13.11.2012 10:36
Bewerten
 (0)

DIC Asset: Gewinnrückgang im Neunmonatszeitraum

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Die Immobiliengesellschaft DIC Asset AG musste in den ersten neun Monaten 2012 einen Gewinnrückgang ausweisen, sieht sich aber auf gutem Weg, die gesetzten Ziele für das laufende Geschäftsjahr zu erreichen.

Konzernangaben vom Dienstag zufolge wuchsen die Bruttomieteinnahmen auf 94,3 Mio. Euro, nach 85,8 Mio. Euro in der entsprechenden Vorjahresperiode. Der Zuwachs von 10 Prozent basiere auf dem Portfoliowachstum sowie der anhaltend starken Vermietungsleistung.

Der FFO (Funds From Operations: operatives Ergebnis vor Abschreibungen und Steuern, sowie vor Gewinnen aus Verkäufen und Entwicklungsprojekten) der ersten neun Monate erreichte 32,2 Mio. Euro und lag damit in erster Linie auf Grund des vergrößerten Portfolios und der Vermietungserfolge 8 Prozent höher als im Vorjahreszeitraum mit 29,8 Mio. Euro. Der FFO je Aktie stieg auf 0,70 Euro, nach zuvor 0,68 Euro. Jedoch lag der Konzernüberschuss mit 7,6 Mio. Euro unter anderem aufgrund von höheren Personal- und Zinsaufwendungen um 6 Prozent unter dem Vorjahresergebnis von 8,1 Mio. Euro.

Die DIC Asset AG ist sehr zuversichtlich, ihre FFO-Prognose für das Geschäftsjahr 2012 von 43 bis 45 Mio. Euro mit einem FFO je Aktie von rund 1 Euro zu erfüllen (Geschäftsjahr 2011: 40,6 Mio. Euro).

Die Aktie von DIC Asset gewann bisher 0,57 Prozent auf 7,05 Euro. (13.11.2012/ac/n/nw)

Nachrichten zu DIC Asset AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu DIC Asset AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
29.09.2016DIC Asset HoldBaader Wertpapierhandelsbank
20.09.2016DIC Asset HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
26.08.2016DIC Asset HoldBaader Wertpapierhandelsbank
05.08.2016DIC Asset kaufenBankhaus Lampe KG
04.08.2016DIC Asset buyOddo Seydler Bank AG
05.08.2016DIC Asset kaufenBankhaus Lampe KG
04.08.2016DIC Asset buyOddo Seydler Bank AG
03.08.2016DIC Asset kaufenBankhaus Lampe KG
03.08.2016DIC Asset kaufenDZ BANK
28.07.2016DIC Asset kaufenBankhaus Lampe KG
29.09.2016DIC Asset HoldBaader Wertpapierhandelsbank
20.09.2016DIC Asset HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
26.08.2016DIC Asset HoldBaader Wertpapierhandelsbank
03.08.2016DIC Asset HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
03.08.2016DIC Asset HoldBaader Wertpapierhandelsbank
22.07.2008DIC Asset DowngradeMorgan Stanley
18.01.2008DIC Asset DowngradeMorgan Stanley
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für DIC Asset AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.

Heute im Fokus

DAX schließt im Minus -- US-Börsen schwächer -- Türkei bringt sich als Deutsche-Bank-Käufer ins Spiel -- Commerzbank: 10.000 Stellen weg? -- Opec einigt sich auf Fördergrenze -- Air Berlin im Fokus

Tesla mit 'Autopilot'-Assistent kollidiert mit Bus. Lufthansa-Aktie schwächster DAX-Wert: Air Berlin-Deal und Ölpreisrally belasten. Deutsche Arbeitslosenquote im September leicht rückläufig. SAP investiert in neue Produkte für vernetzte Firmen. Institut: London soll Schweigen über Brexit lüften.
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Lohnt sich die Rente
Jetzt durchklicken
Das sind die reichsten Nichtakademiker in Europa
Jetzt durchklicken

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Umfrage

Kanzlerin Merkel will der Deutschen Bank im Streit mit der US-Justiz nicht helfen. Was halten Sie von dieser Einstellung?