Kurse + Charts + RealtimeNews + AnalysenFundamentalUnternehmenzugeh. WertpapiereAktion
Kurs + ChartChart (groß)NewsBilanz/GuVDividende/HVZertifikateDepot/Watchlist
Times + SalesChart-AnalyseAnalysenSchätzungenTermineOptionsscheinemyHome
BörsenplätzeChartvergleichKursziele ProfilKnock-OutsSenden/Drucken
OrderbuchRealtime Stuttgart  InsidertradesFonds 
HistorischRealtime PushmyNews im ForumAnleihen
Kaufen
Verkaufen

01.08.2012 10:52

Senden

DGAP-News: Backbone Technology AG

Backbone Technology zu myNews hinzufügen Was ist das?


DGAP-News: Backbone Technology AG: Beteiligungsgesellschaften wachsen über Marktniveau

DGAP-News: Backbone Technology AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis/Prognose BACKBONE Technology AG: Beteiligungsgesellschaften wachsen über Marktniveau

01.08.2012 / 10:52

---------------------------------------------------------------------

Die BACKBONE Technology AG (WKN A0MFXS, ISIN DE000A0MFXS6), Hamburg, gibt bekannt, dass ihre Beteiligungsunternehmen, die PAN AMP AG und die ONLINE FORENSIC GmbH, im ersten Halbjahr 2012 eine weiterhin positive Geschäftsentwicklung vollzogen haben.



Die PAN AMP AG weist nach einem positiven Geschäftsverlauf im Zeitraum Januar bis Juni 2012 für das erste Halbjahr 2012 einen neuen Spitzenwert im Umsatz aus. Der Umsatz des Spezialisten für Internet Filterung und Deep Internet-Forensik wuchs in den ersten sechs Monaten 2012 auf EUR 911.263,16 (Jahresumsatz 2011 EUR 1.029.324,68), während das operative Ergebnis (EBIT) zum 30.06.2012 auf EUR 138.357,70 anstieg (Jahresüberschuss 2011 EUR 132.691,05).

Die ONLINE FORENSIC GmbH setzte ihren dynamischen Geschäftsverlauf im Zeitraum Januar bis Juni 2012 fort. Der Umsatz des Spezialunternehmens zur Erbringung von forensischen Dienstleistungen im Managementbereich wuchs in den ersten sechs Monaten 2012 auf EUR 374.329,52 (Jahresumsatz 2011 EUR 384.961,31), während das operative Ergebnis (EBIT) zum 30.06.2012 auf EUR 4.108,06 anstieg (Jahresüberschuss 2011 EUR 3.427,14).

Technologie und Leistung auf höchstem Niveau Der neue Standort und die fortlaufende Kapazitätserweiterung waren neben der anhaltend starken Nachfrage nach Internet-Filter und Deep Internet-Forensik Technologien die Grundlage zum positiven Geschäftsverlauf der ersten sechs Monate in 2012. Die Neukundengewinnung erstreckte sich über die Branchen Nahrung, Logistik und Entsorgung.

Ausblick auf das laufende zweite Halbjahr Mit Ablauf der ersten sechs Monate 2012 zeigen die Beteiligungsgesellschaften der BACKBONE Technology AG eine kontinuierliche positive Umsatz- und Ergebnisentwicklung. Die Auftragseingänge der ersten sechs Monate in 2012 bestätigen eine starke Investitionsneigung in die angebotenen Technologien und Managementleistungen. Die Bedeutung, erlittene Schäden aus Online-Kriminalität unverzüglich aufzuklären, rückt immer stärker in den Fokus von Vorständen und Unternehmern. Versicherungen, Aufsichtsräte, Partnerunternehmen und Aktionäre erwarten in dieser schnelllebigen Zeit, dass die Aufklärung von Online-Kriminalität schnellstmöglich, kompetent und effizient gestaltet wird.

Die zunehmende Relevanz des Themas Deep Internet-Forensik und die dadurch resultierende schnelle und umfassende Datenanalyse, verbunden mit umfangreichen Praxiserfahrungen in der Aufklärung von Wirtschaftskriminalität, begründen die steigende Nachfrage nach den Technologien und Leistungen der Beteiligungsgesellschaften. So besteht die Möglichkeit, durch weitere Erfolge in der Aufklärung eine herausragende Rolle in diesem spannenden Marktsegment einzunehmen. Die nachhaltige Investition in Forschung und Entwicklung war und ist die Basis des Unternehmenserfolgs.

Als wesentliches Vorhaben für das weitere Geschäftsjahr 2012 werden die Kapazitätssteigerung und der Ausbau des erfolgreichen Geschäftsmodells zur Deep Internet-Forensik forciert. Die Beteiligungshöhe an der PAN AMP AG und der ONLINE FORENSIC GmbH lag zum 30.06.2012 bei 100 %.

Mit ihren Beteiligungen verfolgt die BACKBONE Technology AG die Marktdurchdringung mit forensischen Technologien und Leistungen in den Kernmärkten Europas.

Kontakt: BACKBONE Technology AG Esplanade 41 20354 Hamburg Deutschland Vorstand der BACKBONE Technology AG Telefon +49 (0)40-553002-0

Ende der Corporate News

---------------------------------------------------------------------

01.08.2012 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------

179887 01.08.2012

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen
  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • Sprache:
  • Alle
  • DE
  • EN
  • Sortieren:
  • Datum
  • meistgelesen
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Backbone Technology AG

mehr
  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
Keine Analysen gefunden.

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

Meistgelesene Backbone Technology News 1M

Keine Nachrichten gefunden.
Weitere Backbone Technology News

Backbone Technology Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

ANZEIGE

Die 5 beliebtesten Top-Rankings






Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen