23.02.2012 06:55
Bewerten
 (0)

DGAP-News: Commerzbank AG

DGAP-News: Commerzbank plant Optimierungsmaßnahme innerhalb der Kapitalstruktur zur Stärkung des Core-Tier-1-Kapitals

DGAP-News: Commerzbank AG / Schlagwort(e): Sonstiges Commerzbank plant Optimierungsmaßnahme innerhalb der Kapitalstruktur zur Stärkung des Core-Tier-1-Kapitals

23.02.2012 / 06:55

---------------------------------------------------------------------

NICHT ZUR VERBREITUNG IN DEN VEREINIGTEN STAATEN VON AMERIKA ODER AN PERSONEN AUS DEN USA

Commerzbank plant Optimierungsmaßnahme innerhalb der Kapitalstruktur zur Stärkung des Core-Tier-1-Kapitals

- Commerzbank plant Einbringung von hybriden, nachrangigen und anderen Finanzinstrumenten als Sacheinlage gegen Begebung von maximal 511.342.904 Aktien aus genehmigtem Kapital

- Bei vollständiger Annahme des Umtauschangebots würde Core-Tier-1-Kapital der Bank um mehr als 1 Milliarde Euro erhöht

Die Commerzbank hat heute im Rahmen des Kapitalmanagements der Bank Folgendes beschlossen: Die Bank beabsichtigt, ausgewählte hybride, nachrangige und andere Finanzinstrumente in Aktien der Commerzbank AG umzutauschen. Hierzu hat die Commerzbank heute eine Vereinbarung mit Goldman Sachs International ('der Anbieter' / 'Goldman Sachs') getroffen. Der Anbieter kann danach von der Commerzbank AG, von Gesellschaften des Commerzbank-Konzerns und von weiteren Gesellschaften (HT1 Funding GmbH und UT2 Funding p.l.c.) begebene hybride Eigenmittelinstrumente, nachrangige Anleihen und andere Finanzinstrumente zu einem unter ihrem Nennwert liegenden Preis, welcher in Form von Commerzbank-Aktien beglichen wird, von qualifizierten Investoren außerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika erwerben.

Der Anbieter plant, die erworbenen Wertpapiere als Sacheinlage gegen aus genehmigtem Kapital der Commerzbank zu begebende Aktien in die Commerzbank einzubringen. Es wird keine Platzierung der neuen Aktien an Investoren stattfinden, da die qualifizierten Investoren der ausgewählten Wertpapiere die Aktien direkt im Umtausch für die Wertpapiere erhalten. Zu den Wertpapieren zählen durch Gesellschaften des Commerzbank-Konzerns begebene hybride Eigenmittelinstrumente (Trust Preferred Securities, Tier-1-Kapital) und nachrangige Anleihen (Lower-Tier-2-Kapital). Des Weiteren sind die durch die HT1 Funding GmbH und die UT2 Funding p.l.c. begebenen Tier 1 Capital Securities beziehungsweise Dated Upper Tier 2 Capital Securities (Securities) Bestandteil der Sacheinlage. Die Commerzbank hat mit beiden Gesellschaften vereinbart, dass die Stille Einlage der HT1 Funding GmbH an der Commerzbank beziehungsweise der von der UT2 Funding p.l.c. gehaltenene Genussschein der Commerzbank entsprechend des jeweiligen Volumens der Sacheinlage dieser Wertpapiere reduziert werden.

In diesem Zusammenhang plant die Commerzbank, eine Kapitalerhöhung gegen Sacheinlage aus genehmigtem Kapital um bis zu 10% minus eine Aktie (entsprechend maximal 511.342.904 Aktien) des Grundkapitals der Commerzbank durchzuführen. Die dafür noch erforderlichen Beschlüsse von Vorstand und Aufsichtsrat der Commerzbank - auch bezüglich des endgültigen Volumens - sollen voraussichtlich am 2. März 2012 gefasst werden. Die Transaktion ist kein Bestandteil des am 19. Januar 2012 vorgestellten Maßnahmenpakets der Bank zur Erfüllung der zusätzlichen Kapitalanforderungen der European Banking Authority (EBA)und ist hierfür auch nicht notwendig. Dennoch wird die Durchführung der Transaktion das Core-Tier-1-Kapital der Commerzbank weiter stärken und leistet somit einen Beitrag, die verbleibenden EBA-Kapitalanforderungen schneller zu erfüllen.

Mit der Transaktion beabsichtigt die Commerzbank, ein günstiges Marktumfeld zu nutzen, um ihre Kapitalstruktur weiter zu optimieren. Bei einer Durchführung der Transaktion rechnet die Bank mit einem positiven Ergebnisbeitrag unter IFRS im ersten Quartal 2012. Im Fall einer vollständigen Annahme des Umtauschangebots und auf Basis des XETRA-Schlusskurses der Commerzbank-Aktie vom 22. Februar 2012 als Berechnungsgrundlage würde sich das Core-Tier-1-Kapital um voraussichtlich mehr als 1 Milliarde Euro erhöhen. In diesem Szenario würde im Rahmen der Kapitalerhöhung das vollständige Volumen der zur Verfügung stehenden Commerzbank-Aktien ausgegeben werden. Auch in den Folgejahren wirkt sich die Durchführung der Transaktion aufgrund der Übertragung von bestimmten im Umtauschangebot enthaltenen Wertpapieren auf die Commerzbank positiv auf das Core-Tier-1-Kapital der Commerzbank aus. Dies resultiert aus der Neubewertung von Vermögenswerten und Schulden der ehemaligen Dresdner Bank (Purchase Price Allocation), die auch die in der Transaktion enthaltenen Wertpapiere betrifft.

Der Sonderfonds Finanzmarktstabilisierung (SoFFin) beabsichtigt, seine Beteiligungsquote an der Commerzbank (25% plus eine Aktie) nach der Transaktion aufrecht zu erhalten. Dazu soll ein entsprechender Teil der Stillen Einlage des SoFFin aus dem in der Hauptversammlung 2011 geschaffenen bedingten Kapital in Aktien gewandelt werden.

Im Rahmen der Transaktion wird der Anbieter die Investoren der ausgewählten Kapitalinstrumente außerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika, insofern sie qualifizierte Investoren gemäß der Definition der EU-Prospektrichtlinie sind, dazu einladen, dem Anbieter für die von ihnen gehaltenen Kapitalinstrumente ein Umtauschangebot zu dem jeweils festgelegten Preis zu unterbreiten. Im Gegenzug erhalten die Investoren der ausgewählten Wertpapiere die dann begebenen Commerzbank-Aktien aus der Kapitalerhöhung gegen Sacheinlage vom Anbieter. Der Preis dieser Aktien ergibt sich aus dem Durchschnitt des täglichen volumengewichteten XETRA-Durchschnittskurses der Commerzbank-Aktie im Zeitraum vom 24. Februar bis zum 2. März 2012. Werden dem Anbieter Kapitalinstrumente in einem Volumen angeboten, das gemäß dem Austauschverhältnis die Aktienzahl aus der Kapitalerhöhung gegen Sacheinlage in Höhe von maximal 511.342.904 Aktien überschreitet, wird der Anbieter die Angebote anteilig wie im Exchange Offer Memorandum am 23. Februar 2012 festgelegt annehmen. Die Umtauschangebotsperiode beginnt am 23. Februar 2012 und endet voraussichtlich am 2. März 2012 um 14.00 Uhr (MEZ). Joint Dealer Manager für das Umtauschangebot sind Citigroup, Commerzbank, Goldman Sachs und HSBC.

Das ausstehende gesamte Nominalvolumen aller Kapitalinstrumente, die Teil des Umtauschangebots sind, beträgt rund 3,16 Milliarden EUR.

Das Umtauschangebot des Anbieters umfasst folgende hybride Eigenmittelinstrumente, nachrangige Anleihen und andere Finanzinstrumente:

Instrument / Ausstehendes gesamtes Nominalvolumen* / ISIN / Mindestnominal / Theoretischer Ankaufspreis / Annahmereihenfolge**

Commerzbank Capital Funding Trust I / EUR 189.550.000 / DE000A0GPYR7 / EUR 50.000 / EUR 31.500 / 1

Commerzbank Capital Funding Trust II / GBP 115.600.000 / XS0248611047 / £ 50.000 / £ 30.500 / 1

UT2 Funding p.l.c / EUR 750.000.000 / DE000A0GVS76 / EUR 1.000 / EUR 825 / 2

HT1 Funding GmbH / EUR 1.000.000.000 / DE000A0KAAA7 / EUR 1.000 / EUR 710 / 3

Eurohypo Capital Funding Trust I / EUR 306.425.000 / XS0169058012 / EUR1.000 / EUR 690 / 4

Lower-Tier-2-Anleihe (Inhaberpapier) / EUR 502.150.000 / DE000CB07899 / EUR 50.000 / EUR 41.000*** / 5

Lower-Tier-2-Anleihe (Inhaberpapier) / EUR 272.850.000 / DE000CB8AUX7 / EUR 50.000 / EUR 42.500*** / 5

* Kapitalinstrumente, die derzeit im Umlauf befindlich sind und nicht innerhalb des Commerzbank-Konzerns gehalten werden.

** Zum Umtausch angebotene Wertpapiere werden nach dieser Priorität angenommen.

*** Zuzüglich aufgelaufener und nicht gezahlter Zinsen in bar gemäß des Exchange Offer Memorandum.



Pressekontakt: Simon Steiner +49 69 136 46646 Maximilian Bicker +49 69 136 28696

*****

Über die Commerzbank Die Commerzbank ist führend bei Privat- und Firmenkunden in Deutschland. Mit den Segmenten Privatkunden, Mittelstandsbank, Corporates & Markets, Central & Eastern Europe sowie Asset Based Finance bietet die Bank ihren Kunden ein attraktives Produktportfolio und ist insbesondere für den exportorientierten Mittelstand ein starker Partner in Deutschland und weltweit. Mit rund 1.200 Filialen verfügt die Commerzbank zukünftig über eines der dichtesten Filialnetze der deutschen Privatbanken. Sie hat rund 60 Standorte in 52 Ländern und betreut mehr als 14 Millionen Privat- sowie 1 Million Geschäfts- und Firmenkunden weltweit. Im Jahr 2011 erwirtschaftete sie mit 58.160 Mitarbeitern Bruttoerträge von 9,9 Milliarden Euro.

*****

WICHTIGER HINWEIS Dieses Dokument beinhaltet kein Angebot von Wertpapieren in einer Rechtsordnung, in der ein solches Angebot unzulässig wäre. Innerhalb der Europäischen Union richtet sich das hierin genannte Umtauschangebot ausschließlich an 'qualifizierte Anleger' im Sinne des Artikel 2 Abs. 1 lit. (e) der Prospektrichtlinie. Qualifizierte Anleger sind (a) juristische Personen, die in Bezug auf ihre Tätigkeit auf den Finanzmärkten zugelassen sind bzw. beaufsichtigt werden oder deren einziger Geschäftszweck, wenn sie weder zugelassen sind noch beaufsichtigt werden, in der Wertpapieranlage besteht, oder (b) Gesellschaften, die laut ihrem letzten Jahresabschluss beziehungsweise konsolidierten Abschluss zumindest zwei der nachfolgenden drei Kriterien erfüllen: (i) eine durchschnittliche Beschäftigtenzahl im letzten Geschäftsjahr von mindestens 250, (ii) eine Gesamtbilanzsumme von mehr als 43.000.000 Euro oder (iii) einen Jahresnettoumsatz von mehr als 50.000.000 Euro.

Die in dieser Ankündigung beschriebenen Umtauschangebote erfolgen jetzt und in Zukunft weder direkt noch indirekt durch Verwendung von Briefen oder anderen Mitteln oder Wegen des zwischenstaatlichen Handels oder Außenhandels oder durch Einrichtungen einer nationalen Wertpapierbörse in den oder in die Vereinigten Staaten. Dementsprechend werden Kopien dieser Ankündigung und weiterer Dokumente oder Unterlagen in Bezug auf diese Umtauschangebote weder direkt noch indirekt innerhalb oder in die Vereinigten Staaten gesendet oder auf andere Weise übertragen, verteilt oder weitergeleitet und dürfen auch nicht dorthin gesendet oder auf andere Weise übertragen, verteilt oder weitergeleitet werden. Diese Unterlagen enthalten weder ein Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten noch stellen sie ein solches Angebot oder eine solche Aufforderung dar. Die hierin erwähnten Wertpapiere sind und werden nicht gemäß dem United States Securities Act von 1933 in jeweils gültiger (der 'Securities Act') registriert und dürfen ohne Registrierung nach dem Securities Act nicht in den Vereinigten Staaten angeboten oder verkauft werden, es sei denn sie werden gemäß einer Ausnahme von den Registrierungserfordernissen des Securities Act oder im Rahmen einer Transaktion, die nicht Gegenstand dieser Gesetze ist, angeboten und verkauft. Die Commerzbank beabsichtigt nicht, ein öffentliches Angebot von Aktien in den Vereinigten Staaten durchzuführen.

Diese Mitteilung enthält Aussagen über die erwartete zukünftige Geschäftsentwicklung der Commerzbank, erwartete Effizienzgewinne und Synergien, erwartete Wachstumsperspektiven und sonstige Chancen für eine Wertsteigerung des Unternehmens sowie das erwartete zukünftige Ergebnis je Aktie, Restrukturierungskosten und sonstige Finanzentwicklungen und -angaben. Diese in die Zukunft gerichteten Aussagen basieren auf aktuellen Erwartungen, Schätzungen und Prognosen des Vorstands. Sie sind von einer Reihe von Annahmen abhängig und unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen wesentlich von jenen abweichen, die durch diese in die Zukunft gerichteten Aussagen ausgedrückt oder impliziert werden. Die Commerzbank ist nicht verpflichtet, die in dieser Mitteilung enthaltenen, in die Zukunft gerichteten Aussagen periodisch auf den neuesten Stand zu bringen oder abzuändern, um Ereignisse oder Umstände zu reflektieren, die nach dem Datum dieser Mitteilung eintreten.



Kontakt: Commerzbank AG Pressestelle Tel.: +49 69 136 - 22830 Email: pressestelle@commerzbank.com

Ende der Corporate News

---------------------------------------------------------------------

23.02.2012 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch Unternehmen: Commerzbank AG Kaiserplatz 60261 Frankfurt am Main Deutschland Telefon: +49 (069) 136 20 Fax: - E-Mail: ir@commerzbank.com Internet: www.commerzbank.de ISIN: DE0008032004 WKN: 803200 Börsen: Regulierter Markt in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Prime Standard), Hamburg, Hannover, München, Stuttgart; Terminbörse EUREX; London, SIX Ende der Mitteilung DGAP News-Service --------------------------------------------------------------------- 157751 23.02.2012

Artikel empfehlen?
  • Relevant7
  • Alle7
  • vom Unternehmen1
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu Commerzbank

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
12:51 UhrCommerzbank overweightHSBC
29.08.2014Commerzbank HaltenIndependent Research GmbH
28.08.2014Commerzbank buyequinet AG
21.08.2014Commerzbank HaltenIndependent Research GmbH
13.08.2014Commerzbank UnderweightBarclays Capital
12:51 UhrCommerzbank overweightHSBC
28.08.2014Commerzbank buyequinet AG
13.08.2014Commerzbank buyequinet AG
07.08.2014Commerzbank buySociété Générale Group S.A. (SG)
07.08.2014Commerzbank kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
29.08.2014Commerzbank HaltenIndependent Research GmbH
21.08.2014Commerzbank HaltenIndependent Research GmbH
08.08.2014Commerzbank NeutralBNP PARIBAS
08.08.2014Commerzbank NeutralJP Morgan Chase & Co.
07.08.2014Commerzbank HaltenIndependent Research GmbH
13.08.2014Commerzbank UnderweightBarclays Capital
08.08.2014Commerzbank verkaufenKelper Cheuvreux
07.08.2014Commerzbank verkaufenDZ-Bank AG
06.08.2014Commerzbank SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
28.07.2014Commerzbank SellUBS AG
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Commerzbank nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

Heute im Fokus

DAX schließt mit Gewinn -- Wall Street uneinheitlich -- Apple prüft Sicherheit nach Auftauchen von Promi-Nacktfotos -- Tipp24 zieht Gewinnwarnung zurück

Kabinett berät über neue Regeln für Versicherer. Metro trennt sich von Beteiligung an britischem Großhändler Booker. Permira verkauft erneut Hugo-Boss-Aktien. Frankreich rückt von Sparziel für 2015 ab. Dollar General erhöht Family Dollar-Gebot. Rosneft und ExxonMobil starten Erdöl-Projekt. USA: ISM-Einkaufsmanagerindex steigt auf den höchsten Stand seit März 2011. Deutscher Automarkt leicht im Minus. CTS Eventim-Aktie legt rund 5 Prozent zu.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welche Billig-Airline ist die beste der Welt?

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Darsteller verdienen am meisten?

Diese Models verdienten 2014 am meisten

In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?

Die Fluglinien mit den zufriedensten Passagieren

Welcher Nationaltrainer verdient am meisten?

mehr Top Rankings
Deutschland wird den Kampf der Kurden gegen die Terrormiliz des Islamischen Staates (IS) mit schweren Waffen unterstützen. Wie ist Ihre Meinung hierzu?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen