26.08.2013 09:24
Bewerten
 (0)

DGAP-Ad hoc: edding AG Vz.

DGAP-Adhoc: edding Aktiengesellschaft: Konzernergebnis vor Steuern im 1. Halbjahr 2013

edding Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis



26.08.2013 09:24

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

AD HOC - MITTEILUNG______________________

Gemäß § 15 WpHG

Konzernergebnis vor Steuern im 1. Halbjahr 2013 deutlich gestiegen Hoher positiver Sondereffekt aus Kapitalkonsolidierung edding Argentinien


Die edding Gruppe, einer der führenden Anbieter für Schreibgeräte und Marker sowie für Produkte der visuellen Kommunikation, hat im ersten Halbjahr 2013 ein Konzernergebnis vor Steuern von 3,9 Mio. EUR (Vorjahr 2,5 Mio. EUR) erzielt. Dies entspricht einem Anstieg um 56 %. Hierzu hat im Wesentlichen ein positiver Sondereffekt in Höhe von 2,5 Mio. EUR beigetragen, der sich aus der Kapitalkonsolidierung der argentinischen Tochtergesellschaft ergeben hatte. Im Zeitraum März bis August 2013 wurde die Finanzierung dieser Gesellschaft neu geordnet. Nach einer Kapitalerhöhung durch Sacheinlagen in Form argentinischer Staatsanleihen konnten aus dem Verkaufserlös dieser Wertpapiere bestehende Konzernverbindlichkeiten als bisherige Finanzierungsquelle weitgehend beglichen werden. Der Unterschiedsbetrag aus der Bewertung der Kapitalerhöhung an der Börse Buenos Aires einerseits und an der Börse New York andererseits führte zu unterschiedlichen Wertansätzen bei den Konzerngesellschaften und infolgedessen zu einem Ertrag im Rahmen der Kapitalkonsolidierung. Die Durchführung dieser Transaktionen hatte einen positiven Effekt auf den Cashflow des Konzerns in gleicher Größenordnung. Trotz dieser positiven Effekte auf den Konzernabschluss im Rahmen der Kapitalerhöhung der argentinischen Tochtergesellschaft ist das wirtschaftliche und politische Umfeld im Land unverändert kritisch zu sehen; die im Vorjahr gebildete Risikovorsorge bleibt daher in voller Höhe bestehen.

Die Umsatzerlöse liegen im ersten Halbjahr mit 57,3 Mio. EUR um 4,6 % über dem entsprechenden Zeitraum des Vorjahres. Hierzu hat wie erwartet der Geschäftsbereich Visuelle Kommunikation überproportional beigetragen. Das Betriebsergebnis (EBIT) ist trotz steigender Umsatzerlöse von 2,9 Mio. EUR auf 1,6 Mio. EUR gesunken. Neben planmäßig gestiegenen Kosten sind hierfür im Wesentlichen unrealisierte Wechselkursverluste sowie steigende Risikovorsorgen im Bereich der Vorratsbestände aufgrund von bevorstehenden Veränderungen im Produktsortiment verantwortlich.

Für das Geschäftsjahr 2013 gehen wir unter Berücksichtigung des genannten Sondereffekts von einem steigenden Konzernergebnis vor Steuern aus. Voraussetzung hierfür ist, dass die derzeitige Entspannung der Finanz- und Wirtschaftslage im Euroraum weiterhin anhält und nicht wieder eine Verschärfung eintritt.

Kontakt: Herr Sönke Gooß (Vorstand Finanzen) unter Telefon 04102-808 200, E-Mail an: investor@edding.de oder Fax 04102-808 204.

Ahrensburg, 26. August 2013

Der Vorstand -Ende der Mitteilung-

26.08.2013 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

--------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: edding Aktiengesellschaft Bookkoppel 7 22926 Ahrensburg Deutschland Telefon: +49 (0)4102 8080 Fax: +49 (0)4102 808 204 E-Mail: info@edding.de Internet: www.edding.de ISIN: DE0005647937, DE0005647903 WKN: 564793, 564790 Börsen: Regulierter Markt in Hamburg; Frankfurt in Open Market Ende der Mitteilung DGAP News-Service ---------------------------------------------------------------------------

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu edding AG Vz.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu edding AG Vz.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
Keine Analysen gefunden.
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Anzeige

Meistgelesene edding vz News

Keine Nachrichten gefunden.
Weitere edding vz News

edding vz Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

DAX schließt über 2 Prozent fester -- Staatsschulden: Ukraine verkauft massenweise Gold -- US-Börsen schließen im Plus -- Chinas Notenbank senkt überraschend Leitzinsen -- Alibaba im Fokus

GDL und Bahn verhandeln weiter. Megafusion in der britischen Versicherungsbranche. Angebot an Hawesko-Aktionäre jetzt offiziell. RBS besteht Stresstest trotz Rechenfehler. Burger King schaltet im Streit um Filialen Gericht ein. Porsche vermietet seine Sportwagen künftig auch. Deutsche-Bank-CFO empfiehlt Alternative zum Sparbuch.
Wenn Zukunft Gegenwart wird

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Das sind Deutschlands Global Player

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Facebook & Co: Welche Börsengänge waren ein Desaster?

Welches Unternehmen erzielte bislang das größte Emissions- volumen?

Welche Darsteller verdienen am meisten?

Diese Models verdienten 2014 am meisten

In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?

mehr Top Rankings

Umfrage

Der Gesetzentwurf zur Frauenquote in den Führungsetagen von Unternehmen stößt in der Union auf wachsenden Widerstand. Wie stehen Sie zu diesem Thema?