26.06.2013 12:41

Senden

DGB strikt gegen Renten-Beitragssenkung


    BERLIN (dpa-AFX) - Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) lehnt eine Rentenbeitragssenkung ab. "Eine weitere Beitragssenkung wäre ein Brandbeschleuniger für die ohnehin absehbare Altersarmut. Wer den Rentenbeitrag zum dritten Mal in Folge senkt, kürzt gleichzeitig die Renten der kommenden Generationen", kritisierte DGB-Vorstandsmitglied Annelie Buntenbach am Mittwoch in Berlin. Sie forderte, die positive Entwicklung der Rentenfinanzen zur Aufstockung der Rücklagen und zu Leistungsverbesserungen zu nutzen. Eine "Beitragssenkungsbremse" sei nötig. Aufgrund der aktuell guten Finanzlage der Rentenkasse zeichnet sich Spielraum für eine erneute Beitragsermäßigung zum Jahreswechsel ab. Derzeit liegt der Beitragssatz bei 18,9 Prozent,/vs/DP/bgf

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

ANZEIGE

Die 5 beliebtesten Top-Rankings






Die Zahl der Beschwerden von Privatversicherten über ihre Krankenkasse ist 2013 leicht gesunken. Wie Zufrieden sind Sie mit Ihrer Krankenkasse?
Ich gehöre zu denen die sich beim Ombudsmann der privaten Krankenversicherung (PKV) beschwert haben.
Ich war im letzten Jahr unzufrieden, habe mich aber nicht beschwert.
Ich hatte keine Probleme mit meiner Versicherung
Abstimmen