------------------------------------

Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung:

Kontakt: Dr. Gangolf Schrimpf +49 6151 72-9591

24.04.2012 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

--------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: Merck KGaA Frankfurter Str. 250 64293 Darmstadt Deutschland Telefon: +49 (0)6151 72 - 3321 Fax: +49 (0)6151 72 - 913321 E-Mail: investor.relations@merckgroup.com Internet: www.merck.de ISIN: DE0006599905 WKN: 659990 Indizes: DAX Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart; Terminbörse EUREX; London, SIX Ende der Mitteilung DGAP News-Service ---------------------------------------------------------------------------

Aktuelle Zertifikate von

(Anzeige)

Nachrichten zu Merck KGaA

  • Relevant1
  • Alle1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Merck KGaA

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
20.09.2016Merck HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
08.09.2016Merck buyMerrill Lynch & Co., Inc.
30.08.2016Merck buyCommerzbank AG
12.08.2016Merck HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
08.08.2016Merck HoldBaader Wertpapierhandelsbank
08.09.2016Merck buyMerrill Lynch & Co., Inc.
30.08.2016Merck buyCommerzbank AG
08.08.2016Merck OutperformBNP PARIBAS
05.08.2016Merck kaufenDZ BANK
05.08.2016Merck kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
20.09.2016Merck HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
12.08.2016Merck HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
08.08.2016Merck HoldBaader Wertpapierhandelsbank
05.08.2016Merck HoldBaader Wertpapierhandelsbank
05.08.2016Merck HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
21.06.2016Merck UnderweightMorgan Stanley
20.05.2016Merck UnderweightMorgan Stanley
04.03.2016Merck UnderweightMorgan Stanley
08.12.2015Merck UnderweightMorgan Stanley
07.12.2015Merck ReduceKepler Cheuvreux
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Merck KGaA nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.

Heute im Fokus

DAX geht schwächer ins Wochenende -- US-Börsen schließen im Minus -- Twitter kurz vor Übernahme? -- Commerzbank steht wohl vor massivem Stellenabbau -- Telekom, Innogy-IPO, Yahoo im Fokus

Flugbegleitergewerkschaft Ufo droht mit Streik bei Eurowings. Axel Springer übernimmt La Centrale vollständig. IWF bekräftigt Forderung nach Schuldenerleichterung für Athen. Apple testet wohl eigenen vernetzten Lautsprecher. DAX-Anleger sind dank Geldspritzen fit für Gipfelsturm.
Das sind die reichsten Nichtakademiker in Europa
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Der Gehaltsreport

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Eigenzulassungen 2015
Diese Firmen sind innovativ
In diesen Städten stehen Sie am längsten im Stau
Das sind die besten Universitäten
Die wertvollsten Marken 2016
mehr Top Rankings

Umfrage

Greenpeace hat am Montagmorgen gegen das Freihandelsabkommen Ceta protestiert. Wie ist Ihre Haltung gegenüber dem Abkommen mit Kanada?