Kurse + Charts + RealtimeNews + AnalysenFundamentalUnternehmenzugeh. WertpapiereAktion
Kurs + ChartChart (groß)NewsBilanz/GuVDividende/HVZertifikateDepot/Watchlist
Times + SalesChart-AnalyseAnalysenSchätzungenTermineOptionsscheinemyHome
BörsenplätzeChartvergleichKurszieleVergleichProfilKnock-OutsSenden/Drucken
OrderbuchRealtime Stuttgart  InsidertradesFonds 
HistorischRealtime PushmyNewsAusblickim ForumAnleihen
Kaufen
Verkaufen
Diese Aktie wird nicht mehr gehandelt

24.12.2012 11:01

Senden

DGAP-News: AGO AG Energie + Anlagen

AGO zu myNews hinzufügen Was ist das?


DGAP-News: AGO AG Energie + Anlagen: Gläubigerversammlung beschließt vorzeitige Wandlung

DGAP-News: AGO AG Energie + Anlagen / Schlagwort(e): Sonstiges AGO AG Energie + Anlagen: Gläubigerversammlung beschließt vorzeitige Wandlung

24.12.2012 / 11:01

---------------------------------------------------------------------

Quasi ad hoc Meldung vom 24. Dezember 2012



Gläubigerversammlung beschließt vorzeitige Wandlung

Kulmbach, 24. Dezember 2012: Die Gläubigerversammlung der Teilschuldverschreibungen der AGO AG Energie + Anlagen im Gesamtnennbetrag von 2.000.000,00 EUR (WKN: A1MA2J, ISIN: DE000A1MA2J5) hat am heutigen Tag mit den erforderlichen Mehrheiten beschlossen, die Bedingungen der Schuldverschreibungen neu zu fassen. Sämtliche ausstehende Schuld-verschreibungen werden ausschließlich aufgelaufener Zinsen in auf den Inhaber lautende Stammaktien der AGO AG Energie + Anlagen gewandelt. Der Wandlungspreis je Aktie beträgt 1,76 EUR. Das Wandlungsverhältnis errechnet sich durch Division des Nennbetrags einer Schuldverschreibung durch den Wandlungspreis. Der auf eine Aktie entfallende anteilige Betrag des Grundkapitals beträgt 1,00 EUR.

Über AGO AG Energie + Anlagen: Das 1980 gegründete Unternehmen mit Sitz in Kulmbach ist Spezialist im Bereich innovativer und effizienter Energieversorgungsanlagen für Industriekunden. Dabei fokussiert sich die AGO AG Energie + Anlagen auf die drei Geschäftsfelder Projektentwicklung und Umsetzung, Anlagenbetrieb sowie Service und Beratung. Die Kernkompetenz der Gesellschaft liegt vor allem bei Biomasseheizkraftwerken, Blockheizkraftwerken, im wärme- und kältetechnischen Anlagenbau, der Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung sowie beim Contracting. Standortstudien/-entwicklung, Energieeffizienzberatung, Roh- und Brennstoffmanagement sowie das Emissionshandelsmanagement runden das Geschäftsmodell ab. AGO steht für Effizienz, Sicherheit und Technologiekompetenz ihrer Energieversorgungsanlagen.

Unternehmenskontakt: AGO AG Energie + Anlagen Am Goldenen Feld 23 D-95326 Kulmbach www.ago.ag

T. +49 (0) 9221 602 0 F. +49 (0) 9221 602 149 ir-ago@ago.ag

Investor Relations Kontakt: GFEI Aktiengesellschaft Marcus Kapust Am Hauptbahnhof 6 60329 Frankfurt am Main www.gfei.de

T. +49 (0) 69 743 037 00 F. +49 (0) 69 743 037 22 ir-ago@gfei.de

Ende der Corporate News

---------------------------------------------------------------------

24.12.2012 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch Unternehmen: AGO AG Energie + Anlagen Am Goldenen Feld 23 95326 Kulmbach Deutschland Telefon: +49 (0)9221 602-0 Fax: +49 (0)9221 602-149 E-Mail: info@ago.ag Internet: http://www.ago.ag ISIN: DE000A0LR415 WKN: A0LR41 Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Stuttgart; Open Market (Entry Standard) in Frankfurt Ende der Mitteilung DGAP News-Service --------------------------------------------------------------------- 197823 24.12.2012

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen
  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • Sprache:
  • Alle
  • DE
  • EN
  • Sortieren:
  • Datum
  • meistgelesen
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu AGO AG Energie + Anlagen

mehr
  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
16.10.12AGO haltenÖko Invest
23.01.12AGO buyClose Brothers Seydler Research AG
13.12.11AGO haltenÖko Invest
02.11.11AGO buyClose Brothers Seydler Research AG
05.09.11AGO buyClose Brothers Seydler Research AG
23.01.12AGO buyClose Brothers Seydler Research AG
02.11.11AGO buyClose Brothers Seydler Research AG
05.09.11AGO buyClose Brothers Seydler Research AG
17.06.11AGO buyClose Brothers Seydler Research AG
02.05.11AGO buyClose Brothers Seydler Research AG
16.10.12AGO haltenÖko Invest
13.12.11AGO haltenÖko Invest
03.09.10AGO holdClose Brothers Seydler Research AG
17.02.10AGO Kauflimit 3,25 EURÖko Invest
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für AGO AG Energie + Anlagen nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

Meistgelesene AGO News 1M

Keine Nachrichten gefunden.
Weitere AGO News

AGO Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

ANZEIGE

Die 5 beliebtesten Top-Rankings






Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen