23.02.2012 07:56
Bewerten
(0)

DGAP-Ad hoc: Raiffeisen Bank International AG

DGAP-Adhoc: Raiffeisen Bank International AG unterbreitet Einladung zum Ankauf von Wertpapieren

Raiffeisen Bank International AG / Schlagwort(e): Sonstiges

23.02.2012 07:56

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Wien, 23. Februar 2012. Die Raiffeisen Bank International AG (die 'Bank') lädt die Inhaber der (i) 1,000,000 Perpetual Non-cumulative Non-voting Fixed/Floating Rate Preferred Securities mit einem Liquidationsvorzugsbetrag von jeweils EUR 100, begeben durch die RZB Finance (Jersey) II Limited (ISIN: XS0173287862), (ii) EUR 200,000,000 Perpetual Non-cumulative Subordinated Floating Rate Capital Notes im Nennbetrag von jeweils EUR 1.000, begeben durch die RZB Finance (Jersey) III Limited (ISIN: XS0193631040) und (iii) EUR 500,000,000 Non-cumulative Subordinated Perpetual Callable Step-up Fixed to Floating Rate Capital Notes im Nennbetrag von jeweils EUR 50.000, begeben durch die RZB Finance (Jersey) IV Limited (ISIN: XS0253262025), (gemeinsam die 'Wertpapiere') ein, der Bank die von ihnen gehaltenen Wertpapiere zu einem Festpreis zuzüglich der bis zum Abwicklungstag (ausschließlich) aufgelaufenen und nicht gezahlten Zinsen bzw. Dividende auf die zum Kauf angebotenen und angenommenen Wertpapiere zum Kauf anzubieten. Die Bank beabsichtigt, ihr angediente Wertpapiere in einem vorläufigen gesamten Liquidationsvorzugsbetrag bzw. Nennbetrag von bis zu EUR 500.000.000 zu kaufen. Die Bank wird den endgültigen Gesamtbetrag der zum Kauf angenommenen Wertpapiere nach dem Ende der Einladungsfrist in ihrem freien Ermessen festsetzen. Falls der gesamte Liquidationsvorzugsbetrag bzw. Nennbetrag der zum Kauf angebotenen Wertpapiere den endgültigen Annahmebetrag übersteigt, beabsichtigt die Bank, nur einen geringeren Anteil der angebotenen Wertpapiere anzunehmen. Die Bank behält sich vor, in eigenem Ermessen die Aufteilung des endgültigen Annahmebetrags zwischen einer oder mehreren Serien der Wertpapiere vorzunehmen und von einer Serie von Wertpapieren im Vergleich zu einer anderen Serie erheblich mehr oder weniger (oder gar keine) Wertpapiere anzunehmen. Die Einladung steht unter dem Vorbehalt, dass die Österreichische Finanzmarktaufsicht bis zur Entscheidung der Bank über die Annahme der ihr zum Kauf angebotenen Wertpapiere ihre Genehmigung zum Kauf der Wertpapiere durch die Bank erteilt hat. Die Einladungsfrist beginnt am 23. Februar 2012 und endet am 5. März 2012 um 17:00 (MEZ).

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Susanne Langer Leiterin Investor Relations Raiffeisen Bank International AG Am Stadtpark 9, 1030 Wien, Österreich ir@rbinternational.com Telefon +43-1-71707-2089 http://www.rbinternational.com





DIESE BEKANNTMACHUNG DARF WEDER DIREKT NOCH INDIREKT AN U.S PERSONEN (WIE IN REGULATION S DES SECURITIES ACT DER VEREINIGTEN STAATEN VON 1933 IN DER AKTUELLEN FASSUNG DEFINIERT) ODER IN DEN ODER IN DIE VEREINIGTEN STAATEN VON AMERIKA EINSCHLIESSLICH DEREN TERRITORIEN UND BESITZTÜMER (EINSCHLIEßLICH PUERTO RICO, DIE U.S. JUNGFERNINSELN, GUAM, AMERIKANISCH-SAMOA, DIE WAKE-INSEL UND DEN NÖRDLICHEN MARIANA INSELN), JEDEN BUNDESSTAATES DER VEREINIGTEN STAATEN SOWIE DES DISTRICT OF COLUMBIA (DIE 'USA') VERBREITET WERDEN. DIES GILT AUCH FÜR PERSONEN, DIE SICH IN DEN USA AUFHALTEN ODER DORT WOHNHAFT SIND. DIE EINLADUNG, AUF DIE SICH DIESE BEKANNTMACHUNG BEZIEHT, WIRD WEDER DIREKT NOCH INDIREKT IN DEN BZW. IN DIE USA UNTER VERWENDUNG DER US-POST ODER EINES MITTELS DES ZWISCHENBUNDESTAATLICHEN ODER FREMDEN HANDELS BZW. EINER EINRICHTUNG EINER US-AMERIKANISCHEN NATIONALEN WERTPAPIERBÖRSE UNTERBREITET. DIE EINLADUNG KANN NICHT ÜBER EIN SOLCHES MITTEL, EINE SOLCHE EINRICHTUNG ODER VON INNERHALB DER USA ANGENOMMEN WERDEN.

