Kurse + Charts + RealtimeNews + AnalysenFundamentalUnternehmenzugeh. WertpapiereAktion
Kurs + ChartChart (groß)NewsBilanz/GuVDividende/HVZertifikateDepot/Watchlist
Times + SalesChart-AnalyseAnalysenSchätzungenTermineOptionsscheinemyHome
BörsenplätzeChartvergleichKurszieleVergleichProfilKnock-OutsSenden/Drucken
OrderbuchRealtime Stuttgart  InsidertradesFonds 
HistorischRealtime PushmyNews im ForumAnleihen
Kaufen
Verkaufen

27.12.2012 11:36

Senden

DGAP-News: Mercurius AG

Mercurius zu myNews hinzufügen Was ist das?


DGAP-News: Mercurius AG: Mercurius AG verlängert Aktienrückkauf

Mercurius AG / Schlagwort(e): Aktienrückkauf



27.12.2012 11:36

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

P R E S S E M I T T E I L U N G


Mercurius AG verlängert Aktienrückkauf

Frankfurt am Main, 27. Dezember 2012 - Der Vorstand der Mercurius AG hat am 18. Dezember 2012 beschlossen, den Aktienrückkauf fortzusetzen. In dem Zeitraum vom 01. Januar 2013 bis zum 31. Dezember 2013 will die Gesellschaft bis zu 100.000 weitere Aktien über die Frankfurter Wertpapierbörse zurück kaufen.

Auf Grundlage der Ermächtigung der Hauptversammlung vom 08. Juni 2010 wurden im Zeitraum vom 01. Februar 2011 bis einschließlich zum 21. Dezember 2012 insgesamt 48.652 Stück eigene Aktien über die Börse erworben.

Die Mercurius AG hat auf ihrer Hauptversammlung 2010 beschlossen, dass die Gesellschaft vom Tage der Beschlussfassung an für fünf Jahre ermächtigt ist, einmal oder mehrmals eigene Aktien bis zu insgesamt zehn Prozent des derzeitigen Grundkapitals der Gesellschaft über die Börse zu jedem gesetzlich zulässigen Zweck zu einem Preis (ohne Erwerbsnebenkosten) zu erwerben, der den Durchschnittskurs während der letzten drei Börsentage vor dem Erwerb um nicht mehr als 10 % über- oder unterschreitet.

Unternehmensprofil:

Die Mercurius-Gruppe ist eine Finanzdienstleistungsplattform für alternative Investments und Asset Management. Über die Konzerntöchter werden die Immobilienentwicklung für innovative Wohnimmobilienkonzepte und das Wertpapierhandelsbankgeschäft abgebildet. Unternehmertum, Kapitalmarkterfahrung und unser Netzwerk sind unsere Stärken.

Das Dienstleistungsspektrum der Mercurius Handelsbank GmbH umfasst Asset Management, Institutional Sales, Strukturierte Produkte und Zins- und Währungsmanagement.

Die Tochtergesellschaft Mercurius Real Estate AG entwickelt hochwertige Immobilienprojekte in Innenstadtlagen mit dem Schwerpunkt Wohnen.

Unter der Marke 'CFI FAIRPAY' kauft, verkauft und beleiht die Mercurius AG Lebensversicherungen im Zweitmarkt und ist darüber hinaus mit der Verwaltung bestehender Policenportfolios für Kunden beauftragt.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Investor Relations

Mercurius AG Börsenstr. 2-4 60313 Frankfurt a. M.

Telefon 069 50951-7180 Fax 069 50951-7299 E-Mail ir@mercurius.de Internet www.mercurius.de

27.12.2012 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

--------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: Mercurius AG Börsenstr. 2-4 60313 Frankfurt am Main Deutschland Telefon: +49 (0) 69 50951 7100 Fax: +49 (0) 69 50951 7199 E-Mail: ir@mercurius.de Internet: http://www.mercurius.de ISIN: DE000A0HHKA7 WKN: A0HHKA Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Stuttgart; Open Market (Entry Standard) in Frankfurt Ende der Mitteilung DGAP News-Service ---------------------------------------------------------------------------

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen
  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • Sprache:
  • Alle
  • DE
  • EN
  • Sortieren:
  • Datum
  • meistgelesen
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Mercurius AG

mehr
  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
10.11.08CFI FAIRPAY Coverage beendetSRC Research GmbH
28.05.08CFI FAIRPLAY holdSRC Research GmbH
01.10.07CFI FAIRPAY DowngradeSRC Research
02.05.07CFI FAIRPAY buySRC Research
07.11.06CFI FAIRPAY accumulateSRC Research
02.05.07CFI FAIRPAY buySRC Research
07.11.06CFI FAIRPAY accumulateSRC Research
27.09.06CFI Fairpay bis 34 Euro zeichnenDer Aktionär
10.11.08CFI FAIRPAY Coverage beendetSRC Research GmbH
28.05.08CFI FAIRPLAY holdSRC Research GmbH
01.10.07CFI FAIRPAY DowngradeSRC Research
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Mercurius AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

Mercurius AG6,18
0,26%
Mercurius Jahreschart

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

Mercurius Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

ANZEIGE

Die 5 beliebtesten Top-Rankings






Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen