-->-->
10.08.2011 11:02
Bewerten
 (0)

DGAP-News: Arqueonautas Worldwide-Arqueologia Subaquatica SA

DGAP-News: Arqueonautas gibt bekannt, dass ihr mosambikanischer Lizenzvertrag für weitere drei Jahre verlängert wurde
-->

DGAP-News: Arqueonautas Worldwide Arqueologia Subaquática, S.A / Schlagwort(e): Vertrag Arqueonautas gibt bekannt, dass ihr mosambikanischer Lizenzvertrag für weitere drei Jahre verlängert wurde

10.08.2011 / 11:02

---------------------------------------------------------------------

Estoril, 10. August 2011 - Arqueonautas Worldwide - Arqueologia Subaquática, S.A. (AWW) ist stolz bekanntzugeben, dass der exklusive Lizenzvertrag, den das Unternehmen seit 1999 mit der Regierung der Republik Mosambik hält, für weitere drei Jahre verlängert worden ist.

In den letzten 12 Jahren konnte Arqueonautas in den territorialen Gewässern von Mosambik bereits 40 historische Schiffswrackstandorte orten und vier Bergungsoperationen erfolgreich ausführen: Espadarte (1558), N.S. da Consolação (1608), São José (1622) und ein nicht identifiziertes, aber vermutlich britisches Wrack (ca. 1850). Daraus resultierend wurden zahlreiche einzigartige Artefakte geborgen, wie z.B. eine wichtige Porzellanladung aus der Ming Dynastie (Kaiser Jiajing / 1522-1566), 12 Kilogramm an ungestempelten Goldnuggets- und Scheiben, die zwischen den Ballaststeinen der Espadarte geschmuggelt wurden, über 20.000 Silbermünzen und vier seltene Bronzekanonen aus dem Wrack der São José.



Dank der Lizenzverlängerung können die Forschungs- und Bergungsarbeiten entlang der Küstenlinie der Provinz von Nampula zusammen mit General Jacinto Veloso vom lokalen Partnerunternehmen Património International SARL weitergeführt werden. Im Fokus stehen dabei 14 weitere, über Archivrecherchen bereits bestätigte, historisch wichtige Schiffswrackstandorte, die zwischen dem frühen 16. und frühen 19. Jahrhundert datieren. 'Alleine der Wert dieser Ladungen sollte unter Berücksichtigung einer konservativen 50% Erfolgsquote bei etwa 35 Mio. EUR liegen', so Arqueonautas Worldwide CEO Nikolaus Graf Sandizell.

Nikolaus Graf Sandizell (CEO & Chairman)

Arqueonautas Worldwide S.A. T +351.21.4663040 www.arq.de Av. da Suiça, 468B M +351 93 4663040 www.arq-publications.com 2765-288 Estoril F +351.21.4662769 www.wanlicargo.com Portugal info@arq.de www.arqueonautas.de

Ende der Corporate News

---------------------------------------------------------------------

10.08.2011 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------

135082 10.08.2011

Nachrichten zu Arqueonautas Worldwide-Arqueologia Subaquatica SA

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten, die älter als ein Jahr sind, im Archiv
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten, die älter als ein Jahr sind, im Archiv
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten, die älter als ein Jahr sind, im Archiv

Analysen zu Arqueonautas Worldwide-Arqueologia Subaquatica SA

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
27.04.2010Arqueonautas DepotbeimischungPerformaxx-Anlegerbrief
09.03.2010Arqueonautas spekulative DepotbeimischungPerformaxx-Anlegerbrief
27.04.2010Arqueonautas DepotbeimischungPerformaxx-Anlegerbrief
09.03.2010Arqueonautas spekulative DepotbeimischungPerformaxx-Anlegerbrief
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Arqueonautas Worldwide-Arqueologia Subaquatica SA nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen

Meistgelesene Arqueonautas Worldwide-Arqueologia Subaquatica SA News

Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.

Arqueonautas Worldwide-Arqueologia Subaquatica SA Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

DAX im Minus -- ifo-Daten enttäuschen -- Muss Apple 19 Milliarden an Steuern nachzahlen? -- Fielmann erhöht Quartalsüberschuss -- HP enttäuscht Anleger - Aktie sackt ab -- RTL Group im Fokus

CTS Eventim wächst im ersten Halbjahr nur leicht. Studie: BMW weiterhin gewinnstärkster Autobauer der Welt. Gold: Auf Viermonatstief abgerutscht. Frankreich bestreitet Lücken in Bericht über Renault-Emissionen. Wirtschaftspolitiker der Union wollen Steuersenkungen. Mehrheitseigner des Marktforschers GfK prüft angeblich Optionen.
Wer ist die bestbezahlte Schauspielerin der Welt im Jahr 2016?
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Die Top 10

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Eigenzulassungen 2015
Diese Firmen sind innovativ
In diesen Städten stehen Sie am längsten im Stau
Das sind die besten Universitäten
Die wertvollsten Marken 2016
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Bundesregierung will die Bevölkerung wieder zur Vorratshaltung animieren, damit sie sich im Falle schwerer Katastrophen oder eines bewaffneten Angriffs vorübergehend selbst versorgen kann. Panikmache oder begründet?
-->