23.02.2012 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

--------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: Raiffeisen Bank International AG Am Stadtpark 9 A-1030 Vienna Österreich Telefon: +43-1-71707-2089 Fax: +43-1-71707-2138 E-Mail: ir@rbinternational.com Internet: www.rbinternational.com ISIN: AT0000606306 WKN: A0D9SU Börsen: Freiverkehr in Berlin, München, Stuttgart; Open Market in Frankfurt; Wien (Amtlicher Handel / Official Market) Ende der Mitteilung DGAP News-Service ---------------------------------------------------------------------------

Nachrichten zu RBI AG (Raiffeisen Bank International)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu RBI AG (Raiffeisen Bank International)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
29.11.2012Raiffeisen Bank International holdSociété Générale Group S.A. (SG)
29.11.2012Raiffeisen Bank International equal-weightMorgan Stanley
29.11.2012Raiffeisen Bank International underperformExane-BNP Paribas SA
07.09.2012Raiffeisen Bank International holdSociété Générale Group S.A. (SG)
06.09.2012Raiffeisen Bank International reduceNomura
29.11.2012Raiffeisen Bank International holdSociété Générale Group S.A. (SG)
29.11.2012Raiffeisen Bank International equal-weightMorgan Stanley
07.09.2012Raiffeisen Bank International holdSociété Générale Group S.A. (SG)
30.08.2012Raiffeisen Bank International neutralUBS AG
28.08.2012Raiffeisen Bank International neutralGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für RBI AG (Raiffeisen Bank International) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

SAP - Digitalisierung ist eine Goldgrube!

Das Softwarehaus aus Walldorf dominiert den globalen Markt für Unternehmenssoftware. Selbst das innovative Silicon Valley kann den Deutschen nicht das Wasser reichen. Das hat mittlerweile auch die Wall Street erkannt. Der DAX-Titel befindet sich auf Rekordjagd. Immer mehr US-Investoren springen auf. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, wie die Digitalisierung die Aktie antreibt und warum SAP für Trader und Investoren interessant ist.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX schließt mit geringem Plus -- Dow Jones fester -- Trump-Regierung gibt Steuerpläne bekannt -- Daimler hebt Prognose an -- Credit, Netflix, Tesla im Fokus

Deutsche Börse legt zu Jahresbeginn zu und will für 200 Millionen Euro eigene Aktien zurückkaufen. Twitter-Aktie steigt rasant nach Quartalszahlen. Air Berlin verschiebt Veröffentlichung des Geschäftsberichts. Epigenomics-Aktie profitiert von Übernahmefantasie. Quartalsbilanz unterstützt Erholung der KlöCo-Aktie. Fiat Chrysler startet mit kräftigen Zuwächsen ins neue Jahr.

Top-Rankings

KW 16: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
EU-Vergleich der Arbeitskosten 2016
So viel kostet eine Stunde Arbeit in Europa
KW 16: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Metropolen der Superreichen
In diesen Städten leben die meisten Milliardäre
Utopische Summen
Die teuersten Fußballtransfers der Saison 2016/17
Verdienst der DAX-Chefs
Das verdienten die DAX-Bosse 2016
Das Vermögen dieser Milliardäre ist seit der Trump-Wahl am stärksten gewachsen
Wer profitierte am stärksten?
Das sind die exotischsten Börsenplätze der Welt
Klein aber oho?
mehr Top Rankings

Umfrage

Nach hundert Tagen im Amt istTrump der unbeliebteste US-Präsident der modernen Geschichte. Sind Sie mit Donald Trump zufrieden?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
CommerzbankCBK100
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
AURELIUSA0JK2A
Allianz840400
Nordex AGA0D655
Apple Inc.865985
AIXTRON SEA0WMPJ
BMW AG519000
Deutsche Telekom AG555750
BASFBASF11
Barrick Gold Corp.870450
E.ON SEENAG99
Siemens AG723610