31.01.2012 12:06
Bewerten
 (0)

DGAP-Ad hoc: STADA Arzneimittel AG (vink. NA)

DGAP-Adhoc: STADA: Kauf eines Generika-Geschäfts in der Schweiz erfolgreich abgeschlossen

STADA Arzneimittel AG / Schlagwort(e): Fusionen & Übernahmen



31.01.2012 12:06

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Bad Vilbel, 31.01.2012 - Die STADA Arzneimittel AG hat heute, am 31.01.2012, den Kauf eines Generika-Geschäfts in der Schweiz von den Anteilseignern der Spirig Pharma AG erfolgreich abgeschlossen (siehe Ad-hoc-Meldung vom 19.05.2011 zu der Aufnahme der Vertragsverhandlungen sowie Ad-hoc-Aktualisierung vom 09.11.2011 zu der Unterzeichnung des Vertrags, jeweils publiziert über die DGAP).

Die Umsätze werden rückwirkend ab 01.01.2012 im STADA-Konzern konsolidiert.

Der Kaufpreis für dieses Generika-Geschäft beträgt insgesamt ca. 97 Mio. CHF (nach dem Stand des Wechselkurses am Tag der Veröffentlichung der Ad-hoc-Aktualisierung zur Unterzeichnung des Vertrags ca. 78 Mio. EUR) und umfasst auch das Recht, die erworbenen Produkte weiterhin unter der Dachmarke Spirig zu vertreiben. Das akquirierte Portfolio umfasst 56 verschreibungspflichtige (RX) und 15 verschreibungsfreie (OTC) bzw. verschreibungsfähige (OTX) Produkte. Für die erworbenen Produkte geht STADA von einem aktuellen Jahresumsatzvolumen von ca. 42 Mio. CHF (nach dem Stand des Wechselkurses am Tag der Veröffentlichung der Ad-hoc-Aktualisierung zur Unterzeichnung des Vertrags ca. 34 Mio. EUR) und von einem auf die ausgegliederte Geschäftsstruktur angepassten EBITDA von ca. 9,5 Mio. CHF (nach dem Stand des Wechselkurses am Tag der Veröffentlichung der Ad-hoc-Aktualisierung zur Unterzeichnung des Vertrags ca. 7,7 Mio. EUR) aus. Die Akquisition beinhaltet keine Produktionsstätten.


Weitere Informationen: STADA Arzneimittel AG / Unternehmenskommunikation / Stadastraße 2-18 / 61118 Bad Vilbel / Tel.: +49(0) 6101 603-113 / Fax: +49(0) 6101 603-506 / E-Mail: communications@stada.de / Oder besuchen Sie uns im Internet unter www.stada.de

31.01.2012 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

--------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: STADA Arzneimittel AG Stadastraße 2-18 61118 Bad Vilbel Deutschland Telefon: +49 (0)6101 603- 113 Fax: +49 (0)6101 603- 506 E-Mail: communications@stada.de Internet: www.stada.de ISIN: DE0007251803, DE0007251845, WKN: 725180, 725184, Indizes: MDAX Börsen: Regulierter Markt in Düsseldorf, Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart Ende der Mitteilung DGAP News-Service ---------------------------------------------------------------------------

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu STADA Arzneimittel

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu STADA Arzneimittel

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
17.12.2014STADA Arzneimittel HoldWarburg Research
16.12.2014STADA Arzneimittel SellClose Brothers Seydler Research AG
04.12.2014STADA Arzneimittel SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
01.12.2014STADA Arzneimittel HaltenDZ-Bank AG
21.11.2014STADA Arzneimittel HaltenDZ-Bank AG
14.11.2014STADA Arzneimittel buyDeutsche Bank AG
14.11.2014STADA Arzneimittel buyUBS AG
17.09.2014STADA Arzneimittel buyCommerzbank AG
17.09.2014STADA Arzneimittel buyUBS AG
08.09.2014STADA Arzneimittel buyCommerzbank AG
17.12.2014STADA Arzneimittel HoldWarburg Research
01.12.2014STADA Arzneimittel HaltenDZ-Bank AG
21.11.2014STADA Arzneimittel HaltenDZ-Bank AG
18.11.2014STADA Arzneimittel HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
14.11.2014STADA Arzneimittel HoldWarburg Research
16.12.2014STADA Arzneimittel SellClose Brothers Seydler Research AG
04.12.2014STADA Arzneimittel SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
13.11.2014STADA Arzneimittel SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
16.10.2014STADA Arzneimittel UnderweightBarclays Capital
25.09.2014STADA Arzneimittel SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für STADA Arzneimittel nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr STADA Arzneimittel Analysen
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Anzeige

Heute im Fokus

DAX geht schwächer ins Wochenende -- MorphoSys-Aktie und Roche-Aktie fallen kräftig -- US-Börsen in der Gewinnzone -- GfK-Konsumklima auf höchstem Stand seit acht Jahren

BayernLB verklagt Ecclestone. Euro gibt leicht nach. Studio Babelsberg erwartet für 2014 Millionenverlust. Sartorius verkauft Sparte. Ölpreise deutlich gestiegen. Verdi ruft an vier Amazon-Standorten zu Streiks bis Heiligabend auf. Allianz stimmt Vergleich nach Amoklauf von Winnenden zu. Facebook will mehr über Datenschutz informieren.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Welche Unternehmen sind am attraktivsten für Informatiker?

Diese Flughäfen werden hoch frequentiert

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

So viel erhalten die Deutschen

Aktien-Profiteure der Cannabis-Legalisierung in den USA

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

Welche sind die reichsten Amerikaner unter 40 Jahren?

Wenn Zukunft Gegenwart wird

mehr Top Rankings

Umfrage

Bundeskanzlerin Angela Merkel will sich mit Haut und Haar für das Freihandelsabkommen mit den USA stark machen. Was halten Sie von TTIP